PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Fire
  • Beiträge: 644
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 63 Mal
  • Danke erhalten: 85 Mal
read
AndreR hat geschrieben:Ich weiß natürlich nicht, ob der Akku damals komplett voll war. Er hing ca. 8:30 h am Schuko.
Das ist wohl das Problem.

Einer der wenigen Punkte der mich am Ampera echt stört ist das er per Default mit 6A lädt. Man kann das zwar auf 10A stellen, muss es aber jedes Mal manuell machen. Mit den 6A braucht er etwa 11 Stunden was die fehlende Reichweite grösstenteils erklären würde.
Bei mir ist es nicht ganz so kritisch da ich ihn auf dem Arbeitsweg nicht leer fahre und auch die 6A reichen. Beim Auswärts laden bei Freunden oder Verwandten ist es mir aber auch schon mehr als 1 Mal passiert dass er weniger geladen hat als eigentlich geplant. Meist hatte ich die 10A zwar eingestellt, danach aber vielleicht nochmals umgeparkt um näher an die Steckdose zu kommen und schon war er wieder auf 6A.
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Das wird das Problem gewesen sein.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Das ist ja echt blöd
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Solarmobil Verein hat geschrieben: @Schüddi: Dann lease dir einen E-Transporter wie z.B. das BV1. Der erschlägt vermutlich alle deine Probleme.
Und weil's mir gerade einfällt: Ein alter Citroen Berlingo, den gibt's sogar mit RangeExtender, der die Bezeichnung auch wirklich verdient und was auch vielen hierzu bei vorschwebt. Ich kenne jemanden, der hat so einen. Dieser REX ist wirklich nur ein Hilfsmotörchen, um bei leerem Akku zur nächsten Ladestation zu humpeln. Hängerkupplung kann man auch hinbauen - mit Zuglast (kenne einen Berlingo, der hat eine dran). Platz ist da drin wohl auch genug vorhanden.

Für mich ist ein PHEV dann gut, wenn es in allen Betriebsmodi keine Einschränkungen beim Gebrauch gibt und die E-Reichweite meinen täglichen Bedarf abdeckt.
Was will ich denn mit einem Transporter??? Oder gar mit einem Berlingo?
Ne der Ampera ist für mich nicht gerade das technische non plus ultra. Er war ne nette Idee. Bei meinem PHEV ist es tatsächlich so das es in allen Betriebsmodi keine Einschränkungen beim Gebrauch gibt und die e-Reichweite den täglichen Bedarf abdeckt.
Ich denke in Sachen Verarbeitung usw. brauchen wir uns nicht streiten das war bei Opel noch nie die Kernkompetenz.
Heute erst bin ich mit dem e-tron auch 46km gekommen. Im Alltag werden die wenigsten (zumindest wo ich kenne) weitere Strecken haben.
Man kann ihn nur mögen oder auch nicht - ich tu’s nunmal nicht.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Der Ampera ist aber vom Gesamtsetup recht gut 50-60km E-Reichweite hat man eine sehr gute elektrische abdeckung.
Bild
Zuletzt geändert von kub0815 am Fr 20. Apr 2018, 09:40, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Solarmobil Verein
read
@Fire, AndreR:
Das Verhalten zeigen nur Amperas ab Modelljahr 2012B und auch nur dann, wenn man ein Ladegerät ranhängt, das auf weniger als 16A eingestellt ist.
In alken andren Fällen wird einfach so mit 16A geladen, ohne daß man irgendwo was einstellen muß.

@Schüddi:
Nach 46km ist der Akku vom Ampera ja noch fast halb voll ...
Einmal zur Arbeit und zurück plus ein wenig Besorgungsverkehr sind 50 und ein paar km. Dann sind immer noch 3-4 von 10 Balken da.
Die E-Reichweite vom etron würde mir im Sommer gerade mal so reichen für den Alltagsverkehr. Im Winter wohl eher nicht.
Wg Transporter: Du hadt von viel Platz geschrieben, drn du brauchst. Nichts von Sitzplätzen, wenn du das meintest ... allerdings ist der angesprochene Berlingo mit Rex ein 5-Sitzer.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Das lässt sich nicht mehr rekonstruieren, wann das genau war.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Der eine schreibt der Ampera könne 50-60km, der andere sagt das ist gerade mal die Hälfte ... Ist ja auch egal. Ist ja kein Ampera Thread. MIr persönlich ist bewusst das ein Hybrid auch hybridisch fährt. Dessen war ich mir auch schon vor dem Kauf bewusst deswegen beschwere ich mich nicht wenn der Motor mal mit läuft. Mir persönlich gefällt das System wie es angeboten wird und es passt auch ganz gut auf meinen Alltag. Wenn es in Zukunft etwas gibt das besser ist bin ich auch dafür dankbar aber ich werde ich mir keinen alten Opel kaufen und den könnt ihr mir auch nicht schön reden. Da müsste ich viel zu viele Abstriche machen.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Man habt ihr wieder viel geschrieben....ich mache mir da jetzt nicht die Mühe, auf alles einzugehen. Aber 2 Punkte.

- Kleinreden der Schädlichkeit von Kaltauf: Das ist ungefähr das Niveau als wenn man die Schädlichkeit des Rauchens in Frage stellt, weil es viele Raucher ohne gesundheitliche Probleme gibt, manche werden auch steinalt werden und erst recht fallen nicht alle sofort tot um. Ich habe einige Punkte ja dargelegt. Klar kann man immer diskutieren, aber eine gewisse Basis sollte schon gegeben sein, damit das Sinn macht. Es ist technisch einfach nicht gut wenn der Verbrenner als Normalfall im Alltag anspringt und nicht warm wird.

- Der reißerische Titel: Der ist auf das fehlende Angebot gesehen meiner Meinung nach völlig angebracht. Die Entwicklung läuft sehr langsam und vor allem fehlt es fast gänzlich an Fahrzeugen, die von ihrem Charakter einem E-Auto näher stehen als einem Verbrenner.
Natürlich gibt es auch Nutzer, die mit dem Angebot klar kommen und wo das vielleicht sogar mit dem rein elektrischen Alltag klappt. Das ändert aber nichts an der Kritik, dass Fahrzeuge, die das mit deutlich weniger Aufwand ebenfalls erfüllen, fast komplett fehlen. Und erst recht nicht an der Kritik, dass fast keine PHEV gibt, mit denen man tägliche 60, 80, 100km rein elektrisch inklusive Heizung ganzjährig packt, obwohl das technisch überhaupt kein Problem darstellen würde und das noch nicht mal wirklich teuer wäre - der alte Akku vom 24kWh Leaf täte es schon.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: - Der reißerische Titel: Der ist auf das fehlende Angebot gesehen meiner Meinung nach völlig angebracht. Die Entwicklung läuft sehr langsam und vor allem fehlt es fast gänzlich an Fahrzeugen, die von ihrem Charakter einem E-Auto näher stehen als einem Verbrenner.
Ich denke das du noch nie wirklich in einem PHEV gefahren bisst.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag