PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 7395
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 71 Mal
    Danke erhalten: 98 Mal
folder Do 20. Jun 2019, 08:49
Dieser Wagen soll disruptiv anders sein.....und wer hats erfunden....der Chinaman

https://www.electrive.net/2019/06/17/le ... ender-vor/

Ok...2000 Stück von Londontaxi sind jetzt auch nicht die Stückzahlen die es braucht.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 50000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Maido
    Beiträge: 168
    Registriert: Mi 5. Dez 2018, 22:13
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 10:38
https://www.spiegel.de/auto/aktuell/eu- ... 79351.html

Dürfte sicher gerade auch für das PHEV interessant sein, wenn es denn so kommt.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Benutzeravatar
folder Fr 21. Jun 2019, 13:12
Mein Kumpel hat jetzt Abstand vom Passat GTE genommen, ist einfach zu teuer, zu wenig Reichweite.
Auch wenn die 0,5% Regelung erstmal gut klang, ist es für die Firma eben trotzdem viel Geld. Es wird wohl wieder ein Passat Diesel. Passt aber auch besser, weil er kann zuhause nicht laden und fährt viele Kilometer auf längeren Strecken und das auch nicht langsam.
Als Ingenieur teilt er auch voll meine Meinung zur zu hohen Komplexität, insbesondere auch gemessen am Ergebnis.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Benutzeravatar
folder Fr 21. Jun 2019, 13:32
Karlsson hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 13:12
Mein Kumpel hat jetzt Abstand vom Passat GTE genommen, ist einfach zu teuer, zu wenig Reichweite.
Auch wenn die 0,5% Regelung erstmal gut klang, ist es für die Firma eben trotzdem viel Geld. Es wird wohl wieder ein Passat Diesel. Passt aber auch besser, weil er kann zuhause nicht laden und fährt viele Kilometer auf längeren Strecken und das auch nicht langsam.
Als Ingenieur teilt er auch voll meine Meinung zur zu hohen Komplexität, insbesondere auch gemessen am Ergebnis.
Als Ingenieur hat der das auf jedenfall gut erkannt das es keinen Sinn macht sich ein Elektroauto oder Plugin anzuschaffen wenn man zuhause nicht laden kann.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC oder Crozz, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Benutzeravatar
folder Fr 21. Jun 2019, 13:42
Er könnte es einrichten, dass er bei der Firma laden kann und dann würde das auch passen wenn der PHEV denn eine gescheite Reichweite hätte. Da passt für ihn aber das mögliche in keiner Weise zum Preis.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 7395
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 71 Mal
    Danke erhalten: 98 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 14:02
ich habe den GTE als öko GTI gesehen...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 50000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 62 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived...Konzertsaal auf Rädern

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
ubit
    Beiträge: 1030
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 36 Mal
    Danke erhalten: 210 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 14:05
Wenn den dann aber GTI-typisch bewegst bleibt vom Öko nicht mehr viel übrig...

Ciao, Udo

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
Mei
    Beiträge: 2184
    Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 45 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 16:12
ubit hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 14:05
Wenn den dann aber GTI-typisch bewegst bleibt vom Öko nicht mehr viel übrig...
...
8,5 Liter statt 15 Liter auf 100km ist nicht Öko?
GTE 09/17 [PHEV][aktiv elektrisch]
iOn 09/16 [BEV][aktiv Sommerbetrieb]
3L 03/03 [TDI][Winterauto für den iOn]

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
ubit
    Beiträge: 1030
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 36 Mal
    Danke erhalten: 210 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 16:27
Nein - so zu fahren ist NICHT öko. Macht aber zugegebenermaßen Spaß ;-)

Ciao, Udo

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1452
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 102 Mal
folder Fr 21. Jun 2019, 16:30
ubit hat geschrieben:
Fr 21. Jun 2019, 14:05
Wenn den dann aber GTI-typisch bewegst bleibt vom Öko nicht mehr viel übrig...
Solange der Energieverbrauch in Deutschland nicht zu 100% erneuerbar und CO2 neutral ist, gilt das für jedes Auto.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag