Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Man müsste halt mal ein paar Gesetze anpassen:
Entweder Elektro oder Verbrenner Betrieb, nicht mehr beides gleichzeitig, um Leistungssteigerungen des Verbrenners mit dem Elektromotor zu verhindern
150km Reicheweite nach WLTP
Verbrenner Motor max 120PS
Fahrzeuggewicht ohne Batterie max 1400kg, danach pro kg Strafzahlungen
Kosten max 40k mit Austattung
Dazu die Arbeitgeber und Handel verpflichten flächendeckend Ladeinfrastruktur aufzustellen.
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Gerade der gleichzeitige Betrieb von e und ice bringt die größten Einsparungen.....

Gruß SRAM

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
@simont und du meinst wirklich man sollte deine unsinnigen Forderungen umsetzen?
hier mal ein paar sinnvolle.
https://www.plattform-zukunft-mobilitae ... zeugen.pdf
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Es dient aber meistens dazu das die deutschen Autobauer ihre Q8, X5, GLE usw mit Steuergeld mit weiten (elektrischen) PS aufpumpen können.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
@SimonTobias und ist das eine valide begründung für unnsinige vorgaben?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Bild
Warum unsinnige Vorgaben?
So lange solche PHEVs rumfahren.
Die Reichweite muss rauf und die Verbrenner PS runter.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Dazu würde es reichen die Ziele zu ändern und keine unsinnigen technischen vorgaben zu machen.

von
(bis zu 50 g CO2/km oder Mindestreichweite von 40 km
auf
(bis zu 30 g CO2/km und Mindestreichweite von 100 km WLTP
die elektrische Leistung muss 30% grösser sein als die vom Verbrenner
der rest ergibt sich dann von selbst.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

TomDi
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Sa 19. Sep 2020, 13:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
@kub0815 in der Tat, man könnte die CO2 Vorgaben und Reichweite anpassen. Alternativ zusätzlich noch das Leistungsgewicht begrenzen und Vorgaben bzgl. Cw Wert machen.

Weil die Diskussion um SUVs als Bauform ist müßig, denn dann müsste man auch Vans, Bullis, Pickups genauso behandeln. Und dann kommt wieder ein findiger Designer und macht eine neuen Bauform die das Aushebelt.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Nein das macht keinen Sinn da das schon alles mit drinn ist. Es gibt ja noch die Preisobergrenze.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

TomDi
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Sa 19. Sep 2020, 13:04
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
@kub0815 ich verstehe die letzte Aussage nicht. Wo ist was schon drin und was hat das mit der Preisobergrenze zu tun?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile