Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben: - Auf Strom liegen etwa 16 Ct Steuern und Abgaben pro kWh,
- Auf Sprit liegen nur etwa 8 Ct Steuern und Abgaben pro kWh.
Dann zähle mal die Steuern und Abgaben bitte auf. Aber bitte nicht Umlagen dazu zählen, die nur die Produktionskosten widerspiegeln.
Alex1 hat geschrieben: Wer mit 20 kWh/100 km fährt, fährt auch mit 8 l Diesel pro 100 km. Ich fahre mit 11,5 kWh/100 km, Andere noch sparsamer.
Ich fahre in der Tat mit beidem. Mit Strom mit mehr als 20kWh/100km, mit Diesel ca. 5l/100km. Irgendwie machst du dir die Welt, wie sie dir gefällt.

Und beim Strom fehlt übrigens auch Well-to-Kraftwerk-Energiemenge. Wenn du sie beim Sprit mit rein rechnest, musst du es beim Strom auch tun.
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben: - Auf Strom liegen etwa 16 Ct Steuern und Abgaben pro kWh,
- Auf Sprit liegen nur etwa 8 Ct Steuern und Abgaben pro kWh.
Dann zähle mal die Steuern und Abgaben bitte auf. Aber bitte nicht Umlagen dazu zählen, die nur die Produktionskosten widerspiegeln.
Also ein ganz klein bisschen Suchen musst Du schon noch selbst.

Was sollen übrigens diese mysteriösen "Umlagen, die nur die Produktionskosten widerspiegeln", sein? Die Produktionskosten liegen unter 10 Ct pro kWh.
Alex1 hat geschrieben: Wer mit 20 kWh/100 km fährt, fährt auch mit 8 l Diesel pro 100 km. Ich fahre mit 11,5 kWh/100 km, Andere noch sparsamer.
Ich fahre in der Tat mit beidem. Mit Strom mit mehr als 20kWh/100km, mit Diesel ca. 5l/100km. Irgendwie machst du dir die Welt, wie sie dir gefällt.
Das sind Ergebnisse vom Spritmonitor. Ich bin Diesel mit ca. 4 l/100 km gefahren, 20 kWh/100 km entspräche also 7 l/100 km. 20 % Well-to-Tank dazu, sind wir schon über 8 l. Passt also genau. Hast Du meinen Link nicht gelesen?
Und beim Strom fehlt übrigens auch Well-to-Kraftwerk-Energiemenge. Wenn du sie beim Sprit mit rein rechnest, musst du es beim Strom auch tun.
Nein, beim Strom fehlt Well-to-Kraftwerk eben nicht. Der wird immer ab Well gerechnet. Ich weiß ja nicht, woher Du diese fake news hast.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Was sollen übrigens diese mysteriösen "Umlagen, die nur die Produktionskosten widerspiegeln", sein?
Z.B. die EEG-Umlage.
Das ist keine ominöse Steuer, die irgendwo im allgemeinen Staatshaushalt versickert, sondern damit wird die Produktion von Ökostrom direkt finanziert. das sind Produktionskosten.
Das sind Ergebnisse vom Spritmonitor. Ich bin Diesel mit ca. 4 l/100 km gefahren, 20 kWh/100 km entspräche also 7 l/100 km. 20 % Well-to-Tank dazu, sind wir schon über 8 l.
Ehrlich gesagt kann ich deine Rechnungen nicht nachvollziehen.
Das günstigste seriös befüllte Spritmonitorprofil, welches ich für einen Renault Zoe finde, ist dieses hier: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 49388.html
Und immer wenn Wunderverbräuche noch den besten beim Spritmonitor unterbieten, dann fange ich an, das nicht mehr zu glauben ;).
Nein, beim Strom fehlt Well-to-Kraftwerk eben nicht. Der wird immer ab Well gerechnet. Ich weiß ja nicht, woher Du diese fake news hast.
Also das UBA schreibt bei den eigenen Angaben, dass ihre Zahlen immer die ab Schornstein sind.
Ich habe auch noch nie Zahlen von Well=>Kraftwerk gesehen, vermutlich weil es da auch kein belastbares Zahlenwerk gibt.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11745
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 3055 Mal
read
Ich denke bei einem Wasserkraftwerk wird das gegen 0 gehen, weil Wasser einfach fließt aber auch der Wind von alleine Zum Kraftwerk kommt, sowie die Sonne. Und zur Entstehung: das wird immer mitgerechnet sodass diese Kraftwerke auch CO2 Belastungen darstellen, PV am höchsten. Anders sieht es natürlich bei Atom, Kohle und Öl aus, hier kommt sicher einiges an Transport zum Kraftwerk dazu.

Da wo man ganz ehrlich hin schauen muss sind die Kraftwerke die sich den Nachhaltigkeits Anstrich geben, aber irgendwie auch "Mogelpackungen" sind. (ich hab die Kurve zum Thread :) ): Biomasse und Holzhecksel Kraftwerke....

PS: Kostet Sprit in Deutschland an der Tankstelle nicht gerade mal 10ct/kWh ?? da kann ich mir 8ct Steuer sehr schlecht vorstellen...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Z.B. die EEG-Umlage.
Das ist keine ominöse Steuer, die irgendwo im allgemeinen Staatshaushalt versickert, sondern damit wird die Produktion von Ökostrom direkt finanziert. das sind Produktionskosten.
Das kann man sich hindrehen, wie man will. Dann müsstest Du aber auch die Milliarden dazurechnen, mit denen die Fossilstromerzeuger subventioniert werden. Die sind nämlich nicht im Strompreis drin, die zahlt die Allgemeinheit.
Ehrlich gesagt kann ich deine Rechnungen nicht nachvollziehen.
Das günstigste seriös befüllte Spritmonitorprofil, welches ich für einen Renault Zoe finde, ist dieses hier: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 49388.html
Und immer wenn Wunderverbräuche noch den besten beim Spritmonitor unterbieten, dann fange ich an, das nicht mehr zu glauben ;).
Die Werte sind nunmal Fakt. Es sei denn, Du bezeichnest mich als eine Lügner. Andere hier unterbieten mich noch lässig und sind bei 10 kWh/100 km angesiedelt. Sind allerdings meist Nordlichter auf dem flachen Land... :mrgreen:

Hast Du meinen Link durchgelesen?
Also das UBA schreibt bei den eigenen Angaben, dass ihre Zahlen immer die ab Schornstein sind.
Ich habe auch noch nie Zahlen von Well=>Kraftwerk gesehen, vermutlich weil es da auch kein belastbares Zahlenwerk gibt.
Selbst wenn das so wäre, wäre gerade bei Kohle fast nichts dazuzurechnen. Abbau und Transport sind auch bei Öl minimal, und der größte Anteil an zusätzlicher CO2-Emission, die Raffinerie, fällt bei Kohle bekanntlich weg.

Was noch wegfällt, sind die Tausenden von Fackeln, die nicht verkaufbares Gas im GW-Maßstab vernichten und CO2 erzeugen.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Da wo man ganz ehrlich hin schauen muss sind die Kraftwerke die sich den Nachhaltigkeits Anstrich geben, aber irgendwie auch "Mogelpackungen" sind. (ich hab die Kurve zum Thread :) ): Biomasse und Holzhecksel Kraftwerke....
Stimmt, die sind noch viel schlimmere Mogelpackungen, aber politisch gewollt.
PS: Kostet Sprit in Deutschland an der Tankstelle nicht gerade mal 10ct/kWh ?? da kann ich mir 8ct Steuer sehr schlecht vorstellen...
Ja, das kommt mir auch komisch vor. Ich hab nur grad die Quellen nicht zur Hand, aus denen ich die 8 Ct genommen hatte.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
AbRiNgOi hat geschrieben: "Mogelpackungen" sind. (ich hab die Kurve zum Thread :) ): Biomasse und Holzhecksel Kraftwerke....
Wald wird immer wieder aufgeforstet...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben: Das kann man sich hindrehen, wie man will. Dann müsstest Du aber auch die Milliarden dazurechnen, mit denen die Fossilstromerzeuger subventioniert werden. Die sind nämlich nicht im Strompreis drin, die zahlt die Allgemeinheit.
Wir waren hier bei der Steuerlast Strom vs. Sprit und du erzählst was von den diffusen Subventionsmilliarden von "Fossilstromerzeugern".
Sorry, aber das hat einfach nichts an der Stelle verloren.
Alex1 hat geschrieben: Die Werte sind nunmal Fakt. Es sei denn, Du bezeichnest mich als eine Lügner.
Ich würde dich eher als jemand bezeichnen, der nicht sauber dokumentiert.
Alex1 hat geschrieben: Selbst wenn das so wäre, wäre gerade bei Kohle fast nichts dazuzurechnen.
Das ist halt die Frage, was da so dazu kommt. Bei australischer Steinkohle dürfte das nicht vollkommen vernachlässigbar sein.

Alex1 hat geschrieben: Ja, das kommt mir auch komisch vor. Ich hab nur grad die Quellen nicht zur Hand, aus denen ich die 8 Ct genommen hatte.
Das hängt ja auch am Preis für den Sprit vor Steuern. Nimm nicht Diesel zum Preis heute, sondern Benzin zum Preis vor 1,5 Jahren und schon passt das wieder.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Hier meldet sich noch mal der militante Triathlet - der seit kurzem 4 Autos betreut.
Bei all den Dingen, die ihr euch an den Kopf werft seid ihr Verbündete. Euch verbindet ein Systemfehler - ihr fahrt nicht Rad, sondern Auto. Ein E-Auto ist auch ein Auto.

Also habt euch lieb. Eure Sucht verbindet euch.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben: "Mogelpackungen" sind. (ich hab die Kurve zum Thread :) ): Biomasse und Holzhecksel Kraftwerke....
Wald wird immer wieder aufgeforstet...
Nein, momentan werden die letzten Urwälder Europas gerodet, weil kein Abfall für Holzschnitzel übrig ist. Diese Monokultur-Holzplantagen sind keine Lösung. "Bio"-Treibstoff braucht nunmal die hundertfache Fläche wie Solarenergie. Sogar in unseren Breiten. Aber is schon klar, wer da die Fans sind...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile