Seite 2 von 3

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 08:01
von Slide
PharmaJoe hat geschrieben:Heizung und Motor an nutze ich so (TOP MJ 2017):

Die Fernsteuerung der Heizung per App ist eine echte Krücke. Das alte 11MBit-WLAN hat kaum Reichweite, man muss das Smartphone aus dem heimischen WLAN umbuchen, danach erst die App starten und danach wieder zurückbuchen. Was für ein Blödsinn!
Irgendwann denke ich mal über eine Lösung nach, die das WLAN nach außen verlängert, also sowas wie ein Gateway zwischen dem WLAN und einem über Mobilfunk/Internet erreichbaren Server. Vielleicht eine Aufgabe für einen Raspberry Pi und einen preiswerten LTE-Hotspot (oder ein ausgedientes Billigsmartphone). Aber ob die App dann zwingend die lokale IP-Adresse des Outlander erwartet, weiss ich nicht...
Ist das im 2019 er Modell auch noch so katastrophal gelöst, oder gehen sie da mit der Zeit?

Lg

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 09:26
von muinasepp
Slide hat geschrieben:Ist das im 2019 er Modell auch noch so katastrophal gelöst, oder gehen sie da mit der Zeit?
Zwar weiß ich es nicht, aber hier: https://www.mitsubishi-motors.com/en/pr ... pp/remote/ scheints jedenfalls seit der Umstellung auf die elektrische Handbremse nix neueres zu geben als die Remote Control App II. Also befürchte ich... :cry:

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 13:47
von PHEV
Irgendwann denke ich mal über eine Lösung nach, die das WLAN nach außen verlängert, also sowas wie ein Gateway zwischen dem WLAN und einem über Mobilfunk/Internet erreichbaren Server.
Einen Repeater konnte ich bereits erfolgreich installieren und so das WLAN des Outlanders "verlängern".
Ein Gateway wird schwierig...wie in dem von Dir verlinkten Thread von mir damals beschrieben verlangt die APP zwingend die SSID des WLAN des Outlanders.
Vielleicht eine Aufgabe für einen Raspberry Pi und einen preiswerten LTE-Hotspot (oder ein ausgedientes Billigsmartphone). Aber ob die App dann zwingend die lokale IP-Adresse des Outlander erwartet, weiss ich nicht...
Ja erwartet sie, das wäre aber nicht das Problem. Das Problem ist, dass die SSID und somit das WLAN des Outlanders erwartet wird. Deshalb hat meine Idee mit dem Raspberry auch nicht funktioniert obwohl ich den Outlander per VPN-Verbindung auf IP Ebene erreichen konnte.

Ich habe nun ein Smartphone mit Teamviewer und einer App installiert welche WLAN und Mobilfunk bündelt.
Somit kann das Smartphone sich mit dem Outlander WLAN verbinden und ich mich per Teamviewer über Mobilfunk auf das Smartphone verbinden um dort die App zu bedienen.

Alles ziemlich umständlich, besser wäre es wenn sich der Outlander per Sim-Karte mit einem Server bei Mitsubishi verbindet und ich per mit der App dort meine Befehle sende. Vorteil wäre, dass ich von überall die Heizung starten kann.

Bei meinem Staubsauger, Rasenmäher und Klimaanlage funktioniert das auch problemlos :roll:

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 15:25
von muinasepp
PHEV hat geschrieben:Alles ziemlich umständlich, besser wäre es wenn sich der Outlander per Sim-Karte mit einem Server bei Mitsubishi verbindet und ich per mit der App dort meine Befehle sende. Vorteil wäre, dass ich von überall die Heizung starten kann.
Ja, und am besten wäre es, wenn der Outi sich außerdem als Client ins WLAN einhängen würde. Dann wäre er erstens von diesem aus erreichbar und könnte über den Router auch aus dem Internet erreichbar gemacht werden. Dann braucht man die Mobilfunkverbindung nur außerhalb einer WLAN-Reichweite.

Mitsubishi hat sich mit diesem eigenen Outlander-WLAN wirklich für eine der unkomfortabelsten Möglichkeiten entschieden. Aber immerhin funktioniert ein WLAN-Repaeter, das ist ja schonmal was.

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 16:59
von Euser
Zum Outlander PHEV kann auch eine Standheizung „Thermo Top Evo 5“ als Zubehör bestellt werden.
siehe hier (Seite 20):
https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/edit ... fc3f61.pdf
Hat da jemand Erfahrung?

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 19:57
von PHEV
Zum Outlander PHEV kann auch eine Standheizung „Thermo Top Evo 5“ als Zubehör bestellt werden.
Allerdings nur wenn die originale "Standheizung" nicht verbaut ist.

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Di 30. Okt 2018, 20:09
von Euser
Bedeutet das, dass die Benzin-Standheizung nur für den Basis verfügbar ist?

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Mi 31. Okt 2018, 16:56
von muinasepp
Euser hat geschrieben:Bedeutet das, dass die Benzin-Standheizung nur für den Basis verfügbar ist?
Ja. Das ist übrigens die Heizung von Webasto.
Auch Eberspächer bietet eine an, muss man dort anfragen. Ob es bei denen anders ist, weiß ich nicht. In meinen Basis könnte ich Webasto oder Eberspächer einbauen.

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Mi 31. Okt 2018, 17:10
von Euser
PHEV hat geschrieben:Während der Fahrt ist die Standheizung nicht nutzbar, wie schon von dir gesagt springt bei unter 7 Grad sofort der Verbrenner an.
Ist der Outlander Im Winter dann überhaupt sinnvoll als PHEV nutzbar und ist er dann faktisch nur noch ein HEV?
Wenn der Verbrenner zum Heizen sowieso laufen muss, dann macht er ja auch den Strom zum Fahren.

Re: Fahrlicht und Heizung

Verfasst: Mi 31. Okt 2018, 17:44
von PeterWL
Der Verbrenner muss zum Heizen nicht laufen, EV Modus an, dann heizt der auch nur elektrisch..Aber: Es macht aus meiner Sicht durchaus Sinn, den Verbrenner heizen zu lassen. Im letzten Winter hatten wir hier in Norddeutschland auch mal am sehr führen Morgen mehr als -10 Grad. Dann fahre ich selbst vorgeheizt ohne EV Modus los. Grüße, Peter