PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Afrolicious hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben:
umali hat geschrieben:
Ja - die Preisentwicklung für die E-Ladung und die Gefahr von "Ladestau" an der BAB steigt schon mal in der sowieso schon häufig stauigen und stressigen Urlaubsfahrt.
Klar kann man da trotzdem versuchen zu laden, aber es ist der denkbar ungünstigste Zeitpunkt (Ich umfahre schon jetzt permanet zu volle Tankstellen/Parkplätze). Wenn einem RW-Sicherheit wichtig ist, braucht es ein Backup und da ist ein sRex sehr viel eleganter als ein dicker PHEV-4-Zylinder.
VG U x I
LOL
Das wichtigste mal Dick markiert
Ich bin gestern (dank Feiertag sehr viel los) von Holland nach München. Unterwegs 3x geladen. 1x am Tripple, die anderen mit mehren Ladern (3 bzw 4).
Ich hab nur 1! anderes Auto beim Laden getroffen.
Gezahlt habe ich pi mal Daumen 16 Euro one Way. Für über 700km.
Sehe ich auch so bzw. mir stellte sich eben die Frage, ob die Einschätzung von umali auf tatsächlichen Erfahrungen oder auf Befürchtungen basiert.

Und wer die über 700km nicht dauern fährt, für den sollten auch die drei Ladepausen kein Problem sein.
Ich rede nicht von HEUTE, sondern von der Zeit, wenn VW und Co. die BEV's in Massen rausschiebt. HEUTE ist überhaupt kein Maßstab.

2 oder 3 Ladesäulen sind auf der Urlaubsfahrt für viele user mit Familie ein Problem. Ihr solltet aufhören, mit Komforteinbußen, die Leute vom BEV zu überzeugen. Das geht nach hinten los.

VG U x I
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Ich rede nicht von HEUTE, sondern von der Zeit, wenn VW und Co. die BEV's in Massen rausschiebt. HEUTE ist überhaupt kein Maßstab.
Eine funktionierende Ladeinfrastruktur entlang der Schnellstrecken aufzubauen halte ich für deutlich einfacher als Massen von BEVs rauszuschieben. Bis wir auf den Hochspannungsstrecken Probleme wg. E-Autos bekommen, müssen schon eine ganze Menge davon im Markt sein - gibt ja Aussagen von EVU dazu. Und im Niederspannungsbereich irgendwas aufzubauen ist technologisch keine Herausforderung und falls die Zuführungsleistung nicht ausreicht, dann eben mit Pufferbatterie dazwischen - so what ?

Gruß

Ebi
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
stelen hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben: Ja schon schlimm so ein paar kleine Pausen bei 8h Fahrzeit ( Wegen Verkehr).
Der gute deutsche fährt mit dem Leopard2 natürlich durch!

PS:
Der i3 ist halt Kurz bis Mittelstrecke. Dafür macht er das gut. Dein SUV Panzer kommt halt nirgendwo in die parkplücken rein.
Ich habe gestern auch für meine 400km Stammstrecke gut 7h gebraucht, natürlich fahre ich die durch, das ist nämlich mit dem SUV Panzer überhaupt kein Problem. Genausowenig wie am Ziel eine Parklücke zu finden, das mache ich entweder selber mit den 360° Kameras oder ich lasse ihn gleich ganz automatisch Parklücken suchen und einparken.
7h durchfahren, da wäre Führerschein Entzug mal gut.
Und wenn die Parkplätze halt zu eng sind hilft ne 360 grad kamera auch nicht. Oder macht die den Panzer kleiner?
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Schonmal 7h in einem vernünftigen und teilautonomen Auto unterwegs gewesen? Vmtl. eher nicht, sonst würdest Du nicht so einen Blödsinn absondern.
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2773
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
7 Stunden müssen es nicht sein, aber 3-4 Stunden ist doch wirklich nicht zu viel verlangt.
Bei 25-30 kWh Winterverbrauch auf deutschen Autobahnen wären dafür ca. 100 kWh Akkus nötig. Die sehe ich auch nächstes Jahr noch nicht in den normalen Mittelklasseautos.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Im Normalfall fahre ich die 400km ja auch in 4h, gestern waren halt die ganzen Vatertagsstaus. Die kann man aber nicht als Fahrtzeit rechnen, da fährt das Auto komplett allein.
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
stelen hat geschrieben: Schonmal 7h in einem vernünftigen und teilautonomen Auto unterwegs gewesen? Vmtl. eher nicht, sonst würdest Du nicht so einen Blödsinn absondern.
Es kann noch so bequem sein inkl. Arschmassage, aber irgendwann will man sich halt mal die Beine vertreten und auch seine Notdurft verrichten, oder wird das per Vakuum abgesaugt.
Wenn man dann nicht noch kinderlos ist geht der Spaß mit selbigen eh schnell los.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: 7 Stunden müssen es nicht sein, aber 3-4 Stunden ist doch wirklich nicht zu viel verlangt.
Bei 25-30 kWh Winterverbrauch auf deutschen Autobahnen wären dafür ca. 100 kWh Akkus nötig. Die sehe ich auch nächstes Jahr noch nicht in den normalen Mittelklasseautos.
Zum Glück gibt es für diese Anwendungsfälle eine Lösung: PHEVs

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Ungard
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 451 Mal
read
3h fahren schafft man selbst mit dem i3, klar nicht bei 150...
Wenn es nur nach Stunden geht fährt man einfach hinterm LKW :D
Dann sind auch 4h drin
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2773
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
Ich rede natürlich von einer normalen Autobahndurchschnittsgeschwindigkeit wie sie in Deutschland üblich ist und nicht von LKW Tempo.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag