PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Auch ist das Klimatisieren (heizen oder kühlen) dort nicht erlaubt, obwohl es ja nicht "unnütz" aus Sicht des Fahrers ist.

Ich werde immer an Dich denken, wenn ich zukünftig per App die Vorklimatisierung starte ...
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
ubit hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Ich halte es für vermeidbar das man die Batterie im Stand durch den Generator lädt.
https://www.bussgeldkatalog.org/motor-laufen-lassen/
Naja - im Stau auf der Autobahn auf dem Weg in die nächste Großstadt kann das durchaus sinnvoll sein um dann innerstädtisch elektrisch fahren zu können.

Im übrigen ist es ja meist nur verboten den Motor "unnötig" laufen zu lassen, also wenn der "in Betrieb gesetzte Motor nicht unmittelbar genutzt wird". Wenn der Akku geladen wird, dann NUTZT man aber den Motor. Er läuft also nicht "unnötig".

Ciao, Udo
Im Stau kannst du solange die Batterie nicht leer ist. Damit fahren. Kein Grund den Motor unnütz laufen zu lassen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Im Stau kannst du solange die Batterie nicht leer ist. Damit fahren. Kein Grund den Motor unnütz laufen zu lassen.
Das ist nicht "unnütz" wenn es Fahrverbote für Verbrenner in Innenstädten gibt. Und die sind ja nicht nur in D ein Thema. Fraglich halt ob solche teilelektrischen Fahrzeuge den Motor dann in den Innenstädten auch nicht anwerfen dürfen. Irgendwo hatte ich mal gelesen das genau das von einigen Herstellern bei den Hybriden in die Fahrzeugelektronik "eingebaut" wird. Dann KANN man in den Innenstädten nur rein elektrisch mit solchen Fahrzeugen unterwegs sein. Doof wenn man aus irgendwelchen Gründen kreuz und quer durch die Stadt muss und den Akku auf der Anfahrt/Autobahn leer gefahren hat.

Ciao, Udo

P.S.: Link gefunden. BMW: https://www.auto-motor-und-sport.de/ver ... -staedten/
Sowas wird sicherlich irgendwann "Standard" um die jeweiligen gesetzlichen Regeln - die ja vermutlich nicht "lascher" werden - zu erfüllen.
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Die Kalifornische Regelung macht dem i3 Rex dort deutlich unbrauchbarer und ist relativ doof. Denn während bei Autobahnfahrt mit europäischen Rex kaum merkbar ist, dass der Verbrenner so schwach ist (da er ja nebenbei langsam den Akku leer nuckeln kann) gibt es beim amerikanischen Rex dort einige Beschwerden, da dort Rexbetrieb bedeutet, dass der Akku leer ist und man an jeder stärkeren Steigung von den Semis überholt wird.

Aber gerade das ist doch einer der tollen Nebeneffekte bei der Antriebsstrategie. Es reicht für einen Rex ein Verbrenner, der nur die Leistung bereitstellen muss, die man über einen Trip hinweg durchschnittlich benötigt. Spitzen, wie Berge oder Überholvorgänge nimmt man aus dem Akku. Eine solche Regelung erzwingt dann einen stärkeren Motor zu verbauen.

Ich sehe deshalb allerdings überhaupt nicht ein, wieso wir uns hier einer lokalen Definition der CARB beugen sollen, die meiner Meinung nach auch gar nicht den Rex definiert, sondern definiert unter welchen Betriebsbedingungen ein REX Fahrzeug Privilegien genießt. Dazu gehörte ja auch die Tankgröße. Eine global gülteige Definition des Rex wird man vermutlich nicht finden...

(Das würde ja auch bedeuten, dass ein europäischer i3 Rex gar kein "Rex" ist)

Ich habe jedoch eine persönliche Erwartungshaltung an einen Rex. Und die ist grob gesagt, dass der elektrische Antrieb der Hauptantrieb für den Normalgebrauch ist und der Verbrenner eben nur ein Extender für ungewöhnlich lange Strecken...
05/2021 VW ID.3 Pro Business: Hauptfahrzeug
08/2019 Outlander PHEV PLUS: für Restmobilität, sowie Zweitwagen für Kurzstrecken, Anhängerfahrten, oder wenn Allrad vorteilhaft ist

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2777
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
umali hat geschrieben:
Hoffentlich bald alle dichter besiedelten Städte :-).
VG U x I
Naja, da dürften schon noch etliche Jahre für ins Land gehen, bis das geschieht.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
kub0815 hat geschrieben: Im Stau kannst du solange die Batterie nicht leer ist. Damit fahren. Kein Grund den Motor unnütz laufen zu lassen.
Und wenn ich 800km in den Urlaub fahre? Da ist ja Langstrecke fest vorprogrammiert, so dass der sRex ab bereits 90% SoC mitlaufen soll, um z.B. >130km/h zu kompensieren, wer den speed braucht.
Es wäre doch törricht, erst den 150...200km-Akku bis auf 5% SoC auszulutschen, wenn man weiß, dass man noch deutlich länger unterwegs ist.
Hier wären die Vorschriften aus Kalifornien zum Einsatz von sRex absolut untauglich.

Und gerade die Stauphasen sind perfekt zum reload geeignet. Das im Gegensatz zu CCS schonende sRex-Laden erhöht außerdem die Dauerhaftigkeit des Akkus.

Komm mir bei Stau jetzt bitte nicht mit "Da müssen die Motoren abgeschalten werden."
Wenn Du bei >40°C in der Sonne brütest, wird wohl keine Polizei verbieten, 1.0-Verbrenner laufen zu lassen, um die Klima zu aktivieren. In diesem Sinne ist Klima + Range Extending wohl erst recht kein Problem.

VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

ubit
  • Beiträge: 2581
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 865 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: Naja, da dürften schon noch etliche Jahre für ins Land gehen, bis das geschieht.
Kopenhagen plant schon ab 2019 neu zugelassene Diesel nicht mehr in die Stadt zu lassen.
Oslo möchte bis 2024 die Innenstadt komplett "verbrennerfrei" machen.
Rom möchte Diesel ab 2024 aussperren.
Paris dito.

Also sooo weit weg ist das jetzt nicht....

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

zoppotrump
  • Beiträge: 2777
  • Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56
  • Hat sich bedankt: 190 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
ubit hat geschrieben:
zoppotrump hat geschrieben: Naja, da dürften schon noch etliche Jahre für ins Land gehen, bis das geschieht.
Kopenhagen plant schon ab 2019 neu zugelassene Diesel nicht mehr in die Stadt zu lassen.
Oslo möchte bis 2024 die Innenstadt komplett "verbrennerfrei" machen.
Rom möchte Diesel ab 2024 aussperren.
Paris dito.

Also sooo weit weg ist das jetzt nicht....

Ciao, Udo
Udo, jetzt verdrehst Du aber die Aussage. Die Aussage war, dass es rein elektrisch sein muss und nicht nur auf Diesel beschränkt. Weiterhin war die Aussage, dass es "alle dichter besiedelten Städte" beträfe und nicht einige wenige hier und da.
Das wird zu 99,9% nicht 2024 der Fall sein.

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 11771
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 457 Mal
  • Danke erhalten: 3068 Mal
read
zoppotrump hat geschrieben: Das wird zu 99,9% nicht 2024 der Fall sein.
Alle außer Stuttgart, die werden sagen: mit Euro 7 werden wir alle Ziele Erreichen, einfach neue Diesel kaufen und ihr werdet Glücklich...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 130.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
zoppotrump hat geschrieben:
umali hat geschrieben:
Hoffentlich bald alle dichter besiedelten Städte :-).
VG U x I
Naja, da dürften schon noch etliche Jahre für ins Land gehen, bis das geschieht.
Aber dort hat E-Mobilität neben Rad, ÖPNV und carsharing die größten positiven Effekte. D.h. es beginnt dort (deshalb auch ein e.go) und wird sich zügig durchsetzen. Auf dem Land ist das alles weit weniger ein Thema.

Aber auch Stadtleute fahren mit ihrem Auto mal Langstrecke und brauchen ein Backup, wenn nicht 2 Autos verfügbar sind (, was in der Stadt ziemlicher Dummfug wäre).

VG U x I
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag