PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Danke!

Ja - ich denke, dass der Bedarf an einem FKLG erst jetzt mit dem Aufkommen praxistauglicher BEV gegeben ist und ansteigen wird.

Ich will hier keine Verschwörungstheorien anstoßen, aber es ist schon verwunderlich, warum DLR mit sicher viel Forschungsgeld entwickelt,
https://www.youtube.com/watch?v=7HmxNazMJVI
, um es dann wieder bei Swengin komplett einschlafen zu lassen:
http://swengin.de/

Hier noch ein paar links zum FKLG. Der wäre übrigens meine persönliche Vorzugslösung.
viewtopic.php?f=13&t=32461&hilit=fklg#p761695

VG U x I
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
So dramatisch finde ich bei dieser Aufstellung den Wankel jetzt aber auch nicht. Gut: Wirkungsgrad ist nicht optimal, aber dafür geringes Gewicht, kleinere Bauform, moderate Kosten. 20-29% Wirkungsgrad beim Wankel vs. 22-32% beim 4Takter oder 21-30% beim 2Takter ist jetzt nicht so dramatisch schlechter.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
So, ich habe mich jetzt Mal durch diese Studie gekàmpft. Beachtenswert finde ich das man sich da 2012 auf tatsächlich existierende Technologie konzentriert hat. Wie die Studie richtig betont: Wirkungsgrad wird um so unwichtiger je größer der Akku wird. Insofern sind vom Wirkungsgrad her alle Konzepte tauglich.

Etwas iriitiert mich das häufiger von verschiedenen Betriebspunkten für den REX die Rede ist. Das sollte man doch eigentlich nicht benötigen. Ein einzelner Betriebspunkt reicht doch völlig, Stromüberschuss geht dann halt in den Akku.

Beim FKLG bin ich etwas skeptisch ob das im bewegten Fahrzeug auch gut funktioniert. Diese gegenläufigen Kolben arbeiten in Summe zwar vibrationsarm, aber so richtig materialschonend kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen.
Es ist auch fraglich wie weit der Weg zur tatsächlichen Serienproduktion ist.

Gasturbinen finde ich persönlich toll, aber die Temperaturen könnten problematisch sein.

Aber je mehr ich lese, desto mehr komme ich zu der Erkenntnis daß Mazda auf dem richtigen Weg ist. Laut Studie kann so ein Wankel samt Generator erstaunlich billig sein. Angesetzt werden für den FKLG 2000€ bei nur 100.000 Stückzahl und für den Wankel deutlich weniger! Und das Ganze dann mit 20-30 kg und den Abmessungen knapp über einem Schuhkarton... Schade eigentlich das die meisten Autos keine Reserveradmulde mehr haben, da würde sowas locker reinpassen...

Insofern wäre ich für den Wankel-Rex. Einfach weil das vorhandene, durchaus bewährte Technik ist und kostengünstig auf kleinem Bauraum realisiert werden kann. Die in der Studie genannten Nachteile kann man auch noch verringern, z.B die unvollständige Verbrennung durch mehrere Zündkerzen verbessern. Und auch hier bin ich wieder bei "einfacher Technik" mit all ihren Vorteilen: Wenig Einzelteile, simple Konstruktion, keine komplizierte Motorsteuerung, geringe Lagerhaltungskosten für Ersatzteile. Gut: Einen Kat sollte man dem Teil dann schon noch spendieren, aber das sollte ja kein Problem sein. Und alternative Treibstoffe, inkl. H2 wären auch möglich, dann halt ohne Kat *g*

Es ist wirklich extrem verwunderlich warum sowas nicht längst am Markt ist. 20-40 kWh Akku, 80/150 kW e-Motor, (Dauer/Spitze), 25kW REX Und fertig ist der Teslakiller mit 2-4 g/km CO2-Ausstoss bei 5% REX-Anteil an den Gesamtkilometern mit dem man auch notfalls Mal 2000 km weit in den Urlaub fahren kann.

Eigentlich müssten sich die Hersteller doch die Finger nach sowas lecken angesichts der drohenden Strafzahlungen bei Nichteinhaltung der Flottenemissionsgrenzwerte.

Unterm Strich sieht man das es in der Vergangenheit eine Menge Prototypen gegeben hat. Seltsam ist das keiner dieser Prototypen es in die Massenproduktion geschafft hat es aber gleichzeitig unmöglich zu sein scheint die Gründe dafür zu ermitteln. Zumal einer der großen Vorteile des Konzepts ja die weitgehende Unabhängigkeit vom Fahrzeug in dem der REX verwendet werden soll ist. Ganz im Gegensatz zum Parallelhybrid der nur sinnvoll ins Fahrzeug integriert werden kann wenn man ihn von Anfang an in die Konstruktion einplant.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
https://www.electrive.net/2019/07/03/em ... ektro-pkw/
Genau 5.760 Elektro-Pkw wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) im Juni in Deutschland neu zugelassen. Das waren 1.130 mehr als im Mai (4.630). Gegenüber dem Vorjahresmonat konnte ein Plus von 117,3 Prozent erzielt werden.

Darüber hinaus verzeichnete das KBA im Juni 18.820 Zulassungen für Hybrid-Pkw, womit diese einen Zuwachs von 62,9 Prozent gegenüber Juni 2018 verzeichnen konnten. Darunter befanden sich auch 2.871 Plug-in-Hybride. Das PHEV-Segment ging somit um 8,5 Prozent zurück.
Nanu, wie kommt denn sowas :)
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Das PHEV-Segment ging somit um 8,5 Prozent zurück.

Nanu, wie kommt denn sowas :)
Vermutlich weil die "neuen" PHEVs noch nicht erhältlich und die "Alten" nicht mehr in der Förderung sind oder eine Ausnahmegenehmigung des KBA brauchen? Außerdem sind die Dinger halt teuer - die Leute kaufen lieber Diesel.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Naturfreund68
read
Es gibt nur einen einzigen sparsamen phev auf dem Markt, den P4 Plugin und der ist nicht jedermanns Sache. Die anderen sind großteils "ein Witz".

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Das PHEV-Segment ging somit um 8,5 Prozent zurück.

Nanu, wie kommt denn sowas :)
Vermutlich weil die "neuen" PHEVs noch nicht erhältlich und die "Alten" nicht mehr in der Förderung sind oder eine Ausnahmegenehmigung des KBA brauchen? Außerdem sind die Dinger halt teuer - die Leute kaufen lieber Diesel.

Ciao, Udo
Die einzigen die zur Zeit verfügbar sind sind die von Mercedes, bei BMW wurden neue Modelle mit mehr eReichweite angekündigt welche bald kommen. Bei VW und Opel gibts nix. Alle anderen darf man warscheinlich nicht als Firmenwagen bestellen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

BurkhardRenk
  • Beiträge: 413
  • Registriert: Di 4. Okt 2016, 15:36
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: https://www.electrive.net/2019/07/03/em ... ektro-pkw/
Darüber hinaus verzeichnete das KBA im Juni 18.820 Zulassungen für Hybrid-Pkw, womit diese einen Zuwachs von 62,9 Prozent gegenüber Juni 2018 verzeichnen konnten. Darunter befanden sich auch 2.871 Plug-in-Hybride. Das PHEV-Segment ging somit um 8,5 Prozent zurück.
Nanu, wie kommt denn sowas :)
Die beliebtesten PHEV, der Golf GTE und der A3 etron werden nicht in Deutschland angeboten oder ausgeliefert - die wären allein für 1500 Wagen pro Monat gut wenn es die gäbe.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Richtig. Das wird sich ändern wenn die Massenfahrzeuge wieder verfügbar sind.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
und hier geht das "Suboptimale" weiter.
1,7t, ab 45k Eur, + 0,5% sinnlose PHEV-Vergünstigung, ....
https://www.electrive.net/2019/07/03/vo ... hev-kombi/

Allein das hier schreckt jeden BEV-Verfechter, egal ob mit oder ohne REx-Option ab:
https://www.electrive.net/wp-content/up ... hausen.png

Scheinbar muss auf dieser Welt jeder Zwischenschritt mitgenommen werden. Ich hoffe nur, dass uns die Zeit nicht wegläuft.

VG U x I
Zuletzt geändert von umali am Do 4. Jul 2019, 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag