Passat gte 2019 Reichweite

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
    CyberChris
    Beiträge: 705
    Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
    Wohnort: Nordwestdeutschland
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 28 Mal
folder So 16. Jun 2019, 17:17
Hier gibt es ein erstes Test Video,

https://www.youtube.com/watch?v=XK0olh4LVKA

Der fährt auch Autobahn und kommt bei 110-120 auf 46KM Reichweite.

Grüße,
Christian
Zuletzt geändert von CyberChris am So 16. Jun 2019, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015, ID3 1.st reserviert.
Anzeige

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
    i3lady
    Beiträge: 992
    Registriert: Mi 28. Nov 2018, 19:51
    Hat sich bedankt: 17 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder So 16. Jun 2019, 17:19

xado1 hat geschrieben:gibts einen tester mit ahnung?
https://youtu.be/XK0olh4LVKA

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Naheris
    Beiträge: 2453
    Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
    Hat sich bedankt: 439 Mal
    Danke erhalten: 360 Mal
folder So 16. Jun 2019, 20:35
Ein kleiner Fehler hat sich bei dem Test wohl doch eingeschlichen: der Passat GTE wird wohl auch weiterhin ohne Kabelanschluss vorheizen können. Nur muss man das erst einmal in einem Menu einschalten bevor man das machen kann. Es wäre sehr verwunderlich, wenn man das ausgebaut hätte.

Und er wäre vermutlich weiter gekommen, wenn er den E-Motor nicht auf der Autobahn sondern auf der Landstraße genutzt hätte.

Aber trotzdem ein sehr guter Test im Vergleich zu anderen Testern.

(mein Passat hatte die gleiche Farbe *schnüff*)

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
folder So 16. Jun 2019, 22:42
RealJEDI hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 16:26
eGolf2017 hat geschrieben:
Sa 15. Jun 2019, 20:45
Gibt es vielleicht hier einen Passat gte Fahrer der sich äussern kann
Gern.
Passat Variant GTE EZ 11/16
28Tkm runter (davon 20Tkm in den letzten 12 Monaten von mir/meiner Frau).
Mit B-Modus und sanftem Fahren habe ich heute auf einer Strecke von 20km im Umland von Muenchen einen Verbrauch von 12,5 kWh/100km hinbekommen (danach bin ich in Hybrid gegangen, weil ich insgesamt 90km schaffen wollte (-> Flughafen und zurueck)). So ein Verbrauch entspricht etwa 54km Reichweite. Real habe ich schon 52km am Stueck aus dem GTE gekitzelt (letzten Sommer -> jetzt kann ichs besser *g*).
Im Winter schaffe ich immernoch 40+ km (mit einer einfachen Massnahme: abends zu 70% laden und am Morgen den Rest, dann ist der Akku auch bei Minusgraden warm; ausserdem auf Strom vorheizen/vorkuehlen und dann Klima/Lueftung komplett aus (OFF)).
Die Tester (zB. bei Heise) haben keine Ahnung und fahren die Dinger wie Verbrenner, dh. die beschleunigen immer "raus aus dem Drehzahlkeller", was natuerlich beim E-Fahrzeug unnoetig ist und die Lastspitzen nach oben treibt (das mag der GTE nicht). Die Empfehlung beim GTE ist, immer unter 25% Power zu bleiben (ist im AID besser zu erkennen). Dann verhaelt sich der kleine Akku gnaediger.

TL;DR Im alten Passat GTE sind 52km Reichweite drin, deswegen erwarte ich bis zu 70km im Facelift

Ciao,
Alex
Das kann ich nur unterstreichen: Beim "alten" GTE springt der benziner bei etwa 10% elektrischer Leistung an, bis 25% elektrisch zu fahren ist noch OK,
danach gibt es hohe Entladeverluste, so dass man Netto über 10% weniger Kapazität raus bekommt.
Fälschlicherweise wird das zum Schluss in die Ladeverluste gerechnet, so dass man auf bis zu 40% Ladeverluste kommen kann.
Ich habe die Strategie bis 70, höchstens mal kurz bis 90 km/h elektrisch zu fahren. Dann Hybrid.
Wenn notwendig, kann man zwischen 70 und 120 km/h nachladen, ab 120km/h sollte man das nicht mehr tun.
Beim Nachladen öfters mal unterbrechen, warten und wieder nachladen, damit die Batterie wieder abkühlt.
Der größte Fehler ist, den GTE im E-Modus als reines Elektroauto anzusehen!
Also: Der E-Motor sollte nicht zu stark belastet werden, wenn man weit kommen möchte. 25% ist da wirklich das Maximum!
Die 28kWh/100km bei Tempo 120km/h sind natürlich auch ohne Entladeverluste. Ein e-Golf liegt da bei ca. 18kWh/100km und Entladeverluste kennt man da nicht. Rechnet man mal 10% drauf für den größeren Passat dürfte dieser nur 20kWh/100km verbrauchen ,hätte er einen reinen E-Antrieb.
2017: e-Golf, 2019: e-Up, 2019-11: wieder e-Golf
2017: Passat Variant GTE, Warten auf BEV-Kombi, mind. 83 kWh und 125 kW Ladeleistung und V2G
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
    RealJEDI
    Beiträge: 9
    Registriert: Do 13. Jun 2019, 15:43
    Wohnort: München
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 08:45
Bernd_1967 hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 22:42
Ich habe die Strategie bis 70, höchstens mal kurz bis 90 km/h elektrisch zu fahren. Dann Hybrid.
Wenn notwendig, kann man zwischen 70 und 120 km/h nachladen, ab 120km/h sollte man das nicht mehr tun.
Hi Bernd,

genau so handhabe ich das auch. Tatsaechlich gibt es einen Last/Geschwindigkeits-Bereich, in dem der vielgescholtene CHARGE-Modus mit geringem Mehrverbrauch reichlich Strom erzeugt. Ich verwende ihn, wenn ich weiss, dass noch mehr Bereiche vor mir liegen, in denen ich elektrisch fahren will, als urspruenglich geplant (Baustellen, Staus, Tunnel). Ausserdem ist mein Ziel, in Stadtgebieten IMMER lokal emissionsfrei zu fahren. Dafuer nehme ich gern in Kauf, an anderer Stelle einen Mehrverbrauch zu haben.
Der CHARGE-Modus verlangt dem Akku aber viel ab. Das moegliche Charge-Band (gruen) schrumpft schnell. Dann nehme ich (wie Du) den CHARGE-Modus raus und gebe ihm ne Pause. Ich denke auch, dass er schnell warm wird...

Ciao,
Alex
Passat Variant GTE MJ 2017

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
HUKoether
    Beiträge: 162
    Registriert: So 23. Apr 2017, 13:49
    Wohnort: Mitte von Deutschland
    Hat sich bedankt: 112 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Mo 17. Jun 2019, 19:37
@RealJEDI,

ja es gibt eine Degradation. Ich habe mich, der Erfahrung mit Akkus in Smartphones und Notebooks, sowie vielen Empfehlungen, dazu bringen lassen; obere und untere Ladegrenzen einzustellen (Akku beim Anschließen erstmal nur auf 70% und erst zum Morgen hin auf 90%, bzw. 100%). Das allerdings unterbindet das Balancing des Akkus, da das System davon ausgeht, daß der angegebene Zeitpunkt der Abfahrtzeitpunkt ist. Bei gelegentlichem Volladen mußte ich dann feststellen, daß die 50km nicht mehr erreicht wurden. Als das Auto gerade 1 Jahr war und etwa 24TKM hatte, waren es nur noch 46km. Auf der Fehlersuche habe ich verschiedenes probiert, ob es Einfluß hat: "Original-Ladeziegel", mein simple-EFSE-Kabel (Elektronik im Stecker - Eigenbau) oder Wallbox; verschieden Geschwindigkeiten beim Laden. Zuerst sah es so aus, als ob das originale Ladekabel am Besten arbeitet, aber das hat sich als Illusion erwiesen. Nach einigen Experimenten lade ich jetzt immer voll und das Ergebnis schwankt jetzt zwischen 47 und 49km. Einmal habe ich sogar wieder die 50 gesehen. Das Auto nähert sich nun den 50TKM, es kann also auch normaler Verschleiß dabei sein. Von den Zell-Spannungs-Werten her, die man mit VCDS auslesen kann, sieht es nicht nach Ungleichheiten aus (also keine einzeln schlechte Zelle).

Auch das Update, das eingespielt wurde, reduziert die Reichweite, wenn auch nicht reproduzierbar, allenfalls statistisch belegbar. Im Winter geht die Leistung schneller herunter, was aber wohl der Lebensdauer zugute kommen soll. Man hatte wohl Bedenken, die Garantie könnte zu häufig eingefordert werden.

Andererseits berichten auch Teslafahrer von einer Degradation des Akkus von 3-5% zu Anfang (25TKM), die sich dann verlangsamt und nach 100TKM kaum größer ist).

Wenn es möglich ist, wird geladen und so viel wie es geht elektrisch gefahren. Wenn ich wissentlich auf Langstrecke gehe, dann starte ich bei etwa 50% den GTE-Modus und fahre am Ziel dann wieder elektrisch. Das Auto arbeitet als Hybrid mit 50% Akku im GTE-Modus am effektivsten. Um einen Vorteil durch den normalen Hybridmodus zu erfahren, muß ich mich strengster Askese unterwerfen, doch dafür ist das Leben zu kurz.

Alles in Allem ist der Plugin-Hybrid-PKW, wie auch meine Erdgas-Umrüstungen etwas für Leute, die stetig darüber nachdenken, was und wie sie etwas tun. Selbst wenn das Auto so gebaut ist, daß man auch einfach so fahren kann, ist es dann nicht das Optimum. Leidensfähig muß man jedenfalls nicht sein, das Auto macht Freude, sei es als e-Auto oder auch als GT ohne Turboloch.

Gruß, HUK

PS.: Die angegebenen Reichweiten sind natürlich bei deaktivierter Klima/Heizung und abgeschalteter Sitz-/Spiegel/-Scheibenheizung abgelesen.
PS2.: Den Chargemodus verwende ich nur, wenn der Verbrenner schon warmgefahren ist. Wenn ich zwischen Kunden unterwegs bin und ich abschätzen kann, daß bei Einsatz des Chargemodus ich nach dem Kundenbesuch rein elektrisch wieder zum nächsten kommen kann, ist mir der geringe Mehrverbrauch lieber, da dann der nächste Kaltstart unterbleiben kann.
B8-GTE - Einer für alles & XR3i-CNG - für den Spaß

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
    CyberChris
    Beiträge: 705
    Registriert: Do 23. Jul 2015, 20:46
    Wohnort: Nordwestdeutschland
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 28 Mal
folder Di 18. Jun 2019, 21:48
Auch Autogefühl kommt auf ca 50km Reichweite.

https://www.youtube.com/watch?v=we42jRFMilE

Grüße,
Christian
Bild Teilelektrisch unterwegs seit 08/2015, ID3 1.st reserviert.

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
HUKoether
    Beiträge: 162
    Registriert: So 23. Apr 2017, 13:49
    Wohnort: Mitte von Deutschland
    Hat sich bedankt: 112 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Mi 19. Jun 2019, 13:57
Nach dem Video: Ich hätte gerne einen Alltrack-GTE also einen feldwegtauglichen Allrad-GTE.

Gruß, HUK
B8-GTE - Einer für alles & XR3i-CNG - für den Spaß

Re: Passat gte 2019 Reichweite

menu
Boogaloo
    Beiträge: 3
    Registriert: Mo 19. Aug 2019, 08:01
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mi 21. Aug 2019, 10:18
Ein Frage hab ich aber: Du schreibst: "habe ich 47 km erreicht, als er neu war". Gibt es denn bei Dir schon merk-/messbare Akku-
Degradation?
Hier kann ich vielleicht etwas dazu sagen.
Habe meinen GTE Variant seit Ende Mai.
Aktuell ca. 117tkm auf der Uhr.

Vieviel davon elektrisch gefahren wurde weiss ich nicht, glaube da gibt es keine Anzeige im Speicher, oder?

Aber auch ich kann noch bei entsprechender Fahrweise und Topographie (Bei uns ist es eher hügelig) noch gut 50km aus dem Akku holen.


Mfg Boog

Passat gte 2019 Reichweite

menu
Benutzeravatar
folder Mi 21. Aug 2019, 13:32
Seit Mai 117tkm? Da wird das Auto ja quasi zum Wegwerfartikel....
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „andere Plug-In Hybride“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag