vom Auris Hybrid zum... ?

vom Auris Hybrid zum... ?

menu
NutsMcF
    Beiträge: 1
    Registriert: Fr 3. Jan 2020, 14:19
folder Fr 3. Jan 2020, 14:31
Wir nutzen seit fast 4 Jahren einen Auris Touring Sport (also Kombi) Hybrid mit 5 Personen (2 Erw. und 3 Kinder in Kindersitzen). Der Wagen ist entsprechend eigentlich etwas zu klein.
Fahrprofil: etwa 13.000 km im Jahr, davon 2/3 auf Strecken unter 60 km. Lademöglichkeiten wäre zuhause nur an einer normalen Garagensteckdose, am Arbeitsplatz nicht möglich.
Ich möchte bei einem neuen Auto ungern auf den niedrigen Verbrauch des Auris verzichten, sehe auf den ersten Blick in der größeren Passat-Klasse aber keine Alternative bei den klassischen Hybriden.
Wäre ein Plugin-Passat o.ä. eine Alternative?
Anzeige

Re: vom Auris Hybrid zum... ?

menu
Skeptizist
    Beiträge: 693
    Registriert: So 20. Okt 2019, 08:31
    Hat sich bedankt: 37 Mal
    Danke erhalten: 141 Mal
folder Mo 6. Jan 2020, 13:08
NutsMcF hat geschrieben:
Fr 3. Jan 2020, 14:31
Wir nutzen seit fast 4 Jahren einen Auris Touring Sport (also Kombi) Hybrid mit 5 Personen (2 Erw. und 3 Kinder in Kindersitzen). Der Wagen ist entsprechend eigentlich etwas zu klein.
Fahrprofil: etwa 13.000 km im Jahr, davon 2/3 auf Strecken unter 60 km. Lademöglichkeiten wäre zuhause nur an einer normalen Garagensteckdose, am Arbeitsplatz nicht möglich.
Ich möchte bei einem neuen Auto ungern auf den niedrigen Verbrauch des Auris verzichten, sehe auf den ersten Blick in der größeren Passat-Klasse aber keine Alternative bei den klassischen Hybriden.
Wäre ein Plugin-Passat o.ä. eine Alternative?
Wies wärs mit einem Toyota Camry? Kein Kombi und kein Plugin, trotzdem sehr sparsam, aber vll. wäre ein Dachträger eine Option. Ansonsten Outlander PHEV?
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: vom Auris Hybrid zum... ?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 6. Jan 2020, 13:44
Reine Hybride: Prius+, weniger sparsam: Ford Mondeo Hybrid

Re: vom Auris Hybrid zum... ?

menu
Outlander-Fan
    Beiträge: 32
    Registriert: Do 5. Dez 2019, 10:10
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Fr 10. Jan 2020, 07:38
Moinsen,

meine Entscheidung wäre, wir steigen auch vom Hybrid (Lexus CT 200h) wegen mehr Platzbedarf um, Mitsu Outlander Plug-In Hybrid.
Beginnt abzüglich Mitsubishi- Zuschuss und Umweltzuschuss bei 29.990 T€uro.
Laden in ca. 5 1/2 Stunden an 230 Volt ;-)

Wenn mehr Platzbedarf - Dachträger und große 500 Ltr .Dachbox ;-) ... oder Anghänger
Grüssle aus dem Wilden Westen
Udo

seit 29.01.2020 Outi Mj. 20 Top, Granit-Braun Metallic
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag