Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

USER_AVATAR
read
schattenparker hat geschrieben:"Wär' schön, wenn Du vernünftig zitieren würdest :("

Habe ich unvernünftig zitiert ?
.
Ja. Nicht inhaltlich, aber formal. Das Zitat ist schlecht als Zitat erkennbar, weil Du die Formatierungsmöglichkeiten nicht nutzt. Erschwert das Lesen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21
Anzeige

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

noXan
  • Beiträge: 1046
  • Registriert: Mo 12. Apr 2021, 11:59
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 755 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
env20040 hat geschrieben: Die Brennstoffzellen sind zu teuer und deren Leistung zu gering, auch wenn´s auf Methanolbasis geschieht.
10kW treibt nämlich nicht den heute meist als SUV üblichen PEHV mit 200 kmH über die Autobahn, und das, das muss ein detusches Auto schon können...

Ja, derart beginnt es Sinn zu machen, aber, wir beide vergessen Michael,
dass man unbedingt die Rappelkisten, genannt Motor einbauen möchte / muss, damit´s gekauft wird und die Instandhaltungskosten hoch bleiben...
Ein wenig widerspricht du dir selbst.
Wenn man sich das Konzept von Obrist und die kolportierten Kosten von 1200eur ansieht, wird sich die FC noch länger schwer tun. Der 40KW Methanol Hubkolbenmotor mit über 40% thermischen Wirkungsgrad ist min. um eine Zehnerpotenz günstiger als eine vergleichbare FC. Daneben spricht noch die Robustheit des Motors in Bezug auf Verunreinigungen des Energieträgers eine Rolle. Der konstruktive Aufbau des Motor wurde sehr smart simplifiziert. Bei den zu erwartenden Betriebsstunden ist der ja quasi für die Ewigkeit gebaut. Da sehe ich den Wartungsaufwand eher nicht. Bzgl. der benötigten Leistung sehe ich eher ab 40KW eine sinnvolle Größe, um 130-150km auf der AB zu ermöglichen.

Mal sehen wer damit 2023-2024 auf den Markt kommt. Angeblig gibt es ja schon Lizenznehmer
BMW I3(s) 120ah REX, BJ2014, 162400km, REX Anteil 10,4% - Akkutausch 1.2022 von 15,5kWh auf 39,2kWh

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
iOnier hat geschrieben:
schattenparker hat geschrieben:"Wär' schön, wenn Du vernünftig zitieren würdest :("

Habe ich unvernünftig zitiert ?
.
Ja. Nicht inhaltlich, aber formal. Das Zitat ist schlecht als Zitat erkennbar, weil Du die Formatierungsmöglichkeiten nicht nutzt. Erschwert das Lesen.
Mal sind die Formatierungsmöglichkeiten für mich nutzbar, dann mal wieder nicht. Woran das liegt, weiß ich nicht.
Möglicherweise mache ich was verkehrt, was auch immer. Bin neu hier. Ich bemühe mich, meine performance noch verbessern zu können.

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

USER_AVATAR
read
Ah, OK. Wenn Du unten in der "Antworten-"Zeile schreibst kannst Du halt schnell mal was erwidern, gedacht für direktes reply auf den letzten Post im Thread (der sich auch ohne Weiteres nicht direkt quoten lässt).

Wenn Du auf einen Button mit der Beschriftung "vollständiger Editor und Vorschau" o. ä. klickst (wie der wirklich genau heißt, kann ich gerade nicht nachvollziehen, bin hier derzeit mit Tapatalk am Tablet unterwegs), dann bekommst Du die ganzen Editor-Optionen.
Wenn Du da nochmal etwas runterblätterst siehst Du auch das letzte Posting im Thread, diesmal mit dem "Zitieren-"Button.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
@iOnier
wieder kein Zitier-button...
alias Werner... gestatten Thomas, DER Thomas ;o)
Ich nehme gerne jeden Ratschlag an.
Gibt es auch eine andere Möglichkeit mir das mitzuteilen ?
Ich mein ja nur...
... bevor hier so ein BMW-fahrender Ajatollah daherkommt und mich abwatscht.
Warum ich mich nicht streng fundamentalistisch am Thema des threads orientiere...

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

RiffRaff
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mi 17. Nov 2021, 11:42
  • Hat sich bedankt: 349 Mal
  • Danke erhalten: 211 Mal
read
@iOnier
wieder kein Zitier-button...
alias Werner... gestatten Thomas, DER Thomas ;o)
Ich nehme gerne jeden Ratschlag an.
Gibt es auch eine andere Möglichkeit mir das mitzuteilen ?
Ich mein ja nur...
... bevor hier so ein BMW-fahrender Ajatollah daherkommt und mich abwatscht.
Warum ich mich nicht streng fundamentalistisch am Thema des threads orientiere...
Text markieren, Zitat Funktion verwenden " Zeichen in der Auswahlleiste.

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

TorstenW
read
Moin,

der jeweils letzte Beitrag kann nicht zitiert werden. Das ist in der Forensoftware so eingestellt. ;)

Grüße
Torsten

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

USER_AVATAR
read
Mit dem von mir beschrieben workaround geht es :)
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

USER_AVATAR
read
schattenparker hat geschrieben: Du und immer dein ADAC-Zyklus... the never ending story...
Entweder brauchst du eine neue Lesebrille oder ich. Ich lese : "Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?"
"Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?" That`s the question ! Und den Rest habe ich nicht kapiert.
Entschuldigung, aber du hast massiv auf dem ADAC-Zyklus rumgeritten und nur weil ich immer drauf geantwortet habe, mir jetzt vorzuwerfen, dass es meine Nummer ist, ist voll daneben! Das verstehst du wahrscheinlich auch nicht ... oder willst es nicht verstehen?

"Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV? To be PHEV or to be BEV. That`s the question !"
ist ungleich: "To be PHEV or to be BEV. That`s the question !"

Dein englisch, keine Ahnung ob du das verstehst (ich vermute nein), ist eine Ja/Nein-Frage, der Thread-Titel ist das nicht.
noXan hat geschrieben: Ein wenig widerspricht du dir selbst.
Vergiss es. Mit env20040 versucht niemand mehr hier vernünftig zu reden. Das ist nur wirr und widersprüchlich.
Allerdings entwickelt dasjenige (ich hoffe das ist gendergerecht) mit dem Schatten im im Namen oder der Rübe in eine ähnliche Richtung.

Re: Sind PHEV manchmal die bessere Alternative zu BEV?

schattenparker
  • Beiträge: 367
  • Registriert: Sa 18. Dez 2021, 11:48
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
@Jupp78
Wenn dir der ADAC so wichtig und am Herzen liegt...
... dann eröffne doch einen neuen thread : to be ADAC-member or not to be ADAC-member. That`s the question!

Beim Autofahren höre ich immer Motörhead in einer Liveversion. Bei "Atemlos durch die Nacht" bekomme ich einen Kot... Konzentrationsprobleme.
Und damit ich mal wieder zurück zum Thema komme, "Manchmal, aber nur manchmal" von den Ärzten.

Der Thread-Titel ist eine klare und entschiedene "Jein-Frage" ? Und läßt sich nur mit einem klaren und entschiedenen "Jein" beantworten ?
Ja was ist denn jetzt das Thema dieses threads ? Sind PHEV manchmal ökologischer als BEV oder was oder wie ?
Wenigstens kann ich dir diese Frage beantworten :
Nein, den Hamlet im Original vom Shake`s Bier habe ich nicht gelesen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag