Lautes Knacken beim Bremsen

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
Pollifax
    Beiträge: 65
    Registriert: So 16. Dez 2018, 11:35
    Wohnort: Hofheim
    Hat sich bedankt: 34 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal
folder Mi 8. Jan 2020, 14:05
Moin,

nach dem ich gestern noch ein wirklich lautes Knacken beim Rangieren in der Tiefgarage hatte, hab ich heute dem Rat hier folgend ein paar Mal kräftig die Bremse betätigt. Einfach auf der AB 6-7 mal aus 100 km/h auf 60km/h runtergebremst. Danach war das Knacken nicht mehr zu provozieren.

Mal sehen ob das nachhaltig ist...

-p
Anzeige

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
doc.xray
    Beiträge: 38
    Registriert: Fr 23. Mär 2018, 13:56
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Mi 8. Jan 2020, 14:55
....bei mir es nach ca 4 Wochen und Intervention durch den Händler wieder da. Was für ein Fehlkauf; der qualtätsminderste Neuwagen, den ich in 40 Jahren hatte; siehe auch den wackelnden und schon ausgetauschten Fahrersitz. Ätzend.

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
Benutzeravatar
folder Mi 8. Jan 2020, 20:09
doc.xray hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 14:55
....bei mir es nach ca 4 Wochen und Intervention durch den Händler wieder da. Was für ein Fehlkauf; der qualtätsminderste Neuwagen, den ich in 40 Jahren hatte; siehe auch den wackelnden und schon ausgetauschten Fahrersitz. Ätzend.
Da rate ich doch dringend zum Verkauf und Wechsel zu einer deutschen Premiummarke...

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
pelziger37
    Beiträge: 251
    Registriert: So 10. Mär 2019, 11:10
    Hat sich bedankt: 70 Mal
    Danke erhalten: 43 Mal
folder Mi 8. Jan 2020, 20:40
da wird man als Kunde auch bestimmt ehrlicher behandelt
Wahres Wissen beruht auf Erfahrung, alles andere ist nur Information.

(Albert Einstein)


denkt an euren CO2 Fußabdruck
lasst das Flugzeug alleine fliegen

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
Disasterman
    Beiträge: 117
    Registriert: Sa 1. Jun 2019, 16:32
    Hat sich bedankt: 12 Mal
    Danke erhalten: 14 Mal
folder Do 9. Jan 2020, 06:22
Da sieht man aber das die Mitsubishi Mobilität Grosszügig ist und bei einem Gebrauchsfehler Eintritt.
Aktuell ist es bei Bremsanlagen so, dass sie seitlich eine Führung benötigen um die Kräfte beim Bremsen aufzunehmen.
In diesem Zusammenhang gibt es nur vier Möglichkeiten:
Kein seitliches Spiel, bedeutet aber auch keine Beweglichkeit der Bremssegmente.

Seitliches Spiel, Bremsstaub kann sich im Spiel festsetzen und festbacken, dann hat man das knacken.

Eine komplette neukonstruktion der Bremsanlage ohne seitliches Spiel und seitliche Führung.

Oder einfach ab und an die Bremse betättigen.

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
jpsvensk
    Beiträge: 70
    Registriert: So 13. Jan 2019, 12:01
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal
folder Do 9. Jan 2020, 08:17
Disasterman hat geschrieben:
Do 9. Jan 2020, 06:22
Da sieht man aber das die Mitsubishi Mobilität Grosszügig ist und bei einem Gebrauchsfehler Eintritt.
Aktuell ist es bei Bremsanlagen so, dass sie seitlich eine Führung benötigen um die Kräfte beim Bremsen aufzunehmen.
In diesem Zusammenhang gibt es nur vier Möglichkeiten:
Kein seitliches Spiel, bedeutet aber auch keine Beweglichkeit der Bremssegmente.

Seitliches Spiel, Bremsstaub kann sich im Spiel festsetzen und festbacken, dann hat man das knacken.

Eine komplette neukonstruktion der Bremsanlage ohne seitliches Spiel und seitliche Führung.

Oder einfach ab und an die Bremse betättigen.
Ich verstehe nicht, was da ein ein Gebrauchsfehler sein soll. Ich bin regelmäßig mit Anhänger unterwegs und da muss ordentlich gebremst werden, weil die Rekuperation nicht ausreicht. Trotzdem trat das Problem nach ca. 18.000 km auf. Außerdem musste ich meinem Händler das Geräusch gar nicht vorführen, da er es von den anderen Mitsubishi-Modellen schon kannte. Er hat gleich gesagt, dass er die Beläge wechselt und seit dem Wechsel ist das Geräusch weg.
Und die Nicht-PHEV bremsen ohne Reku und haben das Problem wohl auch.
Outlander PHEV Top 2019
MB100 Concorde Womo, Citroen Visa und BX

Re: Lautes Knacken beim Bremsen

menu
doc.xray
    Beiträge: 38
    Registriert: Fr 23. Mär 2018, 13:56
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 4 Mal
folder Sa 11. Jan 2020, 18:02
Ich weiß nicht, was das Thema mit Ehrlichkeit seitens Mitsubishi oder dem Betätigen der Bremsen zu tun hat - das ist schlicht ein fehlerhaftes Qualitätsmanagement und schlechte Qualität der verbauten Komponenten. Und das schönzureden, bedarf schon eines relativ anspruchslos aufgestellten Konsumentengemütes. Was ja grundsätzlich in Ordnung ist.

Abgesehen davon, dass ich mir nur schwerlich vorstellen kann, wie jemand bei artgerechtem Gebrauch eines 2 Tonnen - SUV´s mit lediglich einem Hybridantrieb und ohne "One Pedal Driving" - Option die Bremsen nicht benutzen würde.

Würde der Sitz von einem Mercedes oder Audi wackeln oder bei diesen Marken die Bremse Geräusche machen, wäre ich darüber genau so sauer, nachdem ich 40.000 Euro oder mehr bezahlt hätte.

Termin für Reparaturversuch Nummer zwei nach Stellung des Garantieantrages ist vereinbart - ich werde berichten.

Grüße,

Thomas
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Mitsubishi Plug-in Hybrid Outlander“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag