PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4417
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
ich fahre den ampera ohne extern zu laden,durchschnittsverbrauch 5,5 bis 7,5 liter,je nachdem ob berge und autobahn dabei sind.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
kub0815 hat geschrieben: 200 weiter Seiten werden auch keine änderung bringe. Sie singen weiter ihr srex loblied und stellen behauptungen auf die nicht stimmen...
Und Du stehts Schüddi in nichts nach. Entweder hast Du die in den letzten Seiten insbesondere von AbRiNgOi und ubit aufbereiteten Infos nur überlesen oder Du ignorierst sie konsequent.

nochmal zur Erinnerung - ab hier gibt's "Futter":
viewtopic.php?f=112&t=29113&start=1920#p1037870

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Werbelkampagne mittels Crowdfunding? Wie ist Eure Meinung dazu?
Verschwendete Zeit für mich als Endkunde. Das ist Job der Automobilhersteller, ich bin lediglich Kunde und kritisiere oder lobe. Zu loben gab es bislang nur leider noch nicht so viel.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: 200 weiter Seiten werden auch keine änderung bringe. Sie singen weiter ihr srex loblied und stellen behauptungen auf die nicht stimmen...
Es braucht nicht unbedingt einen S-Rex, das ist nur eine möglicher Option.
Mir geht es um vernünftige Reichweiten und sinnvoll und kosteneffizient eingesetzte Technik.
Schüddi hat geschrieben: Und wie mehrfach dargelegt passt ein PHEV nicht auf die Gesamtbevölkerung und muss es auch nicht! Es gibt genügend passende Dechel für die anderen Töpfe.
Dass es viel zu oft nicht passt - genau, ist so.
Aber Du willst uns doch nicht ernsthaft erzählen, dass das so zufriedenstellend sein soll!
Wir müssen weg vom Öl und dafür braucht es elektrische Alternativen und die bieten die aktuell angebotenen PHEV eben nur selten. Für die Massen fehlen Modelle zu niedrigeren Preisen, höheren Reichweiten und die brauchen nicht diesen ganzen technischen Overkill, der nur Geld kostet und das Fahrzeug schwer macht.
Schüddi hat geschrieben: Und du hast das Prinzip eines PHEV noch immer nicht verstanden nach 200 Seiten.
Du bist in Deinem Denken so unglaublich beschränkt, da geht ja anscheinend gar nichts über den Tellerrrand hinaus.
Als ob der beschissene Status quo "das Konzept eines PHEV" wäre. Das ist einfach nur schlecht umgesetzt.
Abgesehen davon gibt es nicht DAS KONZEPT, sondern PHEV ist ein Oberbegriff für diverse Ausprägungen, die ganz unterschiedlich aussehen können.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Naturfreund68
read
Selbst so ein in der Gesamtbetrachtung ineffizientes Auto wie der Passat GTE kann sehr gut sein in Verbrauch, Kosten und Emmisionen. Die Verwandte einer Frau hier aus dem Dorf fährt so einen. Sie tankt so gut wie nie, weil 95% ihrer Fahrten mit der elektrischen Reichweite abgedeckt werden können. Das Auto wird einfach jeden Abend eingestöpselt und gut ist.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Karlsson hat geschrieben:
umali hat geschrieben: Werbekampagne mittels Crowdfunding? Wie ist Eure Meinung dazu?
Verschwendete Zeit für mich als Endkunde. Das ist Job der Automobilhersteller, ich bin lediglich Kunde und kritisiere oder lobe. Zu loben gab es bislang nur leider noch nicht so viel.
Ehrlich gesagt, ist mir das deutlich zu kurz gedacht. Langsam sollte doch wohl klar sein, dass die OEM nur das bauen, was
a) als Maximalschadstoffausstoß festgelegt ist und
b) was den höchsten Gewinn abwirft.

Ihr glaubt wirklich, dass die OEM etwas freiwillig angehen?

Nun kommen mit >45k!!! Eur (90k DM, 900k Ostmark!!!) neue, noch aufwendigere Parallelhybridkisten auf den Markt, die m.E. nur Daseinsberechtigungen infolge des deutschen Nichtvorhandenseins eines BAB-Tempolimits haben. Mal ganz davon abgesehen, dass sich diese nicht sehr viele Leute leisten können, wir aber MASSEN-Elektrifizierung benötigen.

Mal sarkastisch formuliert - Ich für meinen Teil hoffe bei solchen Entwicklungen, dass uns die Konkurrenz möglichst schnell überholt oder uns Miniland einfach ignoriert. Statt als ehemalige Entwickler- und Ing.-nation Vorreiter in ökologischer Technik zu werden, wickeln wir uns mit solchen "Schnulli-PHEV" selbst ab.

Schönes Wochenende!
VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Wer rechnet denn heute noch in Mark, geschweigedem Ostmark??? Das ist sowas von 1990! Hatte man damals schon das selbe Einkommen wie heute?

Wie gesagt: der vergleichbare TDI Automatik startet bei 43.000€. Das ist nicht weit weg. Ich könnte wetten macht man z.B. Standheizung oder andere Kleinigkeiten rein die der GTE ab Werk hat sind wir auf gleichem Niveau.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
post aus Nippon....epower...benziner mit 45% wirkungsgrad

https://www.heise.de/tr/artikel/Post-au ... 61448.html
LEAF 67000 km 15 kWh Rest Akku-Schäm Dich Nissan- ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit...EV6 RunawayRot AWD LR WP AHK P1+2 in Service…Citroen AMI Rules!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Jo, wird doch mit dem REX *g*

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Schüddi hat geschrieben: Wer rechnet denn heute noch in Mark, geschweigedem Ostmark??? Das ist sowas von 1990! Hatte man damals schon das selbe Einkommen wie heute?
Der Ostmarkvergleich hinkt keinesfall, denn damals verdiente ein DDR-Ing, wenn ich das richtig gelesen habe, max.1000 O-Mark. So ein Parallel-PHEV wäre also völlig utopisch gewesen.
Es ist Irrsinn, solche Massen (auch gewichtsmäßig) an Technik in die Kisten zu friemeln. Diese GTE-Kisten mögen erstmal funktionieren, aber sinnvoll ist was anderes.

Mir kommt es leider so vor, dass die meisten Deutschen überhaupt nicht an normale Leute (inkl. der weniger Betuchten im Ausland) denken. Mit nicht leistbaren Parallelhybriden retten wir zumindest kein Weltklima und werden auch nich Vorreiter. Solche überzüchteten Buden, können sich ein paar Leute der westlichen Welt kaufen - der Rest schaut in die Röhre.

Es ist halt ärgerlich, den Verbrennervorsprung nicht optimal zu "verwerten". Dafür kommt das dicke Ende für die 4+x-Zylinder dann umso heftiger. Nun denn...

VG U x I
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag