PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4417
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
ich kann nur sagen,der alte opel ampera ist immer noch die billigste und beste lösung,hab jetzt alle neuen plugin durchgetestet,und mir einen 2013er ampera gekauft.gute reichweite,starke rekuperation,top ausstattung
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann
Anzeige

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Bin immer wieder beeindruckt, mit welcher Ausdauer und Leidenschaft hier die jeweiligen Positionen wiederbelebt und verteidigt werden.

Der beste Satz auf den letzten Seiten war:
Ich denke, die Argumente sind ausgetauscht.
Nun, denn....frohes Weitermetzeln.

Gruß

Ebi
Golf GTE von 2018 - 2020 / Ex ID.3 1st Reservierer
Tesla M3 SR+ seit 3.2020 /Hyundai Kona 64kWh seit 10.2020

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
iOnier hat geschrieben: Bei im Alltag nur 30km am Tag reicht auch ein 50km NEFZ PHEV.
Ja, muss aber halt ständig an die Steckdose, für viele eben auch ein No-Go.
....
Bloß eben nicht das beste Konzept für die Mehrzahl der Anwender.
Das würde ich auch beim BEV machen schon allein wegen der pv Strom Ausnutzung. Und das das nachladen halt lange dauert. Aber auch dafür gibt es mit laden durch Induktion eine komfort Lösung.

Ich denke das es nicht das beste Konzept gibt. Schon allein. Aus dem Grund weil ja jeder doch Irgentwie individuell ist aber für den Großteil funktionieren PHEVs mit. 50km Reichweite.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
GTE_Ebi hat geschrieben: Der beste Satz auf den letzten Seiten war:
Ich denke, die Argumente sind ausgetauscht.
Man sollte schon drauf eingehen. Und siehe da:
kub0815 hat geschrieben:
für den Großteil funktionieren PHEVs mit. 50km Reichweite.
Er schreibt schon wieder von 50km "Reichweite", die die meisten PHEV schlichtweg nicht haben.
Die NEFZ Angabe *0,5...0,75, da kommen wir der Wahrheit näher. Und kritisiert habe ich insbesondere die Fahrzeuge, die selbst bei NEFZ noch deutlich unter 50km liegen.
Eule hat geschrieben: Für mich ist der PHEV also eine hervorragende Übergangslösung.
Wie viel teurer war er gegenüber Deinen Alternativen und schaffst Du den Alltag im Normalfall rein elektrisch, auch im Winter?
Bei dem gesparten Sprit sollte man auch immer noch den Strom dazu rechnen.
Für mich passt das Ergebnis nicht zum Aufwand und Geld ist eben nicht egal.
Bzw wenn Geld egal wäre, würde ich genauso wenig PHEV beim Erstwagen fahren, sondern Model 3.
Und beim Zweitwagen passt das mit dem BEV eh schon ganz gut, wenn auch mit Aufpreis.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Egal Karlson 50km Reichweite reichen bei 17km durchschnittlichen Pendelfahrweg so oder so locker aus auch im Tiefsten Winter!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Jupp, aber wenn man in die Breite will, wo halt nicht jeder zuhause und / oder beim Arbeitgeber einen Stellplatz mit Lademöglichkeit hat?

Schnellladen braucht bis 80% immer 20-30', quasi egal wie groß die Batterie ist. Wenn man mit 80% 5 Werktage fahren könnte und nur beim Wochenendeinkauf an den Schnelllader beim Supermarkt müsste, dann wäre das wohl okay, täglich 20' am Schnelllader bindet sich aber doch keiner ans Bein ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
kub0815 hat geschrieben:
iOnier hat geschrieben: ....
Ja, muss aber halt ständig an die Steckdose, für viele eben auch ein No-Go.
....
Das würde ich auch beim BEV machen schon allein wegen der pv Strom Ausnutzung. Und das das nachladen halt lange dauert. Aber auch dafür gibt es mit laden durch Induktion eine komfort Lösung.
Immer Nachladen wegen PV-Strom? Abends, wenn der Durchschnittsfahrer von der Arbeit kommt?
Ich denke, das gibt physikalisch Probleme ;-).
Alternativ tagsüber in einen (noch teuren) Festspeicher einsammeln, um dann abends zu laden? Da gibt's ordentlich Umwandlungsverluste (in Summe > 30%).

Ein 150...200km-Akku HEUTIGER Bauart (LiIon) braucht man nur 2...3x die Woche laden, wenn 50km/Tag anstehen. Wenn das Auto am WoE an der heimischen PV hängen kann (kein Ausflug o.ä.) hat man 1x schon günstig und umweltfreindlich getankt (von Frühjahr bis Herbst). Dann nochmal Kaufland oder auch normale öffentliche Säule oder der Hausanschluss mit Bezug vom EVU.

btw:

Ich kenne viele, die mit dem Auto durch die Stadt unterwegs sind und zur Miete wohnen (keinen Ladeanschluss haben). Allen Stadtbewohner wäre sehr geholfen, wenn diese Verbrenner durch BEV ersetzt wären, weil das massiv die Emissionen senkt.
Da hausnahe Ladestationen fehlen, wären klass. PHEV mit ihren täglichen Ladebedarf eine ganz schlechte Idee. Es ist sinnvoller, einen mittelgroßen Akku an den Öffis aufzuladen, die zahlreich entstehen, aber eben nicht vor jeder Haustür.
Das "Städter"-BEV hat dann für Langstrecke den sRex. Mehr braucht es momentan nicht. Irgendwann braucht es auch den sRex nicht mehr.

VG U x I

ps
Induktion?
Die Ladeverluste sind Dir bekannt?
Wie sollen die Straßen so schnell umgerüstet werden?
Wer wartet das System?
Wer zahlt den kompletten Straßenumbau ?

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Ich glaube, er meint die induktive Ladestation unter dem Parkplatz.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

umali
read
Meinst Du?
Wenn er "Das würde ich auch beim BEV machen schon allein wegen der pv Strom Ausnutzung. " schreibt?
VG U x I

Re: PHEV - gut gedacht, scheisse gemacht!

USER_AVATAR
read
Ja, wie ich ihn verstanden habe bezog er sich auf das häufige Einstöpseln und dass dies durch induktives Laden zu vereinfachen wäre.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag