PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Dafür braucht es keine Glaskugel, nur etwas nachdenken und sich umsehen. In den USA gibt es das Problem an den superchargern an beliebten Routen. Zudem sind heutzutage die konventionellen Tankstellen in der Reisezeit schon überfordert - wie soll es dann erst mit Schnellladesäulen sein? Wer wird denn schon für solche peakzeiten die Infrastruktur planen? (und ich gehe schon davon aus dass pro rastplatz 50 schnellladestationen installiert werden)

ich hatte schon recht damit gehabt, dass sie super charger aufgrund von freiladegeiern nicht kostenfrei bleiben können. Das hat man mir damals auch schon nicht geglaubt...
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11764
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3065 Mal
read
Wo ist bei einer überfüllten Tanke der Flaschenhals? An der Kasser. Und dann steht man an der Pumpe bis gezahlt ist mit Brötchen versteht sich. 2 Kassen maximum mit langer Schlange.
Da gilt schon lange nicht 5 min an der Pumpe. Nur damit die Tanke geld verdient. Ausserdem immer an der Grenze, weil noch so billig. Das könnte man mal alles optimieren und dann auf EV hochrechnen.
Aber hier geht es um REX gegen PHEV und nicht um BEV....
Und wenn ich schrieb 250km Reichweite ist es egal ob zusätzlicher Verbrenner oder noch größerere Batterie, beides unnütz für 1000km im Jahr und nr davon wurde hier gesprochen
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
@AbRiNgOi
Zunächst wäre es gut, wenn Du auf meine Fragen antwortest. Z.B. die, ob Du tatsächlich mit Anhänger einen Wohnwagen meintest.

Es gab hier im Mega-thread schon die Aufarbeitung, dass ein gut gemachter serieller Rex wegen der unnötigen Lastvariabilität nur marginal mehr verbraucht als ein üblicher Verbrenner. Dass dies mit immer höheren Geschwindigkeiten zu Gunsten des direkt gekoppelten Verbrenners ausfällt, ist auch klar, aber im Bereich bis 130km/h war das jedenfalls kein extremer Mehrverbrauch.

Des Weiteren finde ich Deine Betrachtungen zu extrem und überspitzt. Der sich aus E- und V-Nutzung ergebende Mix ist entscheidend.

Bei einem Alleinauto mit - sagen wir - 20.000km/Jahr und 3x große Langstrecke hin/rück = 3 x 2 x je 800 km (-200km BEV, da zum Start vollgeladen) mit Bedarf zügig ohne Nachladen voran zu kommen, liegen wir bei 3.600km Langstrecke pro Jahr => 3.600/20.000 = 18%. Nehme ich hierfür einen 20% höheren Benzinverbrauch gegenüber einem klassischen PHEV an (z.B. 9l/100km statt 7,5l/100km) , ergibt sich folgendes Bild:

* BEV (200km RW) + Rex: 3.600km/a x 9l/100km = 324l/a + 16.400km mit sehr, sehr hohem UF, da überwiegend elektrisch genutzt
* PHEV: 3.600km/a x 7,5l/100km = 270l/a + 16.400km mit deutlich niedrigerem UF, da weit weniger elektrisch nutzbar als ein 200km-BEV(+Rex)

=> delta 54l/a = 1x Tankfüllung => peanuts,
ABER extremer Unterschied für die restlichen 82% Jahres-km beim UF für die verbliebenen Kurz- und Mittelstrecken mit deutlichem Vorteil für BEV+Rex


Hinzu kommen noch geringere Autoherstellkosten und geringeres Gewicht bei BEV+Rex (moderater 40kWh-250kg-Akku + 120kg Rex). Ist der Rex dann noch gescheit gebaut (für Wenigbetrieb optimiert), sind auch die Wartungskosten niedriger als beim klassischen PHEV.

VG U x I

ps
@Super-E
Das Lied des Rex-Spazierenfahrens kann auch ich nicht mehr hören. Und dann noch die Freaks, die den Rex durch Mehrakku ersetzen wollen :roll: . Manche tun sich mit Physik echt schwer.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Orion
  • Beiträge: 908
  • Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
  • Hat sich bedankt: 178 Mal
  • Danke erhalten: 315 Mal
read
Pickup-Truck-Range-Extender:
https://www.youtube.com/watch?v=RaGVoB4Zn-Y

Edit: Nennt man das mit dem Abschleppseil dann auch serieller Hybrid? ;-)
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Ladesäulen-Angst. 2020: Liefer-Angst. 2022: Ladepreis-Angst.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2289
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 475 Mal
read
Orion hat geschrieben: Pickup-Truck-Range-Extender:
https://www.youtube.com/watch?v=RaGVoB4Zn-Y

Edit: Nennt man das mit dem Abschleppseil dann auch serieller Hybrid? ;-)
hmmm, anstatt eine Ladestation anzusteuern könnte man sich per Enterhaken an einen LKW hängen. Eine gute Idee für die nächste Urlaubsreise.
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Und dann noch die Freaks, die den Rex durch Mehrakku ersetzen wollen :roll: . Manche tun sich mit Physik echt schwer.
Ja, Du zum Beispiel :)
Bei den Möglichkeiten eines Tesla 3 will ich doch keinen Rasenmäher mehr im Kofferraum haben :lol:
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
und Manche sind halt extremistisch auf E gepolt :wand: .
Hier hat man zumindest mehr Kennung bezüglich praktikabler Lösung des Reichweitenproblems für seltenes Langstreckenerfordernis:
https://ecomento.de/2019/11/15/vespa-el ... h-schnell/

"Als nächste Neuerung bei der Vespa Elettrica ist eine Ausführung mit Reichweitenverlängerer geplant. Die mit einem Benzingenerator zum Aufladen der Batterie ausgestattete Elettrica X soll bis zu 200 Kilometer ohne Tank- oder Ladestopp fahren können. Die rein elektrische Reichweite wird mit 50 Kilometer angegeben."

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: und Manche sind halt extremistisch auf E gepolt
Klar die gibt es. Aber wenn Du mich damit gemeint haben sollte, spricht das rein für totale Ahnungslosigkeit.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Wenn ich das hier lese
https://ecomento.de/2019/11/15/volkswag ... ierung-co/
Auszug:
VW_Planung.jpg
sollten ein paar Milliönchen für 'nen anständigen Rex rumkommen. Ich muss Herbert mal schreiben, dass der für den BEV-Erfolg wichtig ist.

Ohne Rex ist Langstrecke aktuell nur für Teslafahrer/innen und ein paar "E-Extremisten" mit zuviel Zeit geeignet. Den werktätigen Normalbürger (mit Alleinauto) holt man damit (noch) nicht ab. Das wird zwar kommen, aber es dauert noch.
VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Ja, schreib Herbert das mal, dann wird der bestimmt sofort loslegen :lol:
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag