GTE Anfahrruckeln im E-Modus

BREMSRUCKEN

rost24
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Mi 14. Sep 2016, 18:47
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo,

ich hänge mich erstmal hier rein. Bei unserem nagelneuen Golf GTE ist mir jetzt (bisher im e-Modus, da in entsprechenden Situationen so unterwegs) folgendes aufgefallen. Bei Bremsen zum Stillstand gibt es öfters nach dem Stop (ca.1/2sec) einen spürbaren weiteren Ruck. Das schwappende Benzin im halbleeren Tank wird es wohl kaum sein, eher wie wenn eine rotierende Masse schlagartig gebremst wird. Passiert in "D" und in "B".

Könnte möglicherweise etwas mit dem DSG zu tun haben?
Anzeige

Re: BREMSRUCKEN

USER_AVATAR
  • CyberChris
  • Beiträge: 749
  • Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
  • Wohnort: Nordwestdeutschland
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
rost24 hat geschrieben:ich hänge mich erstmal hier rein. Bei unserem nagelneuen Golf GTE ist mir jetzt (bisher im e-Modus, da in entsprechenden Situationen so unterwegs) folgendes aufgefallen. Bei Bremsen zum Stillstand gibt es öfters nach dem Stop (ca.1/2sec) einen spürbaren weiteren Ruck. Könnte möglicherweise etwas mit dem DSG zu tun haben?
Ja, das tritt auch bei anderen DSGs auf. Meine Erklärung dafür ist das das DSG je nach Fahrsituation erst im Stand den ersten Gang einlegt. Wenn das mechanisch gerade etwas klemmt wird da mit mehr Kraft gearbeitet was dann den Schlag gibt wenn der Gang reinspringt. Mein A3 mit einem 6Gang DSG der ersten Generation hat das auch gemacht, dann aber noch zusätzlich mit einem lauten Schlaggeräusch, das ist beim GTE schon besser geworden.

Grüße,
Christian
BildTesla Model 3 LR | Tesla Referral Link

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

rost24
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Mi 14. Sep 2016, 18:47
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
So in etwa habe ich mir das auch gedacht, normal finde ich das trotzdem nicht. Wir sind über 10 Jahre einen Golf V GT mit DSG gefahren, sowie in Urlauben diverse andere Fahrzeuge (z.B. Touran) mit DSG. So einen Ruck hat keiner gehabt.

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

Fomes
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 5. Aug 2018, 21:01
read
Moin moin,

anlässlich des 15 tkm Ölwechsels war mein GTE wieder in der Werkstatt. Ich konnte das Anfahrtruckeln bei der Probefahrt in der Werkstatt zwar nicht reproduzieren, habe jetzt aber trotzdem den Anruf bekommen, dass Wolfsburg entschieden hätte, mir eine neue "Mechatronik" einzubauen. Für mich war das bislang sone Art interdisziplinärer Ausbildungsberuf, aber man lernt ja nie aus. Bin jetzt bei ca. 16.300 km.

Es grüßt
--
Fomes

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

Howard
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Sa 21. Apr 2018, 20:39
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Meiner hat letze Woche ein Update bekommen. SW Stand war 11** und ist jetzt 16**, der Eimer schaltet jetzt wie ein Neuwagen und das Anfahrrucken ist weg.

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

Fomes
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 5. Aug 2018, 21:01
read
Moinmoin - nach der Montage der neuen "Mechatronik" fährt das Wägelchen nun spürbar sanfter. Auch im reinen E-Modus oder im Stau ist langsames Dahinkriechen nun kein Problem mehr. Ich sag mal: Hoppeln adé! Das haben die Jungs in den Griff bekommen.

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

Heiminmax
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Mi 12. Apr 2017, 18:00
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Neulich hatte ich dieses Ruckeln zum ersten Mal in zwei Jahren GTE. Dachte schon, in der Ansteuerung des Drehstrommotors sei eine Phase verloren gegangen. Die Situation war genau wie hier beschreiben: zweistündige Überlandfahrt, dann Stau mit häufigem Anfahren. Nach einer zweistündigen Pause war's fast weg, seit dem Folgetag kam's nicht wieder.

Dass das Einfahren des Getriebes das Problem beseitigt hat, kann ich mir nicht vorstellen, weil es eben erst gegen Ende des zweiten Jahres (bei ca. 20000 km) auftrat. Jedenfalls hat mich diese Diskussion doch extremst beruhigt, daher herzlichen Dank an alle.

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

USER_AVATAR
  • CyberChris
  • Beiträge: 749
  • Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
  • Wohnort: Nordwestdeutschland
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Howard hat geschrieben: Meiner hat letze Woche ein Update bekommen. SW Stand war 11** und ist jetzt 16**, der Eimer schaltet jetzt wie ein Neuwagen und das Anfahrrucken ist weg.
Hast Du noch mehr Infos? Welches Baujahr ist Dein GTE? Das 'schaltet wie ein neuwagen' kann auch einfach durch neues Anlernen der Kupplungen ausgelöst worden sein. Hält dann nur ggf. nicht lange an, so zumindest die aussage zu den bisherigen DSGs. Das DQ400 vom GTE ist ja insgesamt zum Glück sehr unauffällig.

Ich habe zwar wenig zu meckern, außer die selten auftretenden etwas härteren Kupplungsvorgänge, die aber auch schon mein A3 gelegentlich hatte.

Bei mir (MJ2015) ist das hier verbaut, SW Stand ist 1120.

Adresse 02: Getriebe (J743) Labeldatei:. DRV\0BH-927-711.clb
Teilenummer SW: 0DD 300 045 K HW: 0DD 927 770 A
Bauteil: GSG DQ400E H30 1120
Revision: 00030021

Grüße,
Christian
BildTesla Model 3 LR | Tesla Referral Link

Re: GTE Anfahrruckeln im E-Modus

Howard
  • Beiträge: 119
  • Registriert: Sa 21. Apr 2018, 20:39
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Moin!
Schaltet bislang unauffällig. Man merkt, dass das Fahrpedal anders reagiert. Da haben die wohl etwas in der SW gespielt. Meiner ist von 11/14...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Golf GTE - Antrieb, Elektromotor“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag