PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3923
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 437 Mal
  • Danke erhalten: 1307 Mal
read
e-driver74 hat geschrieben:2.4T Panzer mit 31 kWh Batterie fährt fast 100 km elektrisch... wow.
Ganz ehrlich? Sowas gehört verboten.

Mit einem 30 kWh-Akku kann man in einer vernünftigen Karosse verbaut 250+ km echte Reichweite hinbekommen.
06/2020 ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Walther
  • Beiträge: 116
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Moin,Moin

Tja es gibt ja eine Partei die das für dich erledigen Würde, musste nur Wählen.
Ich plädiere sowieso für eine Behörde die sich den Bedarf jedes einzelnen ansieht und dann entscheidet was ich mir kaufen darf und vor allen Dingen was noch zu Produzieren ist...
Nur solange das noch nicht da ist freue ich mich darauf genau so einen Wagen kaufen zu dürfen.
Ich habe jetzt einen PHVE mit dem ich gut 80-90% meines Privaten Alltags rein Elektrisch fahren kann, mit 100 Km echter Reichweite hätte ich am Abend wahrscheinlich sogar noch was über und ja ich bekenne, nie würde ich mein im 10 Stunden Alltag inkl. Samstags verdientes Geld für ein kleines Putziges eAuto ausgeben.

Schöne Woche
Walther
Enyaq iV80(verkauft), Outlander PHEV seit 2021,
Toyota Prado seit 01.1990 (den fahre ich bis ins Grab)

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3923
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 437 Mal
  • Danke erhalten: 1307 Mal
read
Ich hab lieber meine 35-Stunden-Woche und fahre halt dann ein nach deinen Worten putziges e-Auto.
06/2020 ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Sch....längenvergleich bringt uns nicht wirklich weiter. Ich mag im Moment auch nicht immer Kleinwagen fahren und nutze täglich meine Kangoo ZE für den Stadtverkehr. Der neu bestellte E-UP wird sicher meiner Frau Spaß machen, die mag nicht so gern mit den LKWs fahren. Der Unterschied liegt sicher zwischen 10kWh und 16kWh mit einem Tesla sind es 22kWh da meckert auch kaum jemand rum. Ob ein SUV da jetzt mit 24kWh noch ein klein wenig drauf legt macht den Kohl nicht fett. Weniger Benzin oder Dieselabgas in der Stadt find ich schon gut, zumal ich hier am Flughafen genug Gestank von halbverbranntem Kerosin in der Luft habe. Den Gestank können die gern als Vielfliegerbonus den Fluggästen in die Wohnung pumpen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Walther hat geschrieben: Moin,Moin

Tja es gibt ja eine Partei die das für dich erledigen Würde, musste nur Wählen.
Ich plädiere sowieso für eine Behörde die sich den Bedarf jedes einzelnen ansieht und dann entscheidet was ich mir kaufen darf und vor allen Dingen was noch zu Produzieren ist...
Nur solange das noch nicht da ist freue ich mich darauf genau so einen Wagen kaufen zu dürfen.
Wenn sowas kommt wandere ich aus! das gab es alles schonmal und es hat nicht funktioniert wie man in Geschichtsbüchern nachlesen kann.
Walther hat geschrieben: Ich habe jetzt einen PHVE mit dem ich gut 80-90% meines Privaten Alltags rein Elektrisch fahren kann, mit 100 Km echter Reichweite hätte ich am Abend wahrscheinlich sogar noch was über und ja ich bekenne, nie würde ich mein im 10 Stunden Alltag inkl. Samstags verdientes Geld für ein kleines Putziges eAuto ausgeben.

Schöne Woche
Walther
Danke. Da bin ich zum Teil bei dir. Ich würde zwar nicht auf die Idee kommen einen SUV zu kaufen da ich kein Förster oder Ähnliches bin aber einen gewissen Comfort möchte gerne ich auf jeden Fall haben.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
benwei hat geschrieben:
e-driver74 hat geschrieben:2.4T Panzer mit 31 kWh Batterie fährt fast 100 km elektrisch... wow.
Ganz ehrlich? Sowas gehört verboten.

Mit einem 30 kWh-Akku kann man in einer vernünftigen Karosse verbaut 250+ km echte Reichweite hinbekommen.
Mit einem Trettroller würdes du noch weiter kommen!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 3923
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: Landkreis Peine
  • Hat sich bedankt: 437 Mal
  • Danke erhalten: 1307 Mal
read
Einen 30 kWh-Akku in einen 2,4t Diesel-SUV zu schrauben, ist aus meiner Sicht Ressourcenverschwendung und blanker Hohn gegenüber dem tatsächlich am reinen E-Auto interessierten Kunden, wenn man ihm dann gleichzeitig erzählt, man habe derzeit leider nicht genug Akkus um pünktlich zu liefern.
06/2020 ZOE ZE50 Intens (Blueberry Violett)
07/2021 IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0006xx)

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
benwei hat geschrieben: Einen 30 kWh-Akku in einen 2,4t Diesel-SUV zu schrauben, ist aus meiner Sicht Ressourcenverschwendung und blanker Hohn gegenüber dem tatsächlich am reinen E-Auto interessierten Kunden, wenn man ihm dann gleichzeitig erzählt, man habe derzeit leider nicht genug Akkus um pünktlich zu liefern.
Kannst gerne dieser Meinung sein. Wenn er es auf die BAFA Liste schaft werden den sich viele als Firmenwagen holen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Schüddi hat geschrieben: Wenn sowas kommt wandere ich aus! das gab es alles schonmal und es hat nicht funktioniert wie man in Geschichtsbüchern nachlesen kann.
Das will keiner und das brauchen wir auch nicht.
Die Politik sollte sich so wenig wie möglich in das Leben der Bürger einmischen. Aber wo etwas grundlegend schief läuft, muss sie es tun. Ein gutes Beispiel ist da das verbleite Benzin, das konnte nur verboten werden.
Die SUV sind dagegen mehr wie die Alkopops. Grundsätzlich legal, aber als Massenphänomen werden sie langsam zum Problem. Und ja, da sollte man mal etwas tun, denn wir treten bei den CO2 Einsparungen beim Verkehr auf der Stelle.
kub0815 hat geschrieben: Kannst gerne dieser Meinung sein. Wenn er es auf die BAFA Liste schaft werden den sich viele als Firmenwagen holen.
Das ist so. Immerhin besser als ein reiner Verbrenner. Wichtig finde ich aber, dass es brauchbare Mindestreichweiten für die Förderung gibt, damit die Kisten nicht nur dauerhaft fossil betriebene Steuersparmodelle werden.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Ganz einfach das Gewicht besteuern oder noch besser - leichte Autos fördern.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag