PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Leaf2020
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Di 25. Jul 2017, 18:02
read
Rudi L hat geschrieben:ich will aber nicht mit so einer Plastikkiste auf der Autobahn von Hamburg nach München fahren. Und das würde damit auch viel zu lange dauern.
Im E-Golf ist noch mehr Plastikmüll als in der ZOE! Der sieht nur etwas schicker aus. Du bist geheilt vom Elektroauto und fährst wieder Diesel, ich habs verstanden! Heile uns auch durch Abwesendheit.
Anzeige

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
Leaf2020 hat geschrieben: Im E-Golf ist noch mehr Plastikmüll als in der ZOE! Der sieht nur etwas schicker aus. Du bist geheilt vom Elektroauto und fährst wieder Diesel, ich habs verstanden! Heile uns auch durch Abwesendheit.
Ein bisschen Objektivität würde Dir hier gut tun. Welche Accounts hast Du denn hier schon vorher verschlissen? Zähl doch mal auf.
Solange Du allerdings dieses Verhalten an den Tag legst, bleibe besser ganz fern.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Leaf2020 hat geschrieben:Damit dann noch mehr Deppen Panzer stundenlang laden an den wenigen Ladesäulen? Manchmal im Leben muss man sich die Frage stellen, ob das täglich wirklich einen Sinn macht.

Ein Model X lädt 30 Min. und fährt 300 KM. Ein Hybrid Schwachsinn lädt 5 Std. und fährt dann 30 KM.

Wir können es genauso machen wie in der UDSSR damals, viele Ladesäulen die dauerhaft blockiert sind (Ähnlich vormittags Löcher budeln, die wir am Nachmittag wieder zuschütten)

;)
Welche Hybriden sollen das denn sein? Also mein e-tron lädt in 2 Stunden für 50km. Das reicht auch in 99% der Fälle um elektrisch nach hause zu kommen.

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Rudi L
read
Leaf2020 hat geschrieben:Im E-Golf ist noch mehr Plastikmüll als in der ZOE! Der sieht nur etwas schicker aus. Du bist geheilt vom Elektroauto und fährst wieder Diesel, ich habs verstanden! Heile uns auch durch Abwesendheit.
Abgesehen davon, dass es Dich nichts angeht,
ich fahre keinen Diesel und Du hast über meine Anwesenheit nicht zu befinden. Merk Dir das gut!

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
Leaf2020 hat geschrieben:Wir können es genauso machen wie in der UDSSR damals, viele Ladesäulen die dauerhaft blockiert sind (Ähnlich vormittags Löcher budeln, die wir am Nachmittag wieder zuschütten)

;)
So dämlich das auch ist was er schreibt irgendwie Witzig ist er schon...
Zuletzt geändert von kub0815 am Sa 29. Jul 2017, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Rudi L
read
@ Karlsson , der (nicht vorhandene) Schreibstil von dem sieht ganz nach diesem unsäglichen e-lectrified aus. Den haben sie hier ja schon vor längerer Zeit rausgeworfen.

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
  • satmax
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Mo 26. Sep 2016, 08:52
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Ich sehe den PHEV eher als Wegbereiter zu EV. Aktuell fahre ich noch einen Galaxy 2.2 TDIc Automatik, in ca. 3 Wochen dann den Outlander PHEV. Den Platz brauche ich aus mehreren Gründen: wir haben zwei große Hunde, ich habe als Hobby RC-Cars (1:5), und dann noch einen Wohnwagen mit dem ich 5-6 mal im Jahr in Österreich auf ein RC-Car Rennen fahre. 1x im Monat verwende ich dann noch einen 750 KG Hänger (rund ums Haus und Garten). Ein Kombi ist mir zu klein, Allrad wäre nicht schlecht. Daher bin ich auf den Outlander PHEV gekommen, der Tesla X könnte das auch alles, ist mir aber viel zu teuer und unterm Strich kaum ökologischer.

Ich fahre im Jahr ca. 22TKM viel davon auf Strecken unter 40 KM (inkl. Rückweg) und wollte aufgrund der vielen Probleme mit dem Galaxy (hatte 4 in den letzten 10 Jahren, einen gewandelt...) vom Diesel weg. Wenn man dann noch etwas an unsere Kinder denkt, wäre EV nicht schlecht. Leider habe ich für mich keinen passenden EV gefunden, daher wirds ein PHEV, genaugenommen ein Mitshubishi Outlander PHEV. Ich hatte die Gelegenheit den PHEV für 24 Stunden zu testen, ich bin in Summe ca. 120 KM gefahren und habe dabei unter einem Liter Sprit verbraucht, den Galaxy kann man auch bei schonender Fahrweise kaum unter 8 Liter fahren. Wenn ich also mit dem Outlander im Schnitt auf 3-4 Liter komme wäre das eine tolle Sache für unsere Umwelt. Achja, laden kann ich meist zu hause, 5 KW PV ist vorhanden.

Den Passat GTE hatte ich auch getestet, eigentlich ein tolles Fahrzeug, aber kein Allrad und auch der Platz war mir etwas zu klein, vor allem die Ladehöhe.

Ich denke im Grunde genommen sollte man sich über jeden PHEV der einen herkömmlichen Verbrenner ersétzt einfach nur freuen. Und in 3 Jahren wird ja dann eventuell ein EV daraus. EV (PHEV), das ist wie Autofahren 2.0 :D
Kia Soul EV (EZ 10.2017) wird im März 21 durch einen Kona EV 100 kW ersetzt
Model 3 AWD (EZ 02.20)

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
  • Horscht
  • Beiträge: 72
  • Registriert: Mi 15. Jun 2016, 18:34
  • Wohnort: Spessart
read
Hallo Satmax, :applaus: :thumb: :thumb: :thumb:
Das denke auch, genau so isses und die Umwelt freut sich.
L. G. Horscht

2 x 9 kWp Anlagen auf'm Dach. 9 kw LG Speicher mit SMA Technik, Passat Variant GTE ab 02-17 ;)

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Odanez
read
Horscht hat geschrieben:Hallo Satmax, :applaus: :thumb: :thumb: :thumb:
Das denke auch, genau so isses und die Umwelt freut sich.
eigentlich müsste man auch die PHEVs sauberer machen - Das Feinstaubproblem der Direkteinspritzer wird direkt nach dem Dieselskandal folgen, da bin ich mir sicher. Beispiel: Ein Passat GTE verursacht bei reiner Verbrennerfahrt ca. das 10x an Partikelausstoß als ein Prius. Entweder man kann das Problem mit einem neuen Filter lösen, oder die Zukunft der PHEVs läuft nur noch mit Saugmotor, was schlecht für deutsche PHEV-Hersteller wäre...
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

muinasepp
  • Beiträge: 1297
  • Registriert: Di 11. Okt 2016, 15:43
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
@satmax
Bei dem angegebenen Fahrprofil wirst Du mit dem Outlander die 3 l/100 km unterbieten, da bin ich mir ziemlich sicher. Bei mir ist es ähnlich und ich bin mittlerweile ziemlich deutlich unter 3 l.
Log hat geschrieben:Auch auf langstrecke ist ein PlugIn nicht einfach ein Verbrenner. Denn auch mir leerem Akku verhält er sich wie ein Hybrid und spart auch da noch Sprit.
Gestern bin ich z. B. eine 50 km lange Strecke (hügelige Landstraße) besetzt mit 5 Personen bei leerer Batterie mit dem Outi bei Einhaltung der vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen gefahren: Schnitt 5,8 l/100 km lt. BC. Find ich nicht schlecht für ein 1,9 Tonnen schweres Auto.
Odanez hat geschrieben:Entweder man kann das Problem mit einem neuen Filter lösen, oder die Zukunft der PHEVs läuft nur noch mit Saugmotor
Seit wann gibts jetzt einen zwingenden Zusammenhang zwischen Direkteinspritzer und Turbo? Mit Filtern kann man das Problem ebenso lösen, zum Teil sind sie ja schon angekündigt.

"Extern" nachladen tu ich nicht oft, bisher nur bei Freunden oder auch ein paarmal an kostenlosen CHAdeMO-Ladern an der Autobahn. Aber wenn ich das tue werde ich mir ganz sicher nicht von Leuten wie dem Toumal hier dreinreden lassen. :-P
EV-Historie seit Anno Domini 1974 :o
Herkules E1 - Opel Corsa B Elektra - Fiat 500e Zebra - BH emotion Nitro 29 - Mitsubishi Outlander PHEV - Nova Motors eRetro Star - Mini Cooper SE
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag