PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
Bei mir wird es ziemlich sicher die nächsten 4 jahre auch ein Plugin. Der grund meine Frau krigt schon ab 100km restreichweite panik...wie kann man sowas Therapieren?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:Ich glaube nicht das man an den 25kwh /100 noch viel machen kann bei Tempo 150.

Mann könnte auch Tempo 115 einführen wenn dir das hilft :-)
Ich glaub, Du wärst schon froh, wenn alle unter Tempo 150 km/h bleiben würden. - ich auch!
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:Bei mir wird es ziemlich sicher die nächsten 4 jahre auch ein Plugin. Der grund meine Frau krigt schon ab 100km restreichweite panik...wie kann man sowas Therapieren?
Einfach die Anzeige überkleben :lol:
e-Golf und Polestar 2 (78 kWh, Single-Motor, 19" Räder)
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:Bei mir wird es ziemlich sicher die nächsten 4 jahre auch ein Plugin. Der grund meine Frau krigt schon ab 100km restreichweite panik...wie kann man sowas Therapieren?
Mit mehr Akku 8-)

Plugin wäre ja auch nett, aber da ich da auch nichts passendes sehe, werden wir ja noch mal einen gebrauchten Verbrenner kaufen. Und den behalten wir dann wohl bis es überzeugende Erstwagen-BEV gibt und überspringen den PHEV.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Herr Holle
  • Beiträge: 52
  • Registriert: Mi 8. Jan 2014, 00:22
read
Bernd_1967 hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:Bei mir wird es ziemlich sicher die nächsten 4 jahre auch ein Plugin. Der grund meine Frau krigt schon ab 100km restreichweite panik...wie kann man sowas Therapieren?
Einfach die Anzeige überkleben :lol:
Oder mit dem Auto auch die Frau austauschen :lol: :lol:

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
Nö da will ich nicht Warten. Schätze auch das ich das mit einem Tesla Therapieren könnte aber da muss ich zuviel drauflegen und den gibt es nicht als Kombi.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
Das legt sich mit der Zeit einfach. Was sehr hilft, ist ein eingebautes Navi, das man auch bei noch so kurzen Strecken programmiert (irgendwann hat man eh die meisten Fahrten unter "letzte Ziele" im Navi).
Es ist überraschend, wie wenig man doch eigentlich bei Einzelfahrten an km "verbraucht". Damit hab' ich mich auch selbst ein bisschen therapiert am Anfang, es kann nicht schaden.

Mehr kWh helfen natürlich auch, aber das finde ich unelegant ;)
i3 seit Feb. 2016

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

USER_AVATAR
read
flieger_flo hat geschrieben: Mehr kWh helfen natürlich auch, aber das finde ich unelegant ;)
Höhere Effizenz allein reicht aber auch noch nicht, auch wenn es natürlich ein Schritt in die richtige Richtung ist - siehe Ioniq.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

benji47
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Fr 11. Nov 2016, 20:11
read
Wie will man einen Diesel/Benzinfahrer der einen täglichen Arbeitsweg von 200 km hat
Elektromobilität schmackhaft machen im Jahre 2017?
Wie eDevil sagt Krünkentechnologie....sicher der kauft sich wieder einen Verbrenner!
Statt vorteile zu sehen wird der phev verteufelt.
Wenn er sich einen Hybrid kauft wird er kein Auto mehr wollen ohne Elektro!
Seh es als typisches Schwarz weiss denken entweder du kaufst reines Elektro
oder du wirst als Krückenfahrer gesehen... Bringt das jemand weiter?

Re: PHEV - Die Totengräber der Elektromobilität ?

Flowerpower
  • Beiträge: 998
  • Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
zum glück liegt die Quote derer die jeden Tag 200km fahren müssen bei unter 0,1%
Wenn der Rest auf ein eAuto umsteigt reicht das.
"Wenn man Feuer mit Feuer bekämpft, bleibt gewöhnlich nur Asche übrig" -Abigail van Buren
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag