Mogelpackung statt Klimaschutz?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

yazerone
  • Beiträge: 197
  • Registriert: Sa 15. Jun 2019, 09:56
  • Hat sich bedankt: 79 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Unicorn097 hat geschrieben:
Oder umgerechnet auf CO2 mit 2,33kg pro Liter Benzin 380g pro KWh Strom
Auch hast du Äpfel mit Birnen verglichen, also lokale Emissionen beim Verbrenner und die Vorkette beim Elektrischen Anteil. Wenn man die Vorkette beim Strom mit rechnen will, weil einem die 0 nicht richtig vorkommt, dann muss man das beim Benzin auch machen, also etwa 25% mehr CO2 für Förderung,Erzeugung, Transport ist ein sehr realer Wert.
...damit stünde also das PHEV gegenüber dem reinen Verbrenner noch besser da, als @Unicorn097 berechnet hat.
Cadillac ELR
ZTR Roadster Elektro bestellt
Anzeige

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
fahrtinsblaue hat geschrieben: Der PHEV ist die Mogelpackung.
Warum der PHEV? Wenn jemand Mogelt dann der Nutzer! Der sollte einfach vor jeder Fahrt ins Blau das Auto aufladen.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
Nein, so einfach kann man es sich nicht machen, Wenn die Werbung für den PHEV voll ist von leeren Versprechungen:
"Hier der Umweltbonus," Ach ja, die Parkplätze" und "Selbst aufladendes Elektrofahrzeug", was soll der Käufer dann daraus machen?
Und die Elektro Fahrzeuge werden dir ausgeredet, weil wo wollen sie den Dreck denn bitte laden? Wie kommt man dann darauf, dass der PHEV die 2,5 liter Verbauch nur hat, wenn man den Dreck irgendwo dauernd und öfter als den BEV aufladet? Wer genau sagt dir das? Wird das auch nur einmal kurz erwähnt wenn dir ein PHEV verkauft wird?
Zuletzt geändert von AbRiNgOi am Fr 6. Aug 2021, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Die Werte können erreicht werden!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
keyfob hat geschrieben: Die Werte können erreicht werden!
Habe ich nicht widersprochen. Es geht ja gerade um den Konjunktiv.

Und ich sehe weder das Problem beim Fahrzeug selber, auch nicht bei einem Umweltbewussten Nutzer. Sondern bei einem Verkäufer, der zehn mal prüft ob der Käufer fähig ist ein BEV zu fahren, aber den PHEV jedem mit teils falschen Versprechen nach wirft.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

fahrtinsblaue
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mo 26. Jul 2021, 18:11
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Unicorn097 hat geschrieben: Wenn man vergleicht:

Benziner: 6,2 l Benzin
Plug-In Hybrid: 2,8l Benzin und 12 KWh Strom
Elektroauto: 22 KWh Strom

Oder umgerechnet auf CO2 mit 2,33kg pro Liter Benzin 380g pro KWh Strom

Benziner: 14,4kg
Plug-In Hybrid: 11,1kg
Elektroauto: 8,4kg

Das finde ich jetzt nicht so schlecht.
Weiß nicht... der burner finde ich, ist das gerade auch nicht.
Eine Trainerlegende meines 1. FC sagte immer : "Jungens, die 0 muss stehen !"
Je näher wir unserem großen gemeinsamen Ziel von 2050 kommen...
Das Elektroauto wird die 0 erreichen und der Plug-In Hybrid die 0 + den Rattenschwanz von 2,8 l immer noch nach sich ziehen

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

Odanez
read
Das Missbrauchen der Wissenslücken oder der fehlenden Intelligenz der Kunden ist also die eigentliche Mogelpackung.

Das witzige ist ja, dass diese ganze Diskussion beim BEV nicht möglich ist. Das ist eine Diskussion, die es ausschließlich bei PHEVs geben kann. Und dabei ist es auch nur eine vorübergehende Diskussion. In 10 Jahren interessiert sich keiner mehr für ein PHEV. Da gibt es diese Diskussion dann auch nicht mehr.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

fahrtinsblaue
  • Beiträge: 62
  • Registriert: Mo 26. Jul 2021, 18:11
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
keyfob hat geschrieben:
fahrtinsblaue hat geschrieben: Der PHEV ist die Mogelpackung.
Warum der PHEV? Wenn jemand Mogelt dann der Nutzer! Der sollte einfach vor jeder Fahrt ins Blau das Auto aufladen.

Wenn man so will, ja, es ist der Nutzer und der PHEV ist nur Mittel zum Zweck. Und letztendlich auch nur Wortklauberei
Der sollte einfach vor jeder Fahrt ins Blaue das Auto aufladen... ja nee, iss klar... alle ca.100 km an die Ladestation...
auch eine Möglichkeit mein Land kennenzulernen...wenn ich z. B von Köln nach München fahre...
Das ist die Meinung der Kritiker und ich teile diese Meinung !

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

hgerhauser
  • Beiträge: 2210
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 423 Mal
read
https://cleantechnica.com/2021/08/03/wh ... ification/

Nicht Spassbremse, sondern größter Bremser, sprich das am meisten Anti Umwelt ausgerichtete größere Autounternehmen der Welt.

InfluenceMap gives Toyota a D- grade, the worst of any automaker, because of its efforts to undermine public climate goals.

Re: Mogelpackung statt Klimaschutz?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11755
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 3058 Mal
read
Aus heutiger Sicht gibt es vier mögliche Szenarien, wie es 2035, aber auch 2050 weiter geht.

Im Prinzip geht es um die Politik, und daher um etwas sehr schwer vorherzusagendes. Um diese Szenarien zu unterscheiden gibt es diese vier Annahmen:

Szenario 1: Keine Ankündigung für das Verbrenner Aus in diesem Jahrzehnt in der großen Mehrheit der Länder, Nur absolut Notwendiges Ankündigen des Verbrenner Aus (Inkl. aller HEV) 2042 für 2050.
Szenario 2: Ankündigung Ende der Dekade für Verbrenner Aus mit 2040 excl aller HEV, (HEV dann wie Szenarium 1.)
Szenario 3: Ankündigung Ende der Dekade für Verbrenner Aus mit 2040 excl PHEV, (PHEV dann wie Szenarium 1.)
Szenario 4: Ankündigung Ende der Dekade für Verbrenner Aus mit 2035 inkl. aller HEV

Den Szenarien 1 und 4 wird von der Automobilindustrie keinerlei Chancen eingeräumt.

Aus dieser Sicht kann @Odanez recht behalten oder auch nicht, weil in dem Szenario 2 wird der PHEV eine wahre Blüte erleben. Wir rechnen dann mit 23% PHEV+Stronghybrid bei 28% BEV in 2030 und 32% PHEV und HEV in 2035 bei 40% BEV.

In allen anderen Szenarien, egal ob die Automobilindustrie daran glaubt oder nicht, stagniert der PHEV und der HEV bei zusammen 11%. Nur im Scenario 4 ist der PHEv und HEV in 2035 noch weiter abgeschlagen bei zusammen 3%. (Logisch, weil ja dann so gut wie in allen Ländern verboten).

Das sind die Daten aus 2020, Daten von Heuer habe ich leider noch nicht. Es könnte aber sein, dass die HEV Zahlen in der Prognose größer werden.

Das der PHEV aber keine Bedeutung hat, also Szenario 3 zu keinem höheren PHEV Werten führt, lässt sich damit erklären, das der PHEV ein reines EU28 Thema ist, der Markt in der EU28 aber nur 15% des Weltmarktes darstellt.

Auch spannend finde ich die Prognosen für den japanischen Markt. Da geht die Automobilindustrie von 8Mio Fahrzeugen pro Jahr aus, die Forschung aber nur von 4 Mio. Der Wasserstoffanteil nur im Szenario 3 bei gerade mal 7% ab 2030.

Und leider darf ich Euch die Daten nicht zur Verfügung stellen. Jeder und Jedem steht es frei es als Fake News ab zu stempeln.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile