Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Und das ist großer Mist. So einfach ist das.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Sie werden günstiger. Und dabei sollte es um umweltfreundlichere Fahrzeuge gehen als jenen Panzer.
Nur BEVs als Panzer werden ebenfalls gefördert, aber daran scheint man sich hier nicht zu stören. Diese Schizophrenie stört mich.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
@Karlson Er ist halt eine praktische Bauform wie kann das Mist sein.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Jupp78 hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Sie werden günstiger. Und dabei sollte es um umweltfreundlichere Fahrzeuge gehen als jenen Panzer.
Nur BEVs als Panzer werden ebenfalls gefördert, aber daran scheint man sich hier nicht zu stören. Diese Schizophrenie stört mich.
Und warum soll man nicht Autos Fördern die den Förderbedingungen entsprechen? Weil hier einigen die Bauform nicht passt?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Die werden gekauft, weil man sie fördert.
5.000€ + Steuererleichterungen.
Mit Neid hat das nichts zu tun, eher mit Verbrennerförderung mit Steuergelder.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
Man könnte ja die Förderbedingungen hinterfragen oder kritisieren. Zurecht meiner Meinung nach.
Praktisch ist ein Auto, dass auch ein gutes Verhältnis Außenmaße zu Innenmaße oder Außenmaße zu Sitzplätze hat. Praktische Vorteile auf Kosten aller anderen geht meiner Meinung nach auch nur bedingt, das Wettrüsten auf der Straße zu wer kann sich den größeren leisten muss irgendwann aufhören, sonst werden nur noch >2t Frachtschiffe verkauft. Und die Autoindustrie sagt dann "wieso, das ist doch der erfolgreichste Marktsegment", und produziert diese dann glücklich weiter.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
SimonTobias hat geschrieben: Die werden gekauft, weil man sie fördert.
5.000€ + Steuererleichterungen.
Mit Neid hat das nichts zu tun, eher mit Verbrennerförderung mit Steuergelder.
Wieso 95% aller fahrten sind doch elektrisch? Und einen besseren CO2 Fussabdruck haben sie auch. Wenn man sie lädt.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Und warum soll man nicht Autos Fördern die den Förderbedingungen entsprechen? Weil hier einigen die Bauform nicht passt?
Odanez hat es richtig gesagt, die Förderbedingungen kann man kritisieren. Nur wer sie beim PHEV in dieser Fahrzeugklasse kritisiert, sollte sie auch bei BEVs dieser Fahrzeugklasse kritisieren. So konsequent sollte man schon sein. Aber dann würde man ja zwangsläufig erkennen müssen, dass es nicht am PHEV hängt.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Die Förderung sollte die Energieeffizienz in den Vordergrund rücken. Grundsätzlich, also unabhängig von der Antriebsart.

Blöd halt, wenn man eine spezielle Bauform braucht, also wer z. B. auf einen Geländewagen angewiesen ist, wäre dann gekniffen. Aber man könnte das ja auch klassenbezogen gestalten und dabei weniger effiziente Fahrzeugklassen vielleicht etwas schwächer fördern. Wäre ein gewisser Anreiz 1. elektrische Antriebe zu bevorzugen und 2. vielleicht doch die etwas kleinere Fahrzeugklasse zu wählen.

Das widerspricht den Interessen der Autoindustrie natürlich diametral ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Wiso? Mann möchte doch eine möglichst viele abholen und zum umstieg auf die elektromobilität zu bewegen. Das wird doch so erreicht. Mann kann ja die grenze noch weiter runter setzen aber was bleibt dann noch?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile