Systemleistung steigern

Systemleistung steigern

menu
Biolaxy
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 28. Jun 2019, 08:01
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 12:25
Hallo Zusammen,

ich wollte mal fragen wie ich die Systemleistung meines golf gte anheben kann, auf https://www.auto-motor-und-sport.de/new ... ybrid-golf gibt es einen beitrag über einen concept gte mit 272PS Systemleistung, wollte gern auch versuchen so viel rauszuholen, weis aber nicht wie. Habt ihr da eine Idee?

Lg
Biolaxy
Anzeige

Re: Systemleistung steigern

menu
Elektrivirus
    Beiträge: 805
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 20:44
    Hat sich bedankt: 212 Mal
    Danke erhalten: 177 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 13:18
Hallo,

Eine Idee hätte ich: tausch den GTE gegen einen GTi und lass den tunen ;)

Im Ernst: 205 PS für einen Golf sind doch eh schon recht üppig. Ein GTE soll doch eigentlich vom Konzept her sparsam mit Dingen wie Benzin und Abgas umgehen, eine Leistungssteigerung konterkariert das doch dann vollends. Warum ein "Sauberauto" kaufen und dann zum "Säufer" umerziehen? Damit würdest du ja jeden Verbrauchsvorteil vernichten.
Wenn dir wirklich nach einen "richtigen" Renner ist, warum willst du dann einen schweren Akku auf "Turbo" setzen, anstatt gleich zur entsprechenden Sportversion zu greifen.... sollte unterm Strich sogar billiger werde für dich, und haltbarer.

Re: Systemleistung steigern

menu
Biolaxy
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 28. Jun 2019, 08:01
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 13:58
Elektrivirus hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 13:18
Hallo,

Eine Idee hätte ich: tausch den GTE gegen einen GTi und lass den tunen ;)

Im Ernst: 205 PS für einen Golf sind doch eh schon recht üppig. Ein GTE soll doch eigentlich vom Konzept her sparsam mit Dingen wie Benzin und Abgas umgehen, eine Leistungssteigerung konterkariert das doch dann vollends. Warum ein "Sauberauto" kaufen und dann zum "Säufer" umerziehen? Damit würdest du ja jeden Verbrauchsvorteil vernichten.
Wenn dir wirklich nach einen "richtigen" Renner ist, warum willst du dann einen schweren Akku auf "Turbo" setzen, anstatt gleich zur entsprechenden Sportversion zu greifen.... sollte unterm Strich sogar billiger werde für dich, und haltbarer.
also als allererstes mal ist ein e-auto umweltschädigender wie ein diesel, denn der co2 ausstoß bei der herstellung von akkus ist komplett nicht umweltfreundlich, daher ist es auf keinem fall ein sauber auto, zudem wie der Name schon sagt ist das auto ein GTE, also ein sportliches auto. Ich habe wenn ich sparsam fahre einen verbrauch von 7L/100km, also auch kein verbrauchsvorteil, einziger vorteil, dank e-motor bessere beschleunigung. Ich will mit dem Auto spaß haben und trotzdem auch die Vorteile vom geräuschlosen Fahren haben, mehr nicht. Warum sollte VW denn ein Concept Car entwickeln das Hybrid bis 270PS geht wenn es nicht um meine Aspekte geht. Daher würde ich gerne meinen GTE auf das Concept umbauen.

Re: Systemleistung steigern

menu
Helfried
folder Mo 5. Aug 2019, 14:11
Do not feed them...

Re: Systemleistung steigern

menu
Banthex
    Beiträge: 9
    Registriert: Mo 6. Mai 2019, 17:56
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 14:25
Kann die Intension von Biolaxy verstehen. Man muss verstehen das mit der Elektro-/ Hybridgeschichte nun mehr Möglichkeiten aber auch mehr Hindernisse möglich sind. Es macht eher weniger Sinn hier mit Posts zu antworten die sich nur darauf beziehen die Frage nicht zu beantworten und ihn versuchen davon ab zu halten. Wenn man einen GTE auf Leistung tunen will ist das Ansprechverhalten des Fahrzeug komplett anderst als bei einem GTI oder R. Deswegen kann man das nicht vergleichen.
Es gibt teilweise Tuning für den Verbrenner. Interessant wäre z.B. eine größere Leistungssteigerung des Elektromotors. Z.B. durch eine größere Auslastung der Batterie.

Re: Systemleistung steigern

menu
Benutzeravatar
    maody66
    Beiträge: 59
    Registriert: Fr 3. Aug 2018, 13:39
    Wohnort: Kreis Mettmann
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 14:33
Biolaxy hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 13:58
[...] Ich will mit dem Auto spaß haben und trotzdem auch die Vorteile vom geräuschlosen Fahren haben, mehr nicht. Warum sollte VW denn ein Concept Car entwickeln das Hybrid bis 270PS geht wenn es nicht um meine Aspekte geht. Daher würde ich gerne meinen GTE auf das Concept umbauen.
Was hat denn Spaß singulär mit (mehr) Leistung zu tun? Ich finde, man kann auch OEM mit dem GTE enorm Spaß haben...

Guckst Du: https://www.youtube.com/watch?v=8LBO6YxLdJc | https://www.youtube.com/watch?v=YGmW7KCc4uY

Trotz Schaukelfahrwerk und Holzreifen... ;)
2017 Golf GTE (seit 06.08.2018)
Für Spassssss: 2013 TT-RS 8J, Tracktool :D

Bild

Re: Systemleistung steigern

menu
Biolaxy
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 28. Jun 2019, 08:01
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 15:00
maody66 hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 14:33
Biolaxy hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 13:58
[...] Ich will mit dem Auto spaß haben und trotzdem auch die Vorteile vom geräuschlosen Fahren haben, mehr nicht. Warum sollte VW denn ein Concept Car entwickeln das Hybrid bis 270PS geht wenn es nicht um meine Aspekte geht. Daher würde ich gerne meinen GTE auf das Concept umbauen.
Was hat denn Spaß singulär mit (mehr) Leistung zu tun? Ich finde, man kann auch OEM mit dem GTE enorm Spaß haben...

Guckst Du: https://www.youtube.com/watch?v=8LBO6YxLdJc | https://www.youtube.com/watch?v=YGmW7KCc4uY

Trotz Schaukelfahrwerk und Holzreifen... ;)
klar da hast du recht, aber mir geht es nicht um die PS sondern eigentlich ums Drehmoment, da ich wert auf beschleunigung leg, da ich abunzu auf der 1/4 Meile gegen Freunde fahre.

Re: Systemleistung steigern

menu
Benutzeravatar
    maody66
    Beiträge: 59
    Registriert: Fr 3. Aug 2018, 13:39
    Wohnort: Kreis Mettmann
    Hat sich bedankt: 16 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 15:35
Oki, 1/4 Meile ist etwas Anderes...
Da kannst Du eigentlich nur einen komplett neuen Antriebsstrang einbauen. ;)
2017 Golf GTE (seit 06.08.2018)
Für Spassssss: 2013 TT-RS 8J, Tracktool :D

Bild

Re: Systemleistung steigern

menu
Biolaxy
    Beiträge: 7
    Registriert: Fr 28. Jun 2019, 08:01
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 15:42
maody66 hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 15:35
Oki, 1/4 Meile ist etwas Anderes...
Da kannst Du eigentlich nur einen komplett neuen Antriebsstrang einbauen. ;)
Hatte eigentlich vor zu versuchen einen k04 Lader einzubauen und vielleicht noch zündwinkeloptimierung, kennfeldoptimierung und dsg optimierung, das war so mein plan vorerst

Re: Systemleistung steigern

menu
Elektrivirus
    Beiträge: 805
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 20:44
    Hat sich bedankt: 212 Mal
    Danke erhalten: 177 Mal
folder Mo 5. Aug 2019, 18:03
Banthex hat geschrieben:
Mo 5. Aug 2019, 14:25
Kann die Intension von Biolaxy verstehen. Man muss verstehen das mit der Elektro-/ Hybridgeschichte nun mehr Möglichkeiten aber auch mehr Hindernisse möglich sind. Es macht eher weniger Sinn hier mit Posts zu antworten die sich nur darauf beziehen die Frage nicht zu beantworten und ihn versuchen davon ab zu halten.
Sorry, er hat um Rat gefragt. Um dann aber einen wirklich gescheiten Rat geben zu können, muss man schon ein wenig über die Hintergründe und Intentionen wissen.
Klar, ein schlechter Ratgeber hätte ihm einfach nur die verlangten Informationen gegeben, frei nach dem Motto "nicht mein Problem, wenn du dann Probleme hast."
Es gibt teilweise Tuning für den Verbrenner.
Wenn ich richtig informiert bin, dass werkelt da ein 1,4l TurboTriebwerk, das schon auf 150 PS hochgezüchtet ist, und das bei einer mechanischen Verdichtung von 10:1. Das ist schon viel verlangt vom Material. Wie schaut dann das Tuning aus? Ladedruck erhöhen und Einspritzmenge anpassen... geht, und je nachdem, um wie viele %chen man das tut, hält es das Motörchen auch eine Weile aus, aber weder die Pleuel, noch deren Lager, und schon gar nicht die Kurbelwelle samt deren Lager sind dafür ausgelegt... wie gesagt, wenn er in Kauf nimmt, dass durch das Tuning der Verschleiß exponentiell mit der Leistungssteigerung zunimmt, dann ist das ok. Das setzt aber voraus, dass er das schon weis, dann bräuchte aber gar nicht zu fragen.

Er sagt ja dann weiter unten, dass er überlegt, einen größeren Turbo einzubauen. Klar, kann man machen, man kann auch vom Empire State Building ohne Fallschirm springen ;) dann greifen aber die obigen Bedenken, einfach den Lader wechseln kommt nicht gut, dann auch den kompletten Motor auseinander nehmen, und auf die veränderten Parameter anpassen/umbauen.

Und damit ist es nicht getan. Er möchte mehr Drehmoment durch das DSG schicken... dann wird er dieses entweder auch ersetzen/verstärken müssen, oder nicht wirklich lange Freude dran haben. Auch das Fahrwerk, die Aufhängungen usw. müsste er angesichts angestrebter 70 PS mehr auf jeden Fall anpassen.

So ein Projekt ist dann schon fast ein Neubau, was Arbeitsintensität und Kosten angeht.

Deshalb hab ich auf den GTI verwiesen; es wäre "einfacher" in diesen einen modifizierten GTE Antrieb zu transplantieren, weil de Rest vom Auto dann schon eher passt.
Interessant wäre z.B. eine größere Leistungssteigerung des Elektromotors. Z.B. durch eine größere Auslastung der Batterie.
Der E Motor würde sicher über kürzere Phasen auch deutlich mehr Leistung vertragen (wenn die angegebenen 102 PS nicht schon über der eigentlichen Nennleistung des Motors liegen), ist 2nur" ein Kühlproblem, aber lösbar. Anders schaut das beim Akku aus. Der dürfte schon an seiner Leistungsgrenze sein. klar kann man aus einem Akku theoretisch beliebig viel Leistung ziehen, praktisch sorgt aber jedes kW über der Spezifikation für ordentlich Verlustwärme am Innenwiderstand … um da dann wirklich nennenswert mehr rauszuholen, müsste man den Akku vergewaltigen oder gar grillen, also einmal die Viertelmeile gewonnen, Akku geschmolzen ;)
Und dann hat er da noch ein kleines, aber teures Bauteil: die Leistungselektronik, die aus dem Akkustrom dann erst den Fahrstrom macht, auch die generiert auch so schon genug Hitze, noch mehr Leistung drüber laufen zu lassen.... naja, die Bauteile sind für ihre Nennleistung plus ein paar % Sicherheitsreserve ausgelegt, gibt aber bestimmt ein schönes Grillfest. Komisch, es würde doch auch keiner auf die Idee kommen, an eine normale Haushaltssteckdose 3 Waschmaschinen und 3 Heizlüfter zu stecken, und alle Geräte auf volle Leistung zu stellen.

Letztlich sagt er ja dann deutlich, warum er die ganze Aktion machen möchte:

Er möchte gern die Viertelmeile gewinnen.


Wenn der Karren das nur ein, zwei Mal im Halbjahr machen soll, und er ansonsten einen Schalter einbaut, der die Leistungssteigerung zurück nimmt, dann mag das eine Weile gut gehen, der Bock muss ja nur ein paar Sekunden diese Leistung abgeben, aber manchmal ist auch einmal schon einmal zu viel.

Wenn es ihn allerdings öfter mal im rechten Fuß juckt, dann wird er nicht lange Freude an solch Tuning haben.

Davon ab. man tunt ja nicht, um danach das Ergebnis nicht zu nutzen, und man steckt ja Schweiß, Herzblut und auch ordentlich Geld rein, darum würde ich ihm davon abraten, es bei diesem Fahrzeug zu tun. Nur, weil es in einem Prototypen geklappt hat, kann keiner sagen, wie lange dieser Prototyp diese Leistungssteigerung, und das sind immerhin mehr als 34%, auch vertragen hat/hätte.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW Golf GTE“

Gehe zu arrow_drop_down