Rekuperation Golf GTE

Rekuperation Golf GTE

menu
Volker1
    Beiträge: 1
    Registriert: So 14. Apr 2019, 19:23
folder So 14. Apr 2019, 19:42
Hallo,
nachdem ich nun 2 mal mit meinem GTE in den Alpen war wollte ich mal nachfragen ob es Normal ist daß die Rekuperation, bei fast leerem Akku, nach 3-4 Kilomentern gegen null geht und man nur noch mit der nomalen Bremse bremst. Wenn dann ein Stück ohne Gefällte kommt wird der grüne Balken wieder größer und die Rekuperation funktioniert wieder für ca. 1 km bis dann er grüne Balken wieder fast weg ist.
Gruß
Volker
Anzeige

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
    GTE-Sam
    Beiträge: 35
    Registriert: Mo 7. Nov 2016, 10:01
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder So 14. Apr 2019, 20:01
Also mein GTE hat vor ein paar Tagen fast 17 km Reichweite runter vom Simplon rekuperiert. Nach einer Weile nimmt die Rekuperation aber ab, ich vermute, weil der Akku dann zu warm wird. Aber so wie Du das Verhalten schilderst, sollte es meiner Meinung nach nicht sein.

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
folder So 14. Apr 2019, 20:07
Die Rekuperation ist abhängig von Batterieladestand (wenn du voll geladen hast, schützt er vor Überladung) und Batterietemperatur. Letztere steigt bei starker Benutzung, so z.B. andauernde starke Rekuperation oder auch einen Berg schnell hochfahren. Die Software schützt dann die Batterie durch gedrosselte Rekuperation bis die Batteriekuhlung gegen die Wärme angekommen ist.
So wie es sich liest hast Du ein Active Info Display? Dort kann man es gut verfolgen.
Eine Strategie kann sein, das Gefälle (Alpenpass oder wirklich hohes Mittelgebirge - sonst kommt es gar nicht zu dem Phänomen) von Anfang an langsammer anzufahren. Dann verteilt sich die zu rekuperierende Energie über einen längeren Zeitraum. Alternativ anhalten und Aussicht genießen ;-)
Passat Variant GTE \\\ ID.3 reserviert

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
    CyberChris
    Beiträge: 647
    Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
    Wohnort: Nordwestdeutschland
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Mo 15. Apr 2019, 21:18
3-4KM wundert mich jetzt auch etwas. Ich bin letztes Jahr den Großglockner Pass auf der Nordseite hinunter gefahren, eine nennenswerte Begrenzung der Reku Leistung habe ich nicht festgestellt (außer zum Schluss als der Akku voll war). Ob war der Akku fast leer und unten fast wieder voll. Die mechanischen Bremsen hatten wenig zu tun.

Ein Jahr davor war das im Timmelsjoch genau so.

Welche Akkutemperatur/Aussentemperatur hattest Du denn, evtl. war der Akku zu kalt?

Grüße,
Christian
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015, ID3 1.st reserviert.

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Heiminmax
    Beiträge: 69
    Registriert: Mi 12. Apr 2017, 18:00
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 28. Mai 2019, 15:00
Volker1 hat geschrieben:
So 14. Apr 2019, 19:42
Hallo,
nachdem ich nun 2 mal mit meinem GTE in den Alpen war wollte ich mal nachfragen ob es Normal ist daß die Rekuperation, bei fast leerem Akku, nach 3-4 Kilomentern gegen null geht und man nur noch mit der nomalen Bremse bremst. Wenn dann ein Stück ohne Gefällte kommt wird der grüne Balken wieder größer und die Rekuperation funktioniert wieder für ca. 1 km bis dann er grüne Balken wieder fast weg ist.
Gruß
Volker
Wie lang ist das her, oder die eigentliche Frage, wie kalt war's draußen? Ich bin mal bei -10°C einen Berg runter gefahren und hatte auch kaum Rekuperation, da war es kar: der Akku war zu kalt zum Laden.

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Schreedr
    Beiträge: 17
    Registriert: Sa 28. Okt 2017, 10:56
folder Sa 1. Jun 2019, 07:26
Kann ich bestätigen. Regelmäßig fahre ich eine Strecke welche 350 Höhenmeter auf 3,5km überwindet. Bereits bei der Hälfte wird die Reku beim Golf stark reduziert (nur noch die Hälfte verfübar) und unten ist dann kurzzeitig keine Reku möglich. Witterung ist nahezu egal, ist immer am Ende der Fahrt mit 0-5km Restreichweite.
Dass die Reku bei dieser Abfahrt eingeschränkt (teils auch stark) wird habe ich auch bei reinen Elektroautos bemerkt die ich diese Strecke gefahren bin.
Für den Grund vermute ich weniger die Temperatur, weil beim Herausziehen von Strom kann ich ja viel mehr Strom über längere Zeit ziehen und die Kühlung schafft das, also warum nicht beim Reinschieben? Den wahren Grund kenne ich nicht, aber ist doch immer so, dass ich Akkus langsamer Laden muss wie ich sie Entladen kann.

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
    CyberChris
    Beiträge: 647
    Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
    Wohnort: Nordwestdeutschland
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 19 Mal
folder Sa 1. Jun 2019, 19:46
Schreedr hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 07:26
Kann ich bestätigen. Regelmäßig fahre ich eine Strecke welche 350 Höhenmeter auf 3,5km überwindet. Bereits bei der Hälfte wird die Reku beim Golf stark reduziert (nur noch die Hälfte verfübar) und unten ist dann kurzzeitig keine Reku möglich. Witterung ist nahezu egal, ist immer am Ende der Fahrt mit 0-5km
Beim GTE gibt es auch noch den Fall das die e-Maschine zu warm werden kann.
350HM auf 3,5km ist ja eine ganze Menge. Ich kann jedenfalls nur sagen das sowohl Timmelsjoch und Großglockner (Beides Nordabfahrt) bei meinem 2015'er GTE nicht zu diesen Verhalten geführt haben.

Grüße,
Christian
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015, ID3 1.st reserviert.

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
GTE_Ebi
    Beiträge: 259
    Registriert: So 29. Jul 2018, 23:27
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Sa 1. Jun 2019, 19:55
Moin,
weiß jemand, mit welcher max. Leistung der GTE bei der Rekuperation die Batterie laden kann ? Im Display wird ja nur die Rekup-Leistung in Bezug auf die Wegstrecke angezeigt, da kann ich nicht wirklich was mit anfangen.

Gruß

Ebi

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
    xado1
    Beiträge: 4280
    Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
    Wohnort: nähe Wien,Österreich
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Sa 1. Jun 2019, 20:30
drum fahre ich einen ampera.wo gibts den das,bei so wenig reku darf doch der akku nicht warm werden.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Rekuperation Golf GTE

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Jun 2019, 22:04
GTE_Ebi hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 19:55
Moin,
weiß jemand, mit welcher max. Leistung der GTE bei der Rekuperation die Batterie laden kann ? Im Display wird ja nur die Rekup-Leistung in Bezug auf die Wegstrecke angezeigt, da kann ich nicht wirklich was mit anfangen.

Gruß

Ebi
Boah, beim Passat GTE hatte ich es mal vor ca. 1 Jahr geschrieben: Ich meine, es waren ca. 24 kW Rekuperationsleistung.
Kann man ja schnell mal messen. von ca. 70km/h auf "B" abbremsen und bei genau 50km/h die Leistung/100km schauen und umrechnen.
Privat: 2017: e-Golf, 2019: e-Up, 2020: ID neo 62kWh
Geschäft: 2017: Passat Variant GTE, 2020: ID.3, danach mind. 83 kWh und 125 kW Ladeleistung
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „VW Golf GTE“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag