Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
folder Di 14. Nov 2017, 13:19
Der Ampera-e hat außer dem D- und dem L-Fahrmodus (mit wenig bzw. viel Rekuperation) links hinter dem Lenkrad eine Taste zur Aktivierung von zusätzlicher regenerativer Bremsleistung, die maximale regenerative Bremsleistung beträgt bis zu 70 kW.

Wie ist das mit der Fußbremse? Bremst die soweit wie möglich wie es der Akku zuläßt ebenfalls regenerativ so wie es z.B. beim Renault Zoe der Fall ist, oder wirkt die Fußbremse niemals regenerativ und damit immer nur rein mechanisch auf die Scheibenbremsen?

Ich habe zwar schon eine Probefahrt mit dem Ampera-e hinter mir, bin daher auch eher der Meinung daß die Fußbremse soweit wie möglich regenerativ bremst wenn ich das richtig in Erinnerung habe, habe aber im Handbuch Seite 169 weder ein eindeutiges Ja noch ein Nein zur Fragestellung gefunden.

Beim alten Ampera (ohne e) wirkt die Fußbremse als Mischung aus rekuperativen Bremsen und Scheibenbremsen.

Gibt es irgendwo einen Nachweis für den Ampera-e, daß die Fußbremse soweit wie möglich auch rekuperativ wirkt?
Zuletzt geändert von TomTomZoe am Di 14. Nov 2017, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 55 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
▒ 20.2 kWh/100km (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Anzeige

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Michel-2014
    Beiträge: 558
    Registriert: Mi 14. Okt 2015, 21:45
folder Di 14. Nov 2017, 14:33
Der alte Ampera bremst auch nur elektrisch. Es sei denn Du bremst zu stark oder bei Schnittgeschwindigkeit. Dieses Verhalten haben die meisten Stromer gemeinsam.

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
    most
    Beiträge: 619
    Registriert: Sa 21. Nov 2015, 09:47
    Wohnort: Hannover
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 15. Nov 2017, 05:59
Moin zusammen,

eindeutig konnte ich das auch nicht feststellen. Drei Dinge sprechen aber m.E. dafür:
1. Hinweis Handbuch S. 169
2. Hinweis Handbuch S.79
3. Die Tatsache, daß bei ganz sanften Bremsen in D die im Kombiinstrument angezeigte rekurrierte Energie quasi analog mit dem Pedaldruck steuerbar ist (ein wenig rekurriert er ja schon bei Gaswegnehmen in D).

Wenn dem tatsächlich so ist, dann haben die Entwickler es allerdings gut geschafft, den Übergang von regenerativem zu mechanischen Bremsen (wenn man den Pedaldruck immer weiter ansteigen läßt) wirklich nicht spürbar zu gestalten. Bei meiner Zoe ist das, wenn man ein ganz sensiblen Tag hat :lol: , gut spürbar. Es äußert sich in einem teigigen Gefühl auf dem Bremspedal... man verstärkt den Pedaldruck, aber die Verzögerung wird nicht exakt analog dazu weitergesteigert, sondern steigt am dem Zuschaltpunkt der mechanischen Bremse langsamer an. Sobald dann die Reku komplett entfällt (weil zu langsam), "nicken" die Insassen weil die Zoe dann plötzlich etwas stärker verzögert. Finde ich nicht 100% harmonisch abgestimmt.

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 15. Nov 2017, 08:32
most hat geschrieben:Sobald dann die Reku komplett entfällt (weil zu langsam), "nicken" die Insassen weil die Zoe dann plötzlich etwas stärker verzögert.
Offtopic:
Korrekt :lol: , besonders bei Nässe zieht bei Zoe die mechanische Bremse kurz vor dem Ampelstop unvermittelt an :o
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 55 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
▒ 20.2 kWh/100km (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
    c-h-b
    Beiträge: 36
    Registriert: Mo 28. Nov 2016, 12:48
    Wohnort: Zürich, Schweiz
folder Mi 15. Nov 2017, 09:13
TomTomZoe hat geschrieben: Wie ist das mit der Fußbremse? Bremst die soweit wie möglich wie es der Akku zuläßt ebenfalls regenerativ so wie es z.B. beim Renault Zoe der Fall ist, oder wirkt die Fußbremse niemals regenerativ und damit immer nur rein mechanisch auf die Scheibenbremsen?
Ja, auch mit dem Bremspedal wird vor allem rekuperiert. Ich habe bisher keinen Übergang zum mechanischen Bremsen spüren können, habe aber auch noch keine lange Erfahrung.
Michel-2014 hat geschrieben:Der alte Ampera bremst auch nur elektrisch. Es sei denn Du bremst zu stark oder bei Schnittgeschwindigkeit. Dieses Verhalten haben die meisten Stromer gemeinsam.
Ich denke, dieses Verhalten gilt prinzipiell auch für den Ampera-e.
Ampera-e seit 10.2017
--
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
folder Mi 15. Nov 2017, 13:05
Na dann ist ja alles gut beim Bremsen, so wie man sich das heutzutage vorstellt :)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 55 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
▒ 20.2 kWh/100km (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Omelett
    Beiträge: 24
    Registriert: So 12. Nov 2017, 09:40
folder Mi 15. Nov 2017, 19:10
Jep - Stimmt.
Da ich aber die mechanische Bremse so gut wie nie benutze, ist es mir vorher nicht aufgefallen, dass er auch beim mech. Bremsen rekupiert...

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Blockschieber
    Beiträge: 13
    Registriert: So 29. Okt 2017, 14:55
folder Mo 20. Nov 2017, 23:18
TomTomZoe hat geschrieben:Der Ampera-e hat außer dem D- und dem L-Fahrmodus (mit wenig bzw. viel Rekuperation) links hinter dem Lenkrad eine Taste zur Aktivierung von zusätzlicher regenerativer Bremsleistung, die maximale regenerative Bremsleistung beträgt bis zu 70 kW.
Was genau macht diese Taste?

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Benutzeravatar
    c-h-b
    Beiträge: 36
    Registriert: Mo 28. Nov 2016, 12:48
    Wohnort: Zürich, Schweiz
folder Mo 20. Nov 2017, 23:39
Blockschieber hat geschrieben:
TomTomZoe hat geschrieben:Der Ampera-e hat außer dem D- und dem L-Fahrmodus (mit wenig bzw. viel Rekuperation) links hinter dem Lenkrad eine Taste zur Aktivierung von zusätzlicher regenerativer Bremsleistung, die maximale regenerative Bremsleistung beträgt bis zu 70 kW.
Was genau macht diese Taste?
Sie bremst durch Rekuperation. Kann man z. B. beim Bergabfahren als Motorbremse benutzen.
Ampera-e seit 10.2017
--
Hinweis für Allergiker: Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten!

Re: Regeneratives Bremsen auch mit Fußbremse?

menu
Blockschieber
    Beiträge: 13
    Registriert: So 29. Okt 2017, 14:55
folder Sa 9. Dez 2017, 14:02
c-h-b hat geschrieben: Sie bremst durch Rekuperation.
Schon klar. Aber warum sollte ich das mit dieser Taste machen, anstatt mit den Pedalen, die ja auch - je nach Pedal und Stellung - mehr oder weniger Rekuperation leisten?
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Opel Ampera-e“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag