PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Genau... WENN eines kommt. Und bis dahin sollen wir allem entsagen und Rad fahren weil es dir nicht schickt das das gefahren was es tatsächlich gibt.
Ich glaube nicht das jemand dieses tote Pferd versuchen wird zu reiten. Entwickelt denn irgendwer noch etwas in der Richtung weiter?
Und komm nicht wieder mit 2015 Mazda oder der alte A1
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Schüddi hat geschrieben: .... In der Zeit träume ich nicht sondern nehme das was man mir anbietet.
Kenne ich eigentlich nur von ehemaligen westdeutschen Konsumenten. "Mir wird schon irgendwie beholfen. Das muss die Industrie für mich lösen."
Gott bin ich froh, mit Kreativität aufgewachsen zu sein.

Die doch recht großen Nachteile der klass. PHEV wurden ja nun ausgiebig diskutiert, aber manche sind in ihrer Wahrnehmung scheinbar eingeschränkt. Statt sich mal anderen Optionen zu öffnen, versinken einige immer mehr im Sumpf existierender Modelle.

Fortschritt heißt jedoch auch mal quer zu denken, um Sackgassen hinter sich lassen zu können.
Mazda ist so ein Vertreter und wird es wohl auch zeitnah wieder beweisen. Während sich unsere deutschen OEM noch mit WLTP-Zertifizierungen herumschlagen, wird dort entwickelt. In DE verkommt diese ehemalige Hochkultur immer mehr.
OK - nicht ganz - go.e beweist sich gerade als Newcomer und auch VW probiert es mit "BEV only". Also noch ist nicht Hopfen und Malz verloren.

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Und auch die Vorteile aber hier scheinst du beschränkt.
Also Mr. Querdenker. Was soll ich denn deiner Meinung nach heute als Firmenwagen bestellen? Er sollte in der Kurzstrecke keine Emmissionen ausstoßen, Langstreckentauglich sein, eingeschränkt bin ich eben auf deutsche Hersteller, Preis bis ca. 60.000€ und um die 200PS bzw. 300-400NM sollte er schon haben.
Selber einen Rex basteln kommt für mich nicht in Frage und einen reinen BEV möchte ich stand heute auch nicht haben.
Jetzt bitte eine richtige Antwort und nicht mir dieses hohle Gerede man solle doch quer denken und kreativ sein.

Wie kaufst du denn Fahrzeuge die es nicht gibt?

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4417
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Schüddi hat geschrieben: Und auch die Vorteile aber hier scheinst du beschränkt.
Also Mr. Querdenker. Was soll ich denn deiner Meinung nach heute als Firmenwagen bestellen? Er sollte in der Kurzstrecke keine Emmissionen ausstoßen, Langstreckentauglich sein, eingeschränkt bin ich eben auf deutsche Hersteller, Preis bis ca. 60.000€ und um die 200PS bzw. 300-400NM sollte er schon haben.
Selber einen Rex basteln kommt für mich nicht in Frage und einen reinen BEV möchte ich stand heute auch nicht haben.
Jetzt bitte eine richtige Antwort und nicht mir dieses hohle Gerede man solle doch quer denken und kreativ sein.

Wie kaufst du denn Fahrzeuge die es nicht gibt?
da schauts mal ganz schlecht aus,am ehesten den A3 e-tron,
ich persönlich würde den aber nicht nehmen.im lieferwagen segment gibts gar nix,weder in deutschland ,noch woanders her.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Und genau den habe ich und fahre diesen mit den Kosten eines Diesels und auch dessen Eigenschaften.
Aber ich habe gleichzeitig die Eigenschaften eines BEV. Lautlos stark und emmisionslos innerorts. Also haben alle gewonnen. Ein Teufelszeug!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Die doch recht großen Nachteile der klass. PHEV wurden ja nun ausgiebig diskutiert, aber manche sind in ihrer Wahrnehmung scheinbar eingeschränkt. Statt sich mal anderen Optionen zu öffnen, versinken einige immer mehr im Sumpf existierender Modelle.
Meine Wahrnehmung sagt mir das es PHEVs zu kaufen gibt und BEVs mit Rex gerade erst beerdigt worden sind. Bevor du noch mehr von deine Weisheiten verkündet und den anderen wahrnehmungsstöhrungen vorwirft solltest du vielleicht mal über das nachdenken. Da du ja im kreativen Seite von Deutschland groß geworden bist sollte das dir ja nicht schwerfallen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben: Also Mr. Querdenker. Was soll ich denn deiner Meinung nach heute als Firmenwagen bestellen?
Du hast unter den Bedingungen schon unter den kaufbaren Produkten das Optimum.
Das steht aber keinesfalls im Widerspruch zur Kritik an den PHEV und ich weiß auch nicht, warum eine Diskussion über bessere, aber noch nicht kaufbare Technik tabu sein sollte.
Das Forum besteht doch zu 90% aus so etwas, die ganzen wirklich interessanten Modelle kommen erst noch auf den Markt.
Ein Meilenstein war sicherlich das Model 3 und davor gab es auch >3 Jahre Threads über noch nicht kaufbare Technik.
kub0815 hat geschrieben: Meine Wahrnehmung sagt mir das es PHEVs zu kaufen gibt und BEVs mit Rex gerade erst beerdigt worden sind.
Das stimmt, wobei es ja auch nur einen gab.
Außerdem nehme ich wahr, dass die PHEV Zulassungen den BEV Zahlen hinterher hinken und vielleicht geht es mit den PHEV dann irgendwann auch so bergab.
Dass da noch mal ein Zwischenschritt mit RE-BEVs kommt, will ich nicht ausschließen, aber für so richtig wahrscheinlich halte ich es nicht.

Ich sehe eigentlich vor allem, dass man aus den PHEV mehr hätte machen können, die goldenen Zeiten dafür aber auch irgendwann zuende gehen, weil BEV dann zu stark werden.
Für mich persönlich gab es 2018 halt kein akzeptables Erstwagen-PHEV und wenn ich das nächste mal kaufe rechne ich mit einem akzeptablen BEV Angebot.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4417
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
warum werden gute phev zu grabe getragen?
weil sie ganz einfach zu gut sind.
ein mitsubishi outlander ist lange noch nicht perfekt gemacht ,aus absicht.und trotzdem fährt der wagen 200.000km ohne service und probleme.und 99% der outlander fahrer sind mehr als zufrieden.
welcher hersteller will das schon?warum wird die outlander technik nicht, wie versprochen ,im ASX verbaut?
weil die leute sollen sich wenigstens noch an der größe und unhandlichkeit des outlander schrecken.im ASX wäre das ganze um 5-10.000.-euro billiger und somit massentauglich.die reichweite wäre auch ,bei gleichbleibender technik, um 20km mehr.

ein 120Ah i3 mit rex würde bmw zu ungeahnten umsatzsprüngen verhelfen,den würde ich mir auch holen;aber wollen die das?sicher nicht.der i3 ist absichtlich kastriert und fehlgeplant.das kann nur absicht sein,kein entwickler kann so blöd sein.
ich wollte mir einen ioniq plugin holen,aber der ist total rückentwickelt,da ist der ampera aus 2013 um klassen besser.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Mei hat geschrieben:
PeterMüller hat geschrieben: ....
Die Zoe fährt beim cruisen locker 400 KM, der GTE kommt wie weit elektrisch? Grad bis zur nächsten Tankstelle :hurra: :wand:
und wenn ich 450km fahren muss?
Dann schiebe ich die ZOE 50km?
Ihr fährt 450 KM am Stück durch, das sind je nach Verkehrslage locker mal 5 Std. sitzen. Selbst im besten Fall sind es 4 Std.
Also morgens um 8 Uhr los, sitzt ihr immer noch um 12 Uhr dauerhaft im Auto? :lol:
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
https://www.mitsubishi-motors.de/outlan ... .ds#Hybrid – Was ist das


Das ist schon mal einen Ansage, 30 Kilo Euro für so nen Wagen. Da kann man schon verstehen das ein BEV nicht in Frage kommt.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag