die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

USER_AVATAR
read
Mimimi, mir passt aber das Thema nicht, deswegen find ich jetzt den Ton doof, weil dann ist das nur bashing.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Odanez
read
Walther hat geschrieben: „Odanez“
Welches Problem gibt es den mit dem PHEV Dienstwagen?
Lies bitte meine Beiträge
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Rita
  • Beiträge: 1304
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Leute ihr seid alle vom Thema abgekommen, wir wollen nicht noch eine PHEV vs BEV an den Ladesäulen Grundsatzdiskussion, es geht hier um das sinnvolle Nutzen PHEV Dienstwagen. Ein Arbeitgeber, der einen seiner angestellten ein PHEV zur Verfügung stellen will, muss auch weitere Schritte gehen, nämlich das Laden am Arbeitsplatz kostenlos ermöglichen und auch sicherstellen, dass der Angestellte zu Hause laden KANN und dies auch TUT (durch Erstattungen durch nachgewiesene zu Hause Ladung usw.) - in Ausnahmen, wenn der Angestellte keine 30km von der Arbeit weg wohnt würde es auch reichen, wenn nur eine dieser beiden Bedingungen erfüllt ist.
der Arbeitgeber kann dem Mitarbeiter ja auch eine Karte zum Laden an öffentlicher Ladeinfrastruktur mitgeben...dann geht die "Stromrechnung" direkt an die Firma....

mir geht's z.B. weniger darum, daß ich beim Aldi gratis laden kann (wieviel spare ich nochmal, wenn ich 5-7kwh nicht an meiner Steckdose lade..?? so ca 2.-€) ..... aber es ist der einzige Chademo weit und breit...
Typ 2 gibt's in der Nähe noch an einem Lidl (2*22KW) und einem Baumarkt (ebenfalls 2*22KW)
mir bringen diese Ladepunkte wenig.... weils bei meinem Ion mit 3,7 kw max lädt..... an meiner CEE rot fließen 3,2

meine übliche Routine ...gegen Mittag am Aldi kurz an den Chademo ... meist zwischen 20 und 30 Minuten (meist von ca 40% auf ca 80%)
danach an meine CEErot
vorwärmen ...heimfahren... bei Abfahrt angezeigte Reichweite derzeit 92-99km
Ankunft zuhause mit Anzeige ca 70km

im sommer sollte mit einmal volladen 2 mal Firma-Wohnung-Firma drinsein...

ich habe jetzt in 4 Monaten knapp 5.500km vollelektrisch gefahren (der olle Kangoo hat in dieser Zeit 1.100km..... 2* längere Strecken und paar Transporte, die mitm Ion nicht gehen)

Rita

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

USER_AVATAR
read
Rita hat geschrieben: mir geht's z.B. weniger darum, daß ich beim Aldi gratis laden kann (wieviel spare ich nochmal, wenn ich 5-7kwh nicht an meiner Steckdose lade..?? so ca 2.-€) ..... aber es ist der einzige Chademo weit und breit...
Warum hat Aldi diesen Design Fehler begangen?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Rita
  • Beiträge: 1304
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:
Rita hat geschrieben: mir geht's z.B. weniger darum, daß ich beim Aldi gratis laden kann (wieviel spare ich nochmal, wenn ich 5-7kwh nicht an meiner Steckdose lade..?? so ca 2.-€) ..... aber es ist der einzige Chademo weit und breit...
Warum hat Aldi diesen Design Fehler begangen?
Aldi hat da gar nix falsch gemacht....
es gäbe Verbesserungsbedarf....
A: wenn die Filiale 500M von meiner Arbeit auch ne Säule hätte....(wishful thinking)
B: wenn man Chademo und Typ2 gleichzeitig nutzen könnte wie beim Lidl und beim Kaufland...

jaja ...Jammern auf hohem niveau

Rita

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Walther
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Eigentlich wollte ich nich jetzt raushalten, aaaber
Liebe Rita
sie haben ein Auto gekauft das wenn sie sinnvoll nutzen wollte auf Ladestationen von Discounter angewiesen sind??
Discounter die heute das machen und Morgen was anders?
Ich muss schon ein wenig Schmunzeln.
Eins kann ich aber schon sagen ich werde nicht an solchen Ladestationen im Wege stehen, mein Experiment mit Hybrid und eMobilität läuft bald aus.
Trotzdem viel Spaß mit ihrem eAuto.das meine ich völlig ehrlich.

Gruß Walther
Enyaq iV80(verkauft), Outlander PHEV seit 2021,
Toyota Prado seit 01.1990 (den fahre ich bis ins Grab)

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Rita
  • Beiträge: 1304
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
read
ich bin nicht zwingend auf den Aldi angewiesen....
aber um diese Jahreszeit bin ich weniger lang im Betrieb als im Sommer....im Sommer brauche ich weniger Strom, da keine Heizung....
und es stehen mehr Stunden zum Laden zur Verfügung....
ich kann auch an eine andere Ladesäule gehen.....aber das ist mehr Umweg...
diese Aldi Filiale ist nur knapp 1km Umweg...

Rita

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

Zmeister
  • Beiträge: 625
  • Registriert: Sa 16. Dez 2017, 22:29
  • Hat sich bedankt: 90 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Ich bin selbst Unternehmer und will mal meinen Senf dazu geben: Die einzigste Seuche die es hier gibt ist diese Auolobby.

Das Problem: Der Ganze Staat funktioniert schon lange nur noch als "Kreditfinaziertes Autospiel" Große Firmen zahlen sowieso kaum bis keine Steuern wie geht das? : Ganz einfach die Verwaltung der Verwaltung mit Staatlich geföderten Konjunkturprogrammen!

Wenn ich als Unternehmer nicht genug Kosten produziere zahle ich Steuern davon...
Und das immerhin im Mittel 30% (GMBH) Mein Gehalt wird nochmals im nächsten Pott versteuert usw usw usw...

Um nun das Kapital irgendwie an mich zu binden muss ich also Kosten produzieren...

Einfaches Bsp. Ich kaufe einen Transporter für 30000€ der wird dann im 1. Jahr mit 6000€ Abgeschrieben, dazu dann jährlich 3000€

und im 4.-max.5 Jahr wird dieser wieder veräussert zum Marktwert und siehe da der Wagen hat so gut wie nichts gekostet aber hat erstmal Kosten Produziert... und Somit die Seuche der Auto-Industrie am Kac..en gehalten.

Was hat es mir gebracht? nix rein garinx Ausser das ich meine Kreditwürdigkeit mal wieder herabsetze...

Jetzt bin ich auch noch so doof und bezahle die Autos! Somit spare ich mir nicht die möglichen Zinsen! Die die Armen Bankangestellten am Kac..en hällt.

Also Leute wacht auf es geht nicht um den Ökologischen Aspekt! Sondern das Volk am Kac..en zu halten weil Sie zu doof wären sich paar Kartoffeln zu Pflanzen!

Und genau die Leute die das Täglich tun bekommen noch haue dafür....

Denkt mal wirklich 3 min darüber nach, was euer Job der Geselschaft bringt und dann überlegt ihr mal wieviel Firmenwagen/Dienstwagen ihr wirklich braucht!

Ich für meinen Teil: Fahre Ioniq BEV als 1. wagen und PHEV als 2. Wagen und beide sind Privat finaziert und werden mit 30ct/Km abgerechnet mit dem Unternehmen! (Somit fahre ich Billiger und das Kapital bleibt in der Firma und sichert ehrliche Arbeitsplätze!

Und sorry für meine harte Einstellung aber: In der Tierwelt werden die Schwachen gefressen!
MFG: ZMeister
:D Wer mit Elektronen fährt ist ein LEVEL weiter....
Ioniq Style Mj16 28Kw, Mitsubishi Outlander PHEV Mj2014 TOP-Ausstattung.

Denn ein Baum hat Äste das ist das beste, denn wäre er kahl dann wär es ein Pfahl!

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

yazerone
  • Beiträge: 197
  • Registriert: Sa 15. Jun 2019, 09:56
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Wenn Du gerne Deiner Firma die Differenz zwischen den wahren Kosten und den 30ct schenkst, bist Du natürlich ein großer Samariter. Aber wass bringt das der Gesellschaft? Oder meinst Du, dass Du die Arbeitsplätze Deiner Kollegen quersubventionierst? Irgendwie versteh ich den Ansatz nicht...
Cadillac ELR
ZTR Roadster Elektro bestellt

Re: die Hybrid-Dienstwagen-Seuche

SnowyZoe
  • Beiträge: 638
  • Registriert: Fr 1. Mär 2019, 14:42
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 221 Mal
read
Ich gehe nochmal gaaaanz weit zurück an den Anfang des Threads, nämlich:
Rita hat geschrieben: einige Arbeitgeber verpassen ihren Mitarbeitern ein Hybrid Fahrzeug, ob die wollen oder nicht.....(die denken nur an die 0,5% Besteuerung)
Warum sollte ein Arbeitgeber seinem Angestellten ein PHEV "verpassen"?
Die 0,5% Besteuerung ist nur für den Fahrer relevant, nicht für den Arbeitgeber. Und selbst dort ist die tatsächliche Ersparnis für den Fahrer meist geringer da der Geldwerte Vorteil auf das Bruttogehalt addiert und vom Nettogehalt abgezogen wird (der Fahrer zahlt dann also nur die Steuern und SV auf den Geldwerten Vorteil, und nicht den Geldwerten Vorteil selbst).
Dafür hat das (der?) PHEV üblicherweise einen höheren Listenpreis als ein vergleichbares Fahrzeug und somit auch eine höhere Leasingrate, vom erhöhten Verbrauch wegen des höheren Gewichts bei Nichtnutzung des elektrischen Fahrens mal ganz abgesehen.

Den meisten Arbeitgebern wird es egal sein was der Angestellte sich für ein Fahrzeug bestellt, er bekommt ein Budget für die Finanzrate oder auch die Full-Service Leasingrate innerhalb dessen er sich ein Fahrzeug aussuchen kann.

Ich will nicht sagen, dass es keine Firmen gibt in denen ein PHEV "vorgeschrieben" wird, und das sollte dann natürlich auch Hand in Hand mit dem zur Verfügung stellen von Ladeinfrastruktur gehen. Aber die Halbierung des GWV ist für Firmen kein Grund den Mitarbeitern PHEV aufzudrücken, und auch sonst gibt es momentan sehr wenig Grund für eine Firma die PHEV zu forcieren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag