Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
bei über 17°C wohlgemerkt ;)
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3065 Mal
read
Kabelbaum hat geschrieben:
roberto hat geschrieben: ... Fahrt einfach weiter Eure Stinker ...
An der Straße stehend ist durch Geruch der moderne(!) Verbrenner nicht vom BEV zu unterscheiden!
ja und nein. Wenn man durch die Stadt geht und es fährt ein moderner Verbrenner warm-gefahren an mir vorbei, werde ich diesen nicht von einem BEV unterscheiden könne.
Wenn man aber zwei Tage auf den Bergen wandern geht und man kommt ins Tal, das erst Fahrzeug, egal wie modern riecht man sofort. Erst dann merkt man wie stark die Stinker stinken.... wir haben uns nur leider schon sehr stark daran gewohnt.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
@kub0815: Die Wertverlust-Statistik der Bähr & Fess Forecasts GmbH ist so ziemlich das zuverlässigste was es gibt. Die haben den Wertverlust des Model 3 berechnet und davon wird auch sehr häufig berichtet. Wem das trotzdem entgangen ist, der will es eben nicht wissen, so wie typische Petrolheads eben.
@ Vokoun: Ich finde es toll, dass Du bereit warst etwas mehr Geld auszugeben um die Umwelt zu schonen und wenn Du 60% elektrisch fährst ist das sehr schön. Aber das Gejammere von der Ladesäulen-Situation kommt doch hauptsächlich von Hybrid-Fahrern, die glauben nur weil sie ihren Mini-Akku dauernd laden müssen um auch elektrisch fahren zu können wäre das ein ernsthaftes Problem. Ich bin jetzt schon 150000 km rein elektrisch gefahren und kann mich kaum noch an die wenigen Fälle erinnern wo ich Probleme mit dem Laden hatte. Und das war in einer Zeit wo man nur 150 km Reichweite hatte und es weniger als 10% der Ladesäulen gab wie jetzt!
@Kabelbaum: Auf der Straße stehend stinkt er ja nur wenn der Tankdeckel offen ist ;) Und natürlich ist das "stinken" nicht nur olfaktorisch gemeint

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Ein Model 3 SR+ verliert in 4 Jahren € 20.000 an Wert.
Was ca. 50% entspricht. Das genau ist die Faustformel, die auch auf Verbrenner zutrifft. Man nehme den real gezahlten Preis (nicht Listenpreis!) und ziehe nach 4 Jahren 50% ab. Dabei drückt ein Rabatt immer auch die Gebrauchtwagenpreise. Beim Umweltbonus wird das genauso passieren.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Aber das Gejammere von der Ladesäulen-Situation kommt doch hauptsächlich von Hybrid-Fahrern, die glauben nur weil sie ihren Mini-Akku dauernd laden müssen um auch elektrisch fahren zu können wäre das ein ernsthaftes Problem.
Sorry, aber das sind Fake-News. Das Gejammere über die Ladesäulensituation kommt hauptsächlich von BEV-Fahrern ohne eigene Lademöglichkeit. Das ist auch nachvollziehbar, denn wenn da die Ladesäule besetzt ist, haben die echten Leidensdruck. Alle anderen können es doch relaxt sehen und tun das auch.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Du bist wohl ein Meister im schönrechnen? Nützt aber dennoch nichts, Stinker bleibt Stinker!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
Und wieder ein unsachlicher Beitrag! Kommt immer dann, wenn man erkennt, dass die eigenen Argumente falsch waren.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

roberto
  • Beiträge: 1373
  • Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 478 Mal
read
Unsachlich sind nur Deine falschen Berechnungen und fiktiven Annahmen. aber wenn du sie brauchst um Deine heile Welt zu erhalten, gönn ich sie Dir!
Du brauchst Dich auch vor mir nicht rechtfertigen, nur vor der nächsten Generation...

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Du bist wohl ein Meister im schönrechnen? Nützt aber dennoch nichts, Stinker bleibt Stinker!
Wenn argumente ausgehen kommen beleidigungen!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
read
roberto hat geschrieben: Unsachlich sind nur Deine falschen Berechnungen und fiktiven Annahmen. aber wenn du sie brauchst um Deine heile Welt zu erhalten, gönn ich sie Dir!
Du brauchst Dich auch vor mir nicht rechtfertigen, nur vor der nächsten Generation...
Bitte?
Meine realen Daten sind fiktive Annahmen? Sag doch einfach, dass dir reale Daten von vernünftig genutzen PHEVs nicht in das eigene Weltbild passen.
Die nächsten Generationen werden übrigens sich über das Klein-Klein wundern und dass das wahre Problem, nämlich die massive Überbevölkerung des Planeten, überhaupt nicht im Fokus stand.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile