Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Du 50% wenns wahr ist, ich 100%.
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Du 50% wenns wahr ist, ich 100%.
Und das auch erst seit 2017 und obwohl es für das Geld auch ein Model 3 gegeben hätte.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Eine Zoe hätte ich damals für das gleiche Geld bekommen wollten wir aber nicht weil zu klein, zu wenig Reichweite und sehr sehr schlechtes Licht.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Ach, ein 530e hat 2017 nur die Hälfte gekostet wie jetzt? Und die Zoe 2017 hat ein sehr sehr schlechtes Licht? Mir scheint, die Teutonen sind Weltmeister im flunkern...

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Leasing rate + Batteriemiete war die gleich. Listenpreise zu vergleichen bringt da nix roberto. Bei der Probefahrt der zoe bin ich ausgestiegen und habe nachgesehen ob die Lichter auch wirklich an sind.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Mir scheint, die Teutonen sind Weltmeister im flunkern...
oder winden wie ein Aal
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Warum hast du dir eine Verbrenner gekauft und kein Model 3 @Karlsson ?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

PHEV - verschenktes Potential, die Zeit läuft ab

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Warum hast du dir eine Verbrenner gekauft und kein Model 3 @Karlsson ?
Weil das Model 3 das 3-fache von unserem Kombi gekostet hätte. Und ein gebrauchter Passat GTE auch noch mehr als das doppelte, obwohl er bei uns noch nicht mal einen rein elektrischen Alltag geschafft hätte und für so ein schlechtes Ergebnis ist der Mehrpreis einfach absurd.
kub0815 hat geschrieben: Bei den meisten klappt das ja auch wenn sie nicht gerade in die Pampa gezogen sind.
Sind wir ja nicht, sondern nur im noch recht nahen Speckgürtel und trotzdem schneiden die PHEV schon so schlecht ab.
Wären wir im Speckgürtel von München, Stuttgart oder Frankfurt, wären die zu fahrenden Strecken dabei noch mal deutlich länger. Das ist echt ein Armutszeugnis, dass PHEV in diesen wachsenden Gebieten nicht mehr erreichen.
Jupp78 hat geschrieben: An der Ecke hat es nichts mit Lobbyismus zu tun. Der Gesetzgeber ist einfach nur nicht seinem selbst gestecktem Tempo nachgekommen
Weil er sich hat einlullen lassen.
Jupp78 hat geschrieben: Ich habe bewusst nicht geschrieben, dass es so sein muss, aber es zu prüfen, wäre schon sinnvoll. Wenn der Mini-Akku eines PHEVs für 90% der km reicht, wie viel Prozent würde der große Akku eines BEVs dann abdecken ohne gesondert nachzuladen? Da fehlt entweder gar nichts mehr oder ganz wenige Schnelladungen im Jahr. Konstruiere das einfach mal durch.
Du hast Recht, passt nicht. Selbst bei 30.000km/a wären die letzten 10% so wenig, dass da zu wenige Langstreckenfahrten rauskommen.
Bei 75% elektrisch könnte es noch gerade hinkommen, aber das ist auch schon recht konstruiert - sprich Alltag 100% elektrisch und wirklich nur die Langstreckenfahrten mit dem Verbrenner.
Allerdings könnte bei so einem 80-90% Szenario ein günstig gestalteter RE eine attraktive Option sein.
Das allerdings auch nur noch in einem engen Zentfenster, danach ist der Aufpreis zum großen Akku das kleinere Übel.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Und das auch erst seit 2017 und obwohl es für das Geld auch ein Model 3 gegeben hätte.
Fake news Karlson! Das Model 3 gab 2017 nicht in Deutschland zu kaufen das kam erst 2019 nach Europa.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Da haste tatsächlich mal Recht, kuh0815.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile