Volvo V60 PHEV Akkukapazität

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
ewi2435
    Beiträge: 8
    Registriert: Mo 2. Sep 2019, 13:49
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 10:56
Es ist soweit, gestern war die Hochzeit mit dem neuen Akku in meinen V60 D6.

Einige Wochen vorarbeit weil ich die Akkus vorbereiten und anfertigen musste hat es aber gedauert.

Der große Moment war dann das anstecken und das einschalten. Wagen hat nicht gemeckert. Auch nicht beim losfahren (Ströme teilen sich zwischen den beiden Akkus auf).

Tatsächlich ist beim Verbrauch der Strom in den Motorcontroller, das was gezählt wird. So konnte ich gestern mit dem neuen Setup bei wirklich miserabelsten Bedingungen (strömender Regen, starker Seitenwind) knapp 60km in Pure ausfahren. Ich gehe stark davon aus, dass dies im Sommer an die 80km werden.

Entnehmen konnte ich laut der app 15,8kWh und habe dabei 0,6kWh rekuperiert. Es war eine gleichmäßige Fahrt auf der Bundesstraße bei 80-90km/h

Die Stromaufteilung ist perfekt. Der Extender liefert 45A und die restlichen 100A gehen vom Haupakku aus. Danach fließt weiter ein kleiner Strom vom Extender in den Hauptakku als Ausgleich. Somit wird der Extender nur minimal warm. Ich bin sehr zufrieden. Die Auslegung der Kabel und Sicherungen passt 100% zum System.

Der nächste Test steht aus.

Nach dem Laden zeigt er mir zwischendurch mal "Hybridsystem defekt, Wartung erforderlich" an. Aber nur einmal beim Starten und auch nicht immer. Kann ich mit leben. Witzigerweise kam diese Fehlermeldung auch vorher schon mal sporadisch. System lief und läuft aber einwandfrei.

Ich werde wohl noch ein Video vom Umbau machen. Dauert aber noch bis nach Weihnachten.
Anzeige

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
bahnfahrer
    Beiträge: 49
    Registriert: So 9. Dez 2018, 10:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 15:10
auf die Fotos und genuere Beschreibung bin ich schon sehr gespannt.

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
Benutzeravatar
    1lukas1
    Beiträge: 574
    Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
    Wohnort: 2340 Mödling
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 15:45
Gratuliere zur Umsetzung. 80km sind im Sommer dann eine ordentliche Reichweite. :D Was sag denn dein Fahrzeug beim Ladevorgang. Werden beide Akkus über das OnBoard Ladegerät gleichzeitig geladen?

Es zeigt aber schon langsam die Tendenz, dass in Zukunft solch ein Umbau vermutlich nicht mehr funktionieren wird. Die entladenen / geladene Energiemenge wird bei den zukünftigen Modell vermutlich gegenüber gestellt. (Soll/ Ist Abgleich) :( Also Umbauen was das Zeug nur her gibt.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
ewi2435
    Beiträge: 8
    Registriert: Mo 2. Sep 2019, 13:49
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 21:02
Heute 33km bei 5,5kWh Vebrauch. -> Gestern war wohl sehr ungünstig. Ladestand dann angeblich noch mehr als 50% ca.

Die Messung der Energiemengen geschieht zwischen Strang 10 und 11 im Akku. Man könnte auch diese Leitungen rausführen und den Strom vom Extender darüber führen. Dann würde der Originalakku denken er hat einfach mehr Kapazität. Die Elektronik kann dann höchstens noch über den theoretisch MÖGLICHEN Energiegehalt eine Manipulation erkennen.

Nach dem Zyklus gestern zeigt der Wagen voll nun immer noch 50km an. Die Reichweitenanzeige sinkt aber BEDEUTEND Langsamer.
Das heißt er hat sich sehr gut angepasst. Bin auf die nächste weitere Strecke sehr gespannt.

Muss das ganze noch ordentlich befestigen und mir fehlen 40A Sicherungen die bestellt sind. Deswegen sind die Akkugehäuse noch teils offen (Natürlich isoliert)

Laden klappt problemlos. Er zeigt mir normal Geladen um so und soviel Uhr an. Da zeigt er nach ca. 40% nach neuem Akkustand keine Zeit mehr an. lädt aber fleißig. Weiter. Habe auch keinerlei Fehlermeldungen mehr.

Das heißt für mich er richtet sich Ladestand = Spannung bzw SOC des Originalakkus. Perfekter gehts nicht.

Anbei ein Bild des Testaufbaus. Sind Fahrradakkugehäuse. Hatte etwas Angst das es nicht klappt und ich anschließend Akkublöcke habe mit denen ich nichts machen kann. So hätte ich die wieder loswerden können.

Alle Sicherungen, Stecker, Kabel sind für mehr ausgelegt als dem Akku entnommen wird. Passt alles perfekt da waren die Berechnungen und Überlegungen genau korrekt.
Dateianhänge
20191208_124909.jpg

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
bahnfahrer
    Beiträge: 49
    Registriert: So 9. Dez 2018, 10:37
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 21:39
danke. Hast Du noch Fotos, wie sie im Volvo angeschlossen sind?

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
ewi2435
    Beiträge: 8
    Registriert: Mo 2. Sep 2019, 13:49
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mo 9. Dez 2019, 21:48
Hier mal 2 Bilder vom Einbau. Die werden rausgeführt. Die Stecker habe ich erstmal angebracht damit ich nachher die längen einfacher bestimmen kann. Der Ausgang ist sogesehen mit 200A durch die bereits vorhandene Sicherung abgesichert. Zusätzlich kommt dann kurz nach den Steckern eine PV Sicherung mit 1000V 60A. Damit ist die Seite erstmal safe.

Wird alles noch schön verlegt und verbaut dann sieht es super aus :)
Dateianhänge
IMG_20191130_1658225.jpg
20191208_125907.jpg

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
ewi2435
    Beiträge: 8
    Registriert: Mo 2. Sep 2019, 13:49
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Di 10. Dez 2019, 19:25
Nochmal ein Bild wie es fertig aussieht :)
Brett wird noch schwarz und befestigt. Vorne kommt ein arretierungsbrett damit die Akkus in ihrem Halter bleiben und ein kleiner Kasten kommt links dran für die Überwachung der Zellen.
Dateianhänge
IMG_20191210_1843175.jpg

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
Benutzeravatar
    1lukas1
    Beiträge: 574
    Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
    Wohnort: 2340 Mödling
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 38 Mal
folder Mi 11. Dez 2019, 10:02
Deine Idee mit den einzelnen Modulen finde ich wirklich super. Und sieht auch richtig futuristisch aus. 8-)

Wie ich sehe schleift su deinen Zusatzakku vor die HV Relais des Hauptakkus ein. Sehe ich das richtig? Das heißt, die nach außen führende Leitung wird nicht extra durch ein weiteres Schütz von der Batterie getrennt? Also immer unter Spannung?
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
ewi2435
    Beiträge: 8
    Registriert: Mo 2. Sep 2019, 13:49
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder Mi 11. Dez 2019, 10:57
Hallo korrekt,

Eine Trennung der beiden Akkupacks ist nur durch die große HV Sicherung möglich.
Eine Trennung durch ein Relais im Nichtgebrauchszustand zieht Probleme nach sich. Sollte irgendwas sein haben die Akkus nachher unterschiedliche Spannungen und es fließen Ausgleichsströme. Bis 10-20V ist das kein Thema, aber von leer zu voll könnte es den Akku beschädigen weil der Extender nur mit maximal 16A geladen werden darf.

Wenn ich die Sicherung öffne ist alles von außen erreichbare Spannungslos. Man kann auch die Originalsicherung ziehen. Diese trennt den Akkustrang intern und somit ist die Leitung vom Akku nach außen auch Spannungslos. Die Stecker sind außerdem so gewählt das man da nicht dran packen kann. Man müsste schon Mutwillig ein kabel nehmen und das in beide baulich voneinander getrennten Stecker stecken.

Alle Kabel sind doppelt isoliert und in ein Gewebegeflecht eingezogen. Durchscheuern oder sowas kein Thema.

Überwachung folgt demnächst. Da muss man dann aber händisch abschalten falls es zu einem Fehler des Extenders kommen würde. Dies kann aber sowieso nur beim Laden oder Entladen sein. Da überlege ich mir nochmal was mit Benachrichtigung aufs Handy etc.

Re: Volvo V60 PHEV Akkukapazität

menu
Benutzeravatar
folder Mi 11. Dez 2019, 14:04
Ich will das nicht schlecht machen ist in meinen Augen ein klasse Projekt aber ist das Tüv Abnahme fähig?
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „andere Plug-In Hybride“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag