Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
ZOE_CHECK4ALL hat geschrieben: Hier meldet sich noch mal der militante Triathlet - der seit kurzem 4 Autos betreut.
Bei all den Dingen, die ihr euch an den Kopf werft seid ihr Verbündete. Euch verbindet ein Systemfehler - ihr fahrt nicht Rad, sondern Auto. Ein E-Auto ist auch ein Auto.

Also habt euch lieb. Eure Sucht verbindet euch.
Die 28 km ins Büro sind mir halt zu weit. Früher bin ich die ein paar Jahre lang geradelt. Heute halt mimimi...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben: Wir waren hier bei der Steuerlast Strom vs. Sprit und du erzählst was von den diffusen Subventionsmilliarden von "Fossilstromerzeugern".
Sorry, aber das hat einfach nichts an der Stelle verloren.
Wir waren bei Steuern und Abgaben. Und da ist so eine Quersubventionierung durchaus ein wichtiges Thema.
Alex1 hat geschrieben: Die Werte sind nunmal Fakt. Es sei denn, Du bezeichnest mich als eine Lügner.
Ich würde dich eher als jemand bezeichnen, der nicht sauber dokumentiert.
Auch das ist falsch. Kannst meine Zahlen gerne einsehen.
Alex1 hat geschrieben: Selbst wenn das so wäre, wäre gerade bei Kohle fast nichts dazuzurechnen.
Das ist halt die Frage, was da so dazu kommt. Bei australischer Steinkohle dürfte das nicht vollkommen vernachlässigbar sein.
Per Schiff kommt da fast kein CO2 rum. Mit dem Schwefel sieht es natürlich anders aus. Aber wir wollen doch eh raus aus der Kohle?
Alex1 hat geschrieben: Ja, das kommt mir auch komisch vor. Ich hab nur grad die Quellen nicht zur Hand, aus denen ich die 8 Ct genommen hatte.
Das hängt ja auch am Preis für den Sprit vor Steuern. Nimm nicht Diesel zum Preis heute, sondern Benzin zum Preis vor 1,5 Jahren und schon passt das wieder.
Fein, dann bin ich ja noch besser bestätigt. Dann liegen auf dem Strom noch mehr als das Zweifache an Steuern und Abgaben.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Aber es fahren schon millionen von PHEVs rum
Fake News?
tut mir Leid, es sind Milliarden, nicht Millionen.
Hier mal ein paar aktuelle Zahlen
viewtopic.php?f=45&t=23338&start=60
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Das ist aktuell: viewtopic.php?f=45&t=23338&p=1412085#p1412085

108 % Wachstum des Bestands in einem Jahr! Mehr als eine halbe Mio eAutos allein in D. Und es gibt noch eine ganze Anzahl weiterer Länder...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Was willst du uns jetzt damit sagen? Die Durchschnittsgeschwindigkeit des WLPTs ist nicht unrealistisch.
Ich hab nicht gesagt, dass die Durchschnittgeschwindigkeit unrealistisch wäre. sondern dass sie uninteressant ist.

Für Dich ein anschauliches Beispiel.

Der Windwiderstand beträgt 1N bei 47km/h. Nun wird:

a) eine Strecke von 39,6km mit 47km/h gefahren:
=> Durchschnittsgeschwindigkeit 47km/h
=> summierter Windwiderstand 39.600 N*m = 39.600 Ws = 11Wh

b) eine Strecke von 39,6km wird 30km mit 150km/h und 9,6km mit 15km/h gefahren:
=> Durchschnittsgeschwindigkeit 47km/h
Der Windwiderstand wächst quadratisch, das heißt 10,19N bei 150km/h und 0,1019N bei 15km/h
=> summierter Windwiderstand (305.568 + 978) N*m = 306.546 Ws = 85Wh.

==> Strecke und Durchschnittsgeschwindigkeit sind gleich, die im Windwiderstand verbratene Energie ist jedoch 7,74 mal höher.

===> Von der Durchschnittsgeschwindigkeit kann man nicht auf den Energiebedarf schließen.

Ich hab nicht behauptet, dass die 47km/h nicht realistisch wären. Sie sind nur irrelevant.

Jupp78 hat geschrieben: Und alle anderen liegen auch drüber, der eine mehr, der andere weniger
PHEV eben mehr. Warum hatte ich bereits erklärt.
kub0815 hat geschrieben: Der Benchmark hat so zu sein wie die meisten das Auto benutzen.
Da siehst Du ja, das WLTP nicht passt. Realverbräuche sind höher.
kub0815 hat geschrieben: Und da habe ich mehr vertrauen in die Leute die den WLTP Designen das die wissen was sie tun in einen Karlson der sich die Welt hinbiegen möchte wie er sie sieht. WLTP hat im Schnitt 47 EPA 51.
Diese Aussage würde nur Sinn machen wenn ich einen eigenen Zyklus vorgestellt hätte. Das ist mitnichten der Fall.
Wenn Du Aussagen nicht verstehst, dann spare Dir doch bitte Kommentare dazu.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3055 Mal
read
"Es mag schwer zu verstehen sein, aber wir haben keine Veranlassung, einen großen Reichweitenpuffer über das gesetzlich Geforderte hinaus einzubauen"
Quelle: BMW-Sprecher
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Ich hab nicht gesagt, dass die Durchschnittgeschwindigkeit unrealistisch wäre. sondern dass sie uninteressant ist.
Richtig, genauso wie die Angabe des Verbrauchs im WLTP, wie auch die Abweichung von diesem. Am Ende interessiert nur, was ein Auto tatsächlich verbraucht.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Und das weiß man nie, weil jeder anders fährt, also sind Tests überflüssig. Oder wie?
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Tests sind doch uninteressant haben wir doch jetzt gehört.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben: Richtig, genauso wie die Angabe des Verbrauchs im WLTP, wie auch die Abweichung von diesem. Am Ende interessiert nur, was ein Auto tatsächlich verbraucht.
Richtig. Und dafür sind genormte Tests ein guter Anhaltswert, auch wenn mam selbst anders fährt. Weil man die Fahrzeuge miteinander vergleichen kann. Und man bekommt außerdem auch eine Vorstellung davon, wo man selbst liegen würde - zB 20% über WLTP.
Dafür braucht es aber die Angaben, die ich nannte - elektrische Reichweite, Verbrauch im rein elektrischen Modus und Verbrauch im reinen Verbrenner Modus. Jeweils als WLTP Werte.

Beim PHEV wird stattdessen so etwas angegeben
Unbenannt.JPG
was da überhaupt nicht weiterhilft, weil es auf einer ganz bestimmten Verteilung basiert, die aber bei jedem anders ist.
Die Angaben sind so absolut irreführend, was beim Verbrenner im WLTP Zyklus so nicht der Fall ist.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile