PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Odanez hat geschrieben: Mercedes setzt ja jetzt auf Diesel PHEV. Die Dinger machen nur als Firmenwagen sinn, bei den Preisen kann man ja auch einen Tesla kaufen; und der Kofferraum ist wegen den großen Akku ziemlich geschrumpft. Angebliche WLTP Reichweite von 54km bei einem 13,4kWh Akku.
Ist ja nicht überraschend wenn 60% aller neuwagen Firmenwagen sind.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
Was die diesel PHEVs interessant machen: Bei der E-Klasse sogar 2100kg Anhängelast. Das macht sonst kein PHEV.

Nachtrag: Sorry der X5 kann 2700kg, hab ich vergessen.
Zuletzt geändert von Odanez am Di 21. Mai 2019, 09:28, insgesamt 1-mal geändert.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Das Wort "Kombi" haben sie auch schon verlernt.
Der BMW 5er und 3er sollen auch als Kombies der gerüchteküche nach.
https://www.bimmertoday.de/2019/02/08/b ... rid-kombi/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
Apropos X5, wer hätte vor 10-20 Jahren gedacht, dass man Serienmäßig einen 4-Zylinder mit 315er Reifen ausliefern kann? :lol:
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Was die diesel PHEVs interessant machen: Bei der E-Klasse sogar 2100kg Anhängelast. Das macht sonst kein PHEV.
Nana, das stimmt so nicht: VOLVO XC90 T8 2400kg, XC60 T8 2100kg, V90 T8 2100kg, V60 T8 2000kg
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
stelen hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Was die diesel PHEVs interessant machen: Bei der E-Klasse sogar 2100kg Anhängelast. Das macht sonst kein PHEV.
Nana, das stimmt so nicht: VOLVO XC90 T8 2400kg, XC60 T8 2100kg, V90 T8 2100kg, V60 T8 2000kg
ja sorry, hätte da etwas mehr nachlesen sollen ;) Es sind ja inzwischen schon sehr viele PHEVs auf dem Markt
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2760
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Mercedes setzt ja jetzt auf Diesel PHEV. Die Dinger machen nur als Firmenwagen sinn, bei den Preisen kann man ja auch einen Tesla kaufen...
Wo gibt es denn einen Tesla Model S neu für 56k€ abzüglich Rabatte?

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Odanez
read
zoppotrump hat geschrieben:
Odanez hat geschrieben: Mercedes setzt ja jetzt auf Diesel PHEV. Die Dinger machen nur als Firmenwagen sinn, bei den Preisen kann man ja auch einen Tesla kaufen...
Wo gibt es denn einen Tesla Model S neu für 56k€ abzüglich Rabatte?
ich meinte Model 3. Nicht gleiche Klasse, ich weiß, wollte aber darauf hinaus, dass 56k€ Basispreis schon ne ganze Menge sind.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2760
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
umali hat geschrieben:
Alles schön und gut, aber mit der Methode "Wir behalten den 4...6-Zylinder und basteln noch 'nen E-Motor samt (jetzt leistungsdichteten) Akku dran" wird das nie etwas mit vernünftigen Fahrzeugen. Ich verstehe natürlich die OEM, aber unter wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten, verschenkt man mit so einer techniküberlasteten Entwicklung massig Potential.
Warum? Wie begründest Du das?
Die 4-Zylinder sind sowieso im Regal --> Wirtschaftlich perfekt, Gleichteile, billig
Die neuesten 4-Zylinder sind state-of-the-art was die OEMs heutzutage ökologisch hin bekommen.

Wo bekommt man sonst ein Auto in der Größe einer E-Klasse oder 5er BMW für unter 50k€ (mit Rabatt) und kann damit tägliche Pendelstrecken rein elektrisch bewältigen? Und braucht für den großen Familienurlaub nicht noch einen Zweitwagen, sondern kann mit einem Auto für alles in der Familie auskommen.

Ich finde, das klingt nicht so schlecht.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2760
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 376 Mal
read
Odanez hat geschrieben:
ich meinte Model 3. Nicht gleiche Klasse, ich weiß, wollte aber darauf hinaus, dass 56k€ Basispreis schon ne ganze Menge sind.
Okay, aber eine E-Klasse mit einem Model 3 zu vergleichen ergibt keinen Sinn. Das Tesla Pendant dazu ist das Model S.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag