Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
Gozymo
    Beiträge: 10
    Registriert: Di 27. Mär 2018, 14:49
folder Fr 7. Sep 2018, 10:17
Stromfix hat geschrieben:
Neyms hat geschrieben:

Die Rekupation funktioniert im Gebirge wunderbar! So kann man je nach Benutzung der tieferen Rekupation auch schon einen oder zwei Kilometer hinzuholen.

Das ist aber sehr wenig?
Ja, die Rekuperation Beim Kia Optima ist auf Grund des speziellen Automatikgetriebes nur sehr gering. Für mich die einzige größere Schwäche des Autos. Nach gut 5000km kann ich außerdem sagen, dass ich gerne einen etwas detaillierteren Boardcomputer hätte. Man sieht z.B. nicht, wie viel von den 5000km man elektrisch und wie viel mal mit Benzin gefahren ist. Das ist sehr schade. Ansonten bin ich nach wie vor von dem Komfort, den ganzen Extras und auch der Größe des Autos begeistert.
Anzeige

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
Benutzeravatar
    rastraub
    Beiträge: 66
    Registriert: Do 15. Feb 2018, 11:11
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Fr 7. Sep 2018, 13:45
Mit geringer Rekuperation geht ja dann aber ein wichtiger Aspekt des ganzen Hybridkonzeptes, nämlich die massive Rückgewinnung der Bewegungsenergie beim Bremsen, verloren. Für mich wäre das nicht eine größere Schwäche, sondern vielmehr ein KO-Kriterium. Aber das darf ja jeder selbst entscheiden. Dafür ist bei meinem Outlander halt die Karosserie hässlich...
Outlander PHEV in Perlmuttweis TOP mit AP MY2017

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
OlafSt
    Beiträge: 185
    Registriert: Mo 11. Dez 2017, 22:49
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Mo 10. Sep 2018, 09:50
Vielleicht rekuperiert @Gozymo auch nicht richtig ;)

Die eiserne Regel "im gebirge nicht dauerhaft auf der Bremse stehen" hat für PHEV nämlich nicht zwingend Gültigkeit. Denn PHEV und EV "bremsen" nicht mit den Steinen, sondern mit dem E-Motor. Also darf man sehr wohl bergab die Bremse benutzen, was dann ordentlich Energie in die Akkus pumpt.

Erst, wenn der Akku knackevoll ist, kommen die Steine zum Einsatz.

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
Benutzeravatar
    Basslo
    Beiträge: 306
    Registriert: Fr 12. Dez 2014, 10:00
    Wohnort: Österreich
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Sa 20. Okt 2018, 16:59
Bei unserem BMW 225xe ist es so dass die Reku auch im Schub nicht gerade hoch ist. Aber tritt man dann leicht aufs Bremspedal wird diese deutlich erhöht.
Weiß nicht ob der KIA das auch so macht. Wir kommen im Schnitt auf einen Rekuertrag von 6 kWh/100km
BMW i3 BEV 60Ah BJ 4/2016 /// BMW 225xe PHEV BJ 9/2018
Photovoltaikanlage 6,7 kWp /// Wallbox: BMW Wallbox Connect

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
Gozymo
    Beiträge: 10
    Registriert: Di 27. Mär 2018, 14:49
folder Di 30. Okt 2018, 14:44
Basslo hat geschrieben:Bei unserem BMW 225xe ist es so dass die Reku auch im Schub nicht gerade hoch ist. Aber tritt man dann leicht aufs Bremspedal wird diese deutlich erhöht.
Weiß nicht ob der KIA das auch so macht. Wir kommen im Schnitt auf einen Rekuertrag von 6 kWh/100km
Das ist ein guter Hinweis, ich überprüfe das mal. Denke aber eher nicht, dass das beim Kia so ist, da wie gesagt das Getriebe nicht für eine starke Rekuperation ausgelegt sein soll. Wie hoch der Ertrag ist, kann ich leider nicht nachvollziehen, weil der Bordcomputer im Bezug auf die Verbrauchs-und Leistungsdaten des elektrischen Antriebs ein Witz ist.

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
parrot
    Beiträge: 7
    Registriert: Mi 5. Sep 2018, 10:36
folder Fr 9. Nov 2018, 10:44
Als absoluter Nichtwisser im Plugin Bereich. Wie schädlich schätzt ihr die häufigen Motorstarts und nicht vollständige Erwärmung des Motors ein?

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
ChristianF
    Beiträge: 568
    Registriert: Di 2. Feb 2016, 20:01
    Hat sich bedankt: 1 Mal
folder So 11. Nov 2018, 22:10
Meine Meinung : die heutigen Motore sind in Zeiten der Start Stop Technik darauf ausgelegt.
Viele Grüße,
Christian

e-Up seit 2017 und e-golf 300 seit 2018
Überschussladung mit Leistungssteuerung an eigener PV-Anlage

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
MSThrek
    Beiträge: 161
    Registriert: Di 13. Dez 2016, 15:54
folder Mi 21. Nov 2018, 08:42
Hallo zusammen. Ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer eines Optima SW PHEV. Ich möchte gern kurz 2 Sachen diskutieren:

1. Der Wagen ist toll, aber mir ist aufgefallen, dass die Sitzheizung (Lederausstattung) nicht wirklich schnell anspringt und dann auch nicht wirklich warm wird. Ich weiß, dass ist eine subjektive Einschätzung. Aber ich komme von Hyundai (mein Zweitwagen ist ein Ioniq Elektro) und da sind die Sitzheizungen um Längen besser. Wie sind eure Erfahrungen???
2. Wie kann man im Winter den Innenraum am effektivsten Erwärmen? Im EV Modus springt ja mangels elektrischer Heizung der Motor dazu. Meine Pendelstrecke ist 12km lang und der hört dann etwa 2-3 km vor dem Ziel auf. Ich habe dann sage und schreibe 4 Liter/100km Verbrauch! Ist es sinnvoll vielleicht die ersten km im HEV zu fahren das der Motor schneller warm wird?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.

Viele Grüße

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
Neyms
    Beiträge: 4
    Registriert: Mo 13. Aug 2018, 23:17
folder Mi 19. Dez 2018, 08:29
@MSThrek fürs Heizen hab ich auch noch keine Patentlösung. Ich für mich entscheide jedesmal aufs neue, ob ich die Heizung im Winter einschalte. Wenn es mild ist, die Scheiben nicht beschlagen, dann mach ich auch keine Heizung an, das spart dann natürlich ne Menge.

Die Sitzheizung benutzte ich auch nur sporadisch. Hatte vorher einen Passat und fand auch, dass die etwas wärmer wurde. Aber das stört mich überhaupt nicht. Die Lenkradheizung ist aber auch ganz nett, nur wirklich notwendig wenn es draußen und 0 ist.

Insgesamt komme ich mit den 60/61 km elektrisch sehr gut zu recht und wenn man am anderen Ende der Strecke laden kann, dann macht es richtig Spass. Leider ist das hier in D-Land noch nicht der Normalfall.

BTW: der Boardcomputer ist wirklich ein Witz. Viele Funktionen sind verschachtelt und nicht selbsterklärend. Schade, da könnte KIA noch mehr rausholen.

Re: Neu: Kia Optima PHEV als Kombi ("Sportswagon")

menu
RO55
    Beiträge: 1
    Registriert: Mo 11. Mär 2019, 19:56
folder Mo 11. Mär 2019, 20:06
Hallo zusammen, vor allem @MSThrek und @Neyms,

ich spiele auch gerade mit dem Gedanken, mir einen 2019er Optima PHEV zuzulegen. Ist es wirklich so, dass auch das neue 2019er Modell keine elektrische Heizung besitzt? Mein Kia Händler und das Internet konnten mir die Frage bisher nicht beantworten...

Das wäre ja fast ein KO-Kriterium. Ich möchte den Wagen in der Stadt schon gerne zu 100% elektrisch fahren - das würde dann im Winter ja nicht gehen, wenn man es warm in Innenraum haben möchte. Oder sehe ich das falsch?

Würde mich über Hinweise sehr freuen...

Gruß
RO55
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „andere Plug-In Hybride“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag