Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

TPF
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 20:44
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ja das mit dem Abkuppeln an den Schnelladesäulen ist mir irgendwie ein Dorn im Auge und Plug in finde ich einfach noch am besten, da man im Ausland einfach noch mehr "Hirnlos" unterwegs sein kann, weil konventionelle Tankstellen gibt es überall.

@Trollo wie weit kommt der Mitsubishi Eclipse Cross PHEV real rein elektrisch bei Euch?

Gruß
Tobias
Anzeige

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

Trollo
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Di 22. Feb 2022, 09:58
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Moin

Sorry, habe die Nachfrage erst jetzt gelesen:


Wir kommen ca. 50km weit rein elektrisch (so zwischen 45 und 55 km)

Gruß
Michael

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

TPF
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 20:44
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
So, wollte Euch nur kurz ein Update geben. Habe mir am WE eine Tesla Model S gekauft und baue mit da die AHK von Mister Dot mit 1850 kg Anhängelast an. Also doch kein PlugIN. Habe lange Zeit abgewogen was ich mache, aber denke den Kompromiss mit abkuppeln und laden, kann ich die 1-2 Touren im Jahr mit einrechnen. Für die restlichen Alltagsfahrten stellt das Model S für mich das im Budget liegende Optimum dar. Jetzt hoffe ich auf viele problemlose Km.

Viele Grüße
Tobias

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

USER_AVATAR
read
So langsam kommen die Ladesäulenanbieter auch auf den Trichter, dass es Gespanne gibt.
Hier ein exklusives Video nur zum Thema Gespanne an der modernen (EnBW) Ladesäule.

https://youtu.be/78lJy-vUSzY

Es geht so langsam vorwärts mit der Ladeinfrastruktur. Laaaaangsaaaaam.
Passat GTE MJ 2022 (seit 6/2022 - Kompromissauto)
e-Golf MJ 2020 (seit 3/2020, bleibt "für immer")
e-up MJ 2021 (bis 6/2022)
Passat B7 Variant TDI (bis 8/2021)
Polo IV (bis 3/2020)

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

USER_AVATAR
read
Gibt's da in den App's eigentlich auch schon eine Filteroption?!?!
Ansonsten, einfach hauptsächlich an Fastned halten, die sind immer zum Durchfahren + Überdacht!!

Grüßle EV_Advanced
Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: Wir kaufen uns einen PHEV für Familie und Wohnwagen. Eine kurze Zusammenfassung.

USER_AVATAR
read
Ich habe meinem Wohnwagen der 1600kg Klasse letztes Jahr Automatische Mover verpasst. Würde also einfach an die Ladesäule fahren und danach mit dem Wohnwagen Spazieren fahren;-)
Als ich zur Euro 5 Kriese meinen Hyundai i30CRDI los werden wollte, der mich mit 170.000km nach nur gut 8 Jahren schon mehr als jeder andere Hyundai geärgert hatte, hat Mercedes mir ein super Angebot gemacht. Mein C-Klasse kostet mich 150€ pro Monat noch bis Februar und kann dann weg oder für 20k€ zu mir.
Der Wagen kennt nur BAB Langstrecke und entweder den 1300kg Lastenhänger oder den Caravan. Dank guter Geräuschdämmung und 9 Gang Automatik ist Komfort bis auf das Einsteigen super. Mein Verbrauch liegt bei 6,2 Liter im gesamtschnitt über 36.000km Solo gehen 5 Liter mit dem Wohnwagen sind es bei durchgehend 100km/h 10,5 Liter.
Im Alltag reitet meine Frau meinen E-UP, den nur selten fahren darf, und ich reite den E-Expert und die beiden Kangoo ZE, wenn die Reichweite zur Strecke passt.
Den Mercedes gegen einen Hybrid zu tauschen macht keinen Sinn, und hoffentlich kommt bis 2034 noch Sinnvolles nach.
Für den Wohnwagen wäre ja auch ein SUV denkbar, der würde aber sonst wie der Mercedes nur Rumstehen weil es mir unangenehm wäre damit dauernd durch die Stadt zu kurven.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag