UBS Bericht über den Chevrolet Bolt (Ampera-e)

UBS Bericht über den Chevrolet Bolt (Ampera-e)

menu
Benutzeravatar
    mdm1266
    Beiträge: 1147
    Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
    Wohnort: Luzern, Schweiz
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 22. Feb 2018, 14:15

Die UBS hat ja den Chevrolet Bolt EV auseinandergenommen und durchleuchtet. Dazu gibt es von UBS auch einen ausführlichen Bericht. Wen es interessiert, hier der ganze Bericht in englisch:
attach_fileUBS-Article Chevrolet Bolt EV.pdf
(3.7 MiB) 45-mal heruntergeladen
Quelle: http://www.iom3.org/sites/default/files ... y_2017.pdf

Interessant auf Seite 29 wird erwähnt, dass die Technologie der Batterie im Bolt EV/Ampera-e noch auf NCM 111 beruht.

Dies lässt natürlich Raum für Spekulationen auf ein kommendes Batterieupgrade (80kW) für das Modelljahr 2019, wie zum Beispiel hier im Bolt Forum in USA:
http://www.chevybolt.org/forum/334353-post80.html

Die Frage ist, welche Batterietechnologie im Bolt/Ampere-e wirklich steckt, NCM 111 oder 622?
Zuletzt geändert von mdm1266 am Mi 9. Mai 2018, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: UBS Bericht über den Chevrolet Bolt (Ampera-e)

menu
Fire
    Beiträge: 411
    Registriert: Mi 26. Jul 2017, 13:39

folder Do 22. Feb 2018, 14:56

Interssant womit Banken sich alles so beschäftigen :geek:

Aber der Bericht ist wirklich lesenswert, auch wenn ich ihn bisher mehr überflogen habe.

Re: UBS Bericht über den Chevrolet Bolt (Ampera-e)

menu
Benutzeravatar

folder Fr 23. Feb 2018, 07:59

mdm1266 hat geschrieben:Die Frage ist, welche Batterietechnologie im Bolt/Ampere-e wirklich steckt, NCM 111 oder 622?
Mir stellt sich die Frage nicht: Zoe ZE40 kam Ende 2016 auf den Markt, Bolt EV kam Ende 2016 auf den Markt, daher ist es äußerst wahrscheinlich und auch schon an mehreren Stellen geschrieben, daß beide dieselben Zellen haben.
Die NCM 622.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 50 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)

Re: UBS Bericht über den Chevrolet Bolt (Ampera-e)

menu
Benutzeravatar
    mdm1266
    Beiträge: 1147
    Registriert: Di 5. Dez 2017, 20:14
    Wohnort: Luzern, Schweiz
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Fr 23. Feb 2018, 17:12

NCM 111 Batterien haben 150Wh/kg, die NCM 622 hingegen 200Wh/kg. Das Gewicht der reinen Batteriemodule ist im Bolt EV/Ampera-e gemäss dem UBS-Bericht 300kg. 60kWh geteilt durch 300 würden dann 200Wh/kg ergeben. Dies spricht also eindeutig für NCM 622 Akkus. Der UBS-Bericht rechnet aber effektiv mit NCM 111 Batterien. Das sieht man auch bei der Aufstellung der Rohmaterialien für die Batterie auf Seite 29. Muss also ein Fehler im Bericht sein.
Batterienvergleich.JPG
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Opel Ampera-e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag