PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Mei
read
ubit hat geschrieben: .....
Und ein PHEV Durchschnittsverbrauch von 5-6 l ist keine Leistung. Das könnten reine Verbrenner auch erreichen. Ganz ohne Hybridtechnik....
Ja,
ich weine jedes mal an der Tanke.
3,5 Liter Diesel auf 100km mit Spass hat mein 3L Lupo auf 100km gebraucht.
Bin den 500tkm und 15 Jahre gefahren.

Mich wundert es, dass so wenige E-Fahrer den 3L gefahren haben.
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Schüddi hat geschrieben: Ja ab 135 geht der Verbrenner an. Das Problem ist das der Verbrenner auf der AB effizienter ist und der e-Antrieb in der Stadt besser aufgehoben ist.
??? Das behauptet Du zwar immer wieder, es stimmt trotzdem nicht. Jedenfalls nicht so pauschal uns schon gar nicht bei international üblichen Höchstgeschwindigkeiten die wir in D irgendwann sicher auch noch bekommen.

Einfaches Beispiel: Ein Ioniq braucht bei Tempo 130 ca. 17 kWh auf 100 km. Mit Ladeverlusten etc. sind es vielleicht 20 kWh. Das entspricht etwa 2 Litern Diesel... Soviel zu Effizienz der Verbrenner...
Warum 150PS Verbrenner und „nur“ 102PS Elektromotor? Weil PS nicht alles sind!
Erstens stand der 150PSer im Regal und zweitens kann sind die Motoren sich so ebenbürtig (Drehmoment). Man merkt keinen Unterschied ob man Verbrenner oder E fährt im Anzug.
Wie gesagt die neuen machen mehr Reichweite. Wenn 20.000-30.000 km pro Jahr elektrisch nicht reichen hilft nur ein BEV
Eben. Sag ich doch: Beharren auf veralteter Technik weil der Motor eh im Regal liegt. Innovation und umweltfreundlich geht anders...

Und welche neuen PHEVs schaffen real im Alltag mehr als 50 km? Auch im Winter!

Ciao, Udo
Zuletzt geändert von ubit am Sa 8. Jun 2019, 21:13, insgesamt 2-mal geändert.
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Mei hat geschrieben: Naja,
kenne dein Alter nicht.
Musst nicht alles wissen.
Mei hat geschrieben: Aber die Zeit des Golfs hast du wohl nicht mitbekommen ;)
Klar,
mit einem R-Golf kann der GTE nicht mithalten.
Und der Akrapovič fehlt leider auch :(
Da sieht man, dass Du noch in der alten Welt herumirrst.

Spätestens Tesla müsste jedem normal Denkendem klar gemacht haben, dass wir für PKW-übliche Leistungen keinen 4-Zylinder und schon gar keinen 6-Zylinder mehr brauchen. Nen GTE hat ja sogar das Nachsehen bei einem i3-BEV-Kleinwagen. Gott ist das peinlich :oops: .

Jeder, der PHEV wegen der nötigen Leistung kauft, kennt sich bei E nicht wirklich aus (oder hat sich vom Verkäufer beschwatzen lassen :lol: ).

Nur Leistung ist halt nur die halbe Miete. Sie muss auch in gewisser Größe dauerhaft bereitgestellt werden. Dank vernünftigem Akku kann der Elektronennachschub sehr elegant und einfach vom sRex generiert und zwischengespeichert werden.
Dass der noch nicht da ist, ist zwar bedauerlich, aber ich bin recht zuversichtlich, dass wir bald etwas sehen werden. Wenn nicht von den OEM, dann von Startups oder e.Go o.ä..

Geht nicht - gibt's nicht, vor allem, wenn das Konzept ordentlich punktet.

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Mei
read
umali hat geschrieben: ...
Spätestens Tesla müsste jedem normal Denkendem klar gemacht haben, dass wir für PKW-übliche Leistungen keinen 4-Zylinder und schon gar keinen 6-Zylinder mehr brauchen....
Ja, Tesla.
Ein Haufen Laptopakkus.
Motor, den es schon seit 100 Jahren gibt.
Leistung die die Oberklasse anspricht....

Tesla kann sich jeder leisten.


Tesla ist wie Bugatti.....

Sau Dummes Beispiel von dir.

Bugatti Veyron hätte ich gerne, hab aber auch Spass an einem GTE.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Obwohl Strom den selben Heizwert hat wie er als Antriebsleistung zur Verfügung stellen kann, ist das bei allen anderen Brennstoffen nicht so. Smit ist der Vergleich des Wirkungsgrades von E-Antrieben zu Diesel oder Benzin einfach Schwachsinn statt toll.
Wenn Du das ändern willst, entwickle einfach einen Antrieb der nicht durch die lästigen Beschränkungen der Thermodynamik gehemmt wird und Du hast mindestens 100% Wirkungsgrad. Und wenn Du schon mal dabei bist, und die Thermodynamik abschaffst, ist es ganz einfach auf denn Treibstoff ganz zu verzichten und einfach die Wärme der Umgebung gleich zum Antrieb zu nutzen und auf den ganzen Schwachsinn wie Akkus Stromnetze und ähnliches zu verzichten.
Geht nicht? - Sei Dir da nicht zu sicher...


mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 95.500km, E-UP seit 2020, 14.000km, C180TD seit 2019 39.000km , max G30d seit 2020 700km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 20.000km

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
Was willst Du damit sagen? Erhöhen wir jetzt den Wirkungsgrad des Dieselmotors in dem wir den theoretischen maximalen Wirkungsgrad als 100% annehmen?
Klar: wenn man das so macht ist ein Diesel effizienter als ein e-Antrieb...

Leider hat er dann trotzdem noch das kleine Problem mit den Abgasen...

Und für mich ist der Wirkungsgrad das Verhältnis der Energie die ich in ein System hineinstecken und der Energie die ich dann nutze. Da das beim Diesel physikalisch recht mies ist sollte man damit vielleicht lieber heizen statt Autos damit zu betreiben. Da hat man mehr davon, oder?

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Mei hat geschrieben: Ja, Tesla.
Ein Haufen Laptopakkus.
Motor, den es schon seit 100 Jahren gibt.
Leistung die die Oberklasse anspricht....
Ohne Tesla würdest Du doch nur wieder faseln, dass es "E" nicht bringen würde. Aber das ist ja nun klar gegenteilig bewiesen.

Motor 100Jahre alt? Ich denke, Du verwechselst das Prinzip "E" mit der tatsächlichen Motorenentwicklung.
Schau Dich z.B. mal bei BMW um, was die seit 2013 am E-Motor gefeilt haben, (während Du wahrscheinlich immer noch auf dieselben Kolbenringe Deines ICE glotzt :mrgreen: ).

Mei hat geschrieben: Tesla kann sich jeder leisten.
Tesla ist wie Bugatti.....
Sau Dummes Beispiel von dir.
Bugatti Veyron hätte ich gerne, hab aber auch Spass an einem GTE.
Völlig unqualifizierte Kommentare.

Falls Du's noch nicht mitbekommen hast - Hr. Musk's Hauptziel sind E-Fahrzeuge für die Masse, weshalb eine riskante Model3-Einführung gefahren wird.

Im Gegensatz zur bis vor kurzem laufenden VW-Strategie mit bisschen homöopathischer E-Mobilität und bisschen PHEV (s. Deine GTE-Butze) ist man in Nevada innovativ und ruht sich nicht auf dem Erfolg der Premiummodelle aus.
VW hat's zum Glück mittlerweile begriffen, dass sie switchen müssen.

Aber wer sich heutzutage 'nen Veyron wünscht, der hat wahrscheinlich irgendwelche Defizite. Kommt das vom GTE-Fahren :lol:?
16Zyl. / 1200PS als VERBRENNER - mal ehrlich - viel dümmer könnte man sein Geld gar nicht mehr versenken.

Hey GTE-Mei - wenn Du schon heiß auf a bist, dann kann man das deutlich eleganter bauen. Tesla machts vor - Porsche kommt auch, aber Veyron ist old school - very old. Beim mir bekäme der ein H-Kennzeichen bezüglich Technologie.

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
umali hat geschrieben: Falls Du's noch nicht mitbekommen hast - Hr. Musk's Hauptziel sind E-Fahrzeuge für die Masse, weshalb eine riskante Model3-Einführung gefahren wird.
Dann ist das Projekt mit einer 50000 Euro Oberklasse Limousine die ich mir wegen Qualität und Service Problemen nicht mal als Firmenwagen bestellen darf, so richtig fehlgeschlagen....
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

blackcrow
  • Beiträge: 170
  • Registriert: Sa 9. Feb 2019, 09:16
  • Hat sich bedankt: 94 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
umali hat geschrieben: Falls Du's noch nicht mitbekommen hast - Hr. Musk's Hauptziel sind E-Fahrzeuge für die Masse, weshalb eine riskante Model3-Einführung gefahren wird.
Habe mir jetzt mal den Tesla Model 3 intensiv betrachtet. Geb dir Recht, tolles Auto und Antrieb sowie Reichweite gehen völlig in die richtige Richtung. Jetzt meine Einwände für MEIN (schreibe ich groß um Missverständnissen vorzubeugen, betrifft nicht alle sondern nur MiCH) Nutzungsprofil:
- zu klein (Kofferraum)
- zu wenig Bodenfreiheit (Waldwege müssen befahren werden)
- Möglichkeit AHK?
- für die Stadt bräuchte ich einen so großen Akku nicht, aber das soll jetzt kein Kritikpunkt sein
- Reichweite 530 km lt. WLTP (mein PHEV schafft ca 700km), aber gut, selbst damit könnte ich noch leben. Aber Aufladung per Supercharger von 270km in 30 min? Selbst wenn diese Werte der Realität entsprechen, müsste ich auf der bald anstehenden Urlaubsfahrt von 2000 km 8x30 min Zeit investieren um zum Ziel zu kommen.
- für mich noch immer zu teuer (ca 55k), zumal ich dann ja 3 statt 2 Autos bräuchte (Tesla für mich 🤪, ein kleines E für meine Frau, eins für Urlaubsfahrten und den Wald 🥺).

Nicht falsch verstehen, tolles Auto aber für MICH leider nix. Daher ist für MICH der PHEV zur Zeit das Beste.
umali hat geschrieben: Aber wer sich heutzutage 'nen Veyron wünscht, ...,
16Zyl. / 1200PS als VERBRENNER - mal ehrlich - viel dümmer könnte man sein Geld gar nicht mehr versenken.
Geb ich dir Recht, solche Autos braucht keiner!
VG Christoph
Mitsubishi Outlander 2019 Intro Plus

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
blackcrow hat geschrieben: Geb ich dir Recht, solche Autos braucht keiner!
Aber sie machen Spaß!
Für mich ist Auto fahren auch mehr als rein sitzen und von A nach B kommen.
Ich fahre sie auch aus Emmotion. Daher fahre ich auch gerne Verbrenner. Mein Hobby ist 39 Jahre alt und hat nen Boxermotor. Herrlich!
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag