Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
Segeltyp
    Beiträge: 14
    Registriert: Mi 3. Apr 2019, 10:35
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 18:00
Moin ans Forum !

Wie ist der ganz aktuelle Stand bei deutschen Mitsubishi-Händlern zum fixen der Batterieprobleme ? Von was kann man ausgehen, dass ein Händler das weiß und was soll man konkret fordern ? Mein Händler war beim ersten Service vor 5 Monaten gefühlt noch ahnungslos und der 2. Service steht jetzt an ;)

Werden die Probleme am Ende ordentlich gelöst, oder behält man das Dauerproblem Batterie ?

Bin gespannt auf eure Antworten !

Gruß aus dem Norden
Anzeige

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die die Batterie zu fixen ?

menu
miresc
    Beiträge: 959
    Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
    Hat sich bedankt: 102 Mal
    Danke erhalten: 339 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 19:06
Konkret fordern soll man, dass bei jedem Service eine automatisierte Kapazitätsmessung DBCAM ohne Zusatzkosten gemacht wird. Das nach dem Starten automatisch über mehrere Stunden ablaufende Programm mit Tiefentladung und Vollladung des Akkus läuft am besten über Nacht, um bei Tag keinen Werkstattplatz zu blockieren. Es erhöht jeweils wieder die abgesunkene nutzbare Kapazität um einige Prozent. Eine andere - nachhaltige - Problemlösung ist m. W. nicht in Sicht.

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die die Batterie zu fixen ?

menu
Benutzeravatar
    srh
    Beiträge: 42
    Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:59
    Wohnort: Zürcher Oberland
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 19:38
Wir müssen hier präzise sein, es gibt keinen Leistungsverlust, gemäss Watchdog App sind dies beim 2019er immer maximal 63.5 KW.
Die Batteriekapazität wird durch die BMU bewusst degressiv reduziert. Dies um den Top Puffer zu vergrössern und so den Zyklusverlust zu reduzieren pro Ladung.

Gerne kann jemand wegen irreführenden Aussagen der WLTP Werte klagen. Zumindest hier ein der Schweiz ohne die Möglichkeit der Sammelklage sehr idealistisch:
Schaden für 5 km entgangene Reichweite? ca. 1 CHF pro Tag (bei 10 l Sprintverbrauch) minus den Strom für 1 kwh (0.20 Rappen) = Schaden von 80 Rappen pro Tag x 300 Tage = 240 CHF pro Jahr. Das reicht für eine Stunde Anwalt.

Ich persönlich schaue, dass ich nach 7.5 Jahren auf 68 % SOH kommen, dann gibt eine neue für insgesamt schöne 15 Jahre Outlander PHEV. Haha.
Mitsubishi Outlander PHEV S-Edition

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
ptah_sokol
    Beiträge: 50
    Registriert: Do 17. Okt 2019, 20:56
    Hat sich bedankt: 9 Mal
    Danke erhalten: 10 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 19:54
srh hat geschrieben:Wir müssen hier präzise sein, es gibt keinen Leistungsverlust, gemäss Watchdog App sind dies beim 2019er immer maximal 63.5 KW.
Die Batteriekapazität wird durch die BMU bewusst degressiv reduziert. Dies um den Top Puffer zu vergrössern und so den Zyklusverlust zu reduzieren pro Ladung.

Gerne kann jemand wegen irreführenden Aussagen der WLTP Werte klagen. Zumindest hier ein der Schweiz ohne die Möglichkeit der Sammelklage sehr idealistisch:
Schaden für 5 km entgangene Reichweite? ca. 1 CHF pro Tag (bei 10 l Sprintverbrauch) minus den Strom für 1 kwh (0.20 Rappen) = Schaden von 80 Rappen pro Tag x 300 Tage = 240 CHF pro Jahr. Das reicht für eine Stunde Anwalt.

Ich persönlich schaue, dass ich nach 7.5 Jahren auf 68 % SOH kommen, dann gibt eine neue für insgesamt schöne 15 Jahre Outlander PHEV. Haha.
Wie soll man das erzwingen? (68%) möglichst viel elektrisch fahren?


Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Audi a4 2010 -> Outlander PHEV Basis Diamant MY2020

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die die Batterie zu fixen ?

menu
Benutzeravatar
    srh
    Beiträge: 42
    Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:59
    Wohnort: Zürcher Oberland
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mo 20. Jan 2020, 20:08
Erzwingen kann man es wohl nicht, rechnen ist auch schwierig, da sich die Kapazitätskurve ziemlich verflacht, ist jetzt 1 1/3 jährig und ich bin bei 36.3 Ah.
Aufgrund der Pendlerdistanz von 37 km lade ich 5-6 Tage der Woche voll, rekuperiere stark und verwende unterwegs DC-Lader.
Dann fahre ich noch einen Abschnitt Autobahn, wo ich ziemlich viel und schnell die Batterie leere.
Insofern "ideale" Voraussetzungen für ein kurzes Batterie leben.

Da Tiefentladung und Überladung mit der BMU verhindert werden, ist das schädlichste bei Minustemparaturen die Batterie stark auf- und entladen. Aber ich will die Batterie ja nicht absichtlich quälen.
Mitsubishi Outlander PHEV S-Edition

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 20. Jan 2020, 22:43
Segeltyp hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 18:00
Moin ans Forum !

Wie ist der ganz aktuelle Stand bei deutschen Mitsubishi-Händlern zum fixen der Batterieprobleme ? Von was kann man ausgehen, dass ein Händler das weiß und was soll man konkret fordern ? Mein Händler war beim ersten Service vor 5 Monaten gefühlt noch ahnungslos und der 2. Service steht jetzt an ;)

Werden die Probleme am Ende ordentlich gelöst, oder behält man das Dauerproblem Batterie ?

Bin gespannt auf eure Antworten !

Gruß aus dem Norden
Es gibt kein Problem!!!

Um die konservative Berechnung der BMU wieder "auf Vordermann" zu bringen, einmal im Jahr einen DBCAM machen (lassen).
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die die Batterie zu fixen ?

menu
CreytaX
    Beiträge: 598
    Registriert: Di 4. Sep 2018, 22:09
    Hat sich bedankt: 54 Mal
    Danke erhalten: 79 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 17:31
srh hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 19:38

Ich persönlich schaue, dass ich nach 7.5 Jahren auf 68 % SOH kommen, dann gibt eine neue für insgesamt schöne 15 Jahre Outlander PHEV. Haha.
Wichtig das der Wert auch tatsächlich vorhanden ist, nach allem Möglichkeiten.

Nicht dass du zu deinem Händler fährst und dieser dann einfach sämtliche Möglichkeiten nutzt (DBCAM ect.) und am Ende ein Wert von 70% raus kommt.

Die Idee habe ich auch, aber denke es wird schwierig das umzusetzen.

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
Benutzeravatar
    derqbert
    Beiträge: 97
    Registriert: Mo 3. Jul 2017, 22:29
    Wohnort: Dormagen
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 18:52
Ist der DBCAM noch nicht fest ins Wartungsprogramm bei Mitsubischi mit aufgenommen? Es gab hier doch schon Etliche, die sagten, dass es bei der Wartung automatisch mitgemacht wurde?!
Outlander PHEV TOP/FAP MY 17
AHK, PHEV Watchdog, Simple-EVSE
Bild

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
phaidros
    Beiträge: 15
    Registriert: Do 16. Mai 2019, 10:43
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 19:18
Mein Händler hat beim ersten Service (vor drei Wochen) gesagt, es gäbe ein Schreiben von Mitsubishi, dass es dem Händler untersagt sei, ein DBCAM oder anderes durchzuführen. Dementsprechend wurde nur normaler Service gemacht, ohne der Batterie eine gesonderte Aufmerksamkeit zu schenken. Und (ohne zu fragen) meinte der Werkstattleiter, er wisse, was alles im Forum stehe.

Grüße
phaidros

Re: Batterie - Leistungsverlust - was ist der Stand um die Batterie zu fixen ?

menu
miresc
    Beiträge: 959
    Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
    Hat sich bedankt: 102 Mal
    Danke erhalten: 339 Mal
folder Di 21. Jan 2020, 19:22
derqbert hat geschrieben:
Di 21. Jan 2020, 18:52
Ist der DBCAM noch nicht fest ins Wartungsprogramm bei Mitsubischi mit aufgenommen? Es gab hier doch schon Etliche, die sagten, dass es bei der Wartung automatisch mitgemacht wurde?!
Davon ist mir nichts bekannt. Der von meiner Werkstatt 11/2019 verwendete Serviceplan enthält DBCAM nicht. Es ist allerdings eine (englischsprachige) Werkstattanleitung bekannt, DBCAM dann durchzuführen, wenn der Kunde Kapazitäts- oder Reichweitenverluste moniert. Man wird also die Sache als Kunde selbst ansprechen und einfordern müssen. War bei meiner Werkstatt keinerlei Problem, wobei gleich vereinbart wurde, DBCAM nachts laufen zu lassen und den Wagen am nächsten Tag abzuholen. Ersatzfahrzeug gab es umsonst.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag