Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Kabelbaum hat geschrieben: An der Straße stehend ist durch Geruch der moderne(!) Verbrenner nicht vom BEV zu unterscheiden!
Es geht doch primär weniger um den Gestank, als um das was man einatmet und eigentlich nicht lebenserhaltende Gase und Partikel sind.
Nur weil es nicht stinkt und man es nicht riecht ist es doch noch lange nicht gesund...
Z.B. die "super sauberen Diesel" mit Comonrail-Hochdruck-Einspritzung (CDI) haben so kleine Partikel, dass sie sich im hintersten Winkel der Lunge festsetzten, wo die großen groben Diesel Partikel gar nicht hinkommen und dort noch mehr schaden anrichten.
Diese Partikel sind so klein, dass sie nicht gemessen werden und daher das Auto als "sauber" gilt.

Denn die aus Ruß, Schmutz, Staub oder Rauch bestehenden Partikel, die kleiner als 2,5 µg sind (PM 2,5), können besonders tief in die Lunge eindringen. Dann sind sie vom Selbstreinigungssystem der Atemwegsschleimaut nicht mehr zu mobilisieren und können so das Lungengewebe dauerhaft schädigen. Noch kleinere Teilchen wie die Ultrafeinstaubpartikel können sogar bis in die Blutbahn vordringen und die Gefäße in Herz und Gehirn verstopfen, so dass sie dann womöglich zu Herzinfarkten und Schlaganfällen führen.

Der "saubere Verbrenner" schaffts eben...
Zoe Intense Q90 ZE40 mit 43 kW AC-Lader +41 kWh Akku / Bj.04.2018
06.06.2021 - 188.000 km
Mein YouTube: http://shorturl.at/knEJ2
Bis 130 Euro für dich geschenkt: https://vivid.money/r/alexander6M3/
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
roberto hat geschrieben: Unsachlich sind nur Deine falschen Berechnungen und fiktiven Annahmen. aber wenn du sie brauchst um Deine heile Welt zu erhalten, gönn ich sie Dir!
Du brauchst Dich auch vor mir nicht rechtfertigen, nur vor der nächsten Generation...
Bitte?
Meine realen Daten sind fiktive Annahmen? Sag doch einfach, dass dir reale Daten von vernünftig genutzen PHEVs nicht in das eigene Weltbild passen.
Die nächsten Generationen werden übrigens sich über das Klein-Klein wundern und dass das wahre Problem, nämlich die massive Überbevölkerung des Planeten, überhaupt nicht im Fokus stand.
Wenn Du ernsthaft behaupten willst, dass die Wissenschaftler uns nicht vor der Klimakatastrophe durch hemmungslosen CO2-Ausstoß warnen sondern vor der Bevölkerungsentwicklung, dann hast Du wirklich jeglichen Bezug zur Realität verloren.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Die Wissenschafftler warnen uns vor dem CO2-Ausstoß, aber ich habe noch keinen gesehen, der meint, dass E-Autos die Lösung sind. Wenn die Weltbevölkerung schneller wächst, als irgendwelche technischen Einsparungen pro Kopf bringen, dann muss man kein Wissenschaftler sein, um zu erkennen, dass das nicht klappt.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Bingo.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Entschuldigung, ich wusste nicht, dass Ihr beide nur hier seid um den Elektroautofahrern zu erklären, dass alles umsonst ist...

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Künftige Generationen werden über Menschen wie dich in der Tat den Kopf schütteln. Damit meine ich Personenwie dich, die meinen, dass ihr Klein-Klein die Lösung ist. Dabei gibt es nur eine einzige große Lösung, die Weltbevölkerung nicht weiter explodieren zu lassen.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben:Entschuldigung, ich wusste nicht, dass Ihr beide nur hier seid um den Elektroautofahrern zu erklären, dass alles umsonst ist...
.
Ist es ja nicht. Es genügt bloß nicht, es muss viel mehr passieren als nur der Umstieg auf Elektromobilität. Mobilitätswende bedeutet auch schon mehr als nur dies, dazu Energiewende, Sektorenmopplung (als Teil davon), aber eben auch Bevölkerungspolitik, natürlich. Und selbstverständlich reicht kein nationaler Alleingang.

Alles Einzelne können wir mit unserem Umstieg auf Elektromobilität schon was bewegen, die Welt retten wir damit aber nicht.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Dass die Elektromobilität alleine nicht die Welt retten kann ist wohl jedem klar aber zufällig geht es hier genau um dieses Thema.
Auf jeden Fall sind jegliche Argumente wie "das alleine reicht doch nicht" oder da gibt es noch vieles anderes zu lösen" eindeutig kontraproduktiv und hier fehl am Platz!
Über Leute, die alles auf das Wachstum der Weltbevölkerung abwälzen wollen, möchte ich mich lieber gar nicht äußern.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Roberto du hast es immer noch nicht verstanden anstatt auf sinnvolle Technologien wie PHEVs hirnlos einzudreschen sollte man lieber diskutieren was man ändern sollte an den Bedingungen das dieser Mißbrauch der im beitrag angeprangert wird nicht passiert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Bitte konkretisiere: welcher Mißbrauch in welchem Beitrag? Und wie kommst Du auf "hirnlos einzudreschen"?
Ich schlage vor, Du liest das nochmal: viewtopic.php?p=1345518#p1345518
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile