Ladeprobleme Chademo

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
read
Eigentlich ist es allgemein bekannt, dass Schnellladungen einen Akku mehr stressen als Normalladungen und somit seine Lebenszeit verkürzen.
Das Problem hat nicht nur der Akku des Outlanders. Kundige Käufer von gebrauchten Tesla z.B, interessiert die Art und Häufigkeit der entsprechenden Ladungen daher sehr.
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk
Anzeige

Re: Ladeprobleme Chademo

kjp
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 17:03
  • Wohnort: Lengerich NRW
  • Hat sich bedankt: 65 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
So ist es, deshalb lade ich nie Shademo und die Batterie bleibt gesund.
Outlander PHEV Top Sterling Silber 2019

Re: Ladeprobleme Chademo

miresc
  • Beiträge: 990
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 104 Mal
  • Danke erhalten: 355 Mal
read
Klar, ist bekannt. Neu war mir aber die Begrenzung auf 3-4 Schnellladungen in Folge. MBj1703 hat berichtet, auf der Fahrt von München nach Köln ca. alle 200 km mit CHAdeMO geladen zu haben. Das könnte dann schon dreimal gewesen sein!
Zuletzt geändert von miresc am Do 14. Feb 2019, 22:12, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 709
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 488 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Toddy70 hat geschrieben: Das Problem hat nicht nur der Akku des Outlanders. Kundige Käufer von gebrauchten Tesla z.B, interessiert die Art und Häufigkeit der entsprechenden Ladungen daher sehr.
wenn dem so ist, dann wird das Thema E-Mobilität aber langsam ein bisschen grotesk: wie soll man mit einem E-Auto dann längere Strecken in endlicher Zeit zurück legen, wenn man besser auf Schnellladung verzichtet?

Aus dem Grund gehen Schnelllladungen ja auch nie bis 100%: um den schädlichen Einfluss auf die Batteriegesundheit einzugrenzen. Davon abgesehen muss das System das abkönnen: ich halte das für bestimmungsgemäßen Gebrauch! Wenn Mitsu eine Schnelllademöglichkeit verbaut, dann können Sie nicht die Garantie einschränken, wenn man die gegebene Möglichkeit auch nutzt: zumindest mein Rechtsverständnis.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 15 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
read
Die derzeitige Akku-Technologie ist zwar schon recht fortschrittlich, steckt aber dennoch in den Kinderschuhen.
Die Chemie der Lithium Ionen Batterie reagiert auf höhere Ströme nunmal mit höherem Verschleiß, dagegen gibt es noch kein Mittel.


https://www.laborpraxis.vogel.de/proble ... -a-669225/

https://www.elektroniknet.de/elektronik ... 22421.html
Mitsubishi Outlander PHEV Plus FAP 2019
Meine Batterie Degradation in Zahlen
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... p=drivesdk

Re: Ladeprobleme Chademo

pmd
  • Beiträge: 291
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Die Bedienungsanleitung (2019er) empfiehlt alle 2 Wochen langsam zu laden, um die optimale Lebensdauer der Batterie zu erreichen. Das macht auch absolut Sinn. Mit 4 aufeinander folgenden CHAdeMO Ladungen die Garantie zu verlieren halte ich für groben Unfug. Wäre es kein Unfug hätte der OP auch gleich die Garantiebedingungen zitiert, so sind es haltlose Gerüchte.

(Übrigens sind die ABB Probleme entweder nicht zu 100% gelöst, oder mein Händler irrt das er die Aktion B0042110 installiert hat, denn im Service Handbuch wird sie aufgeführt. Lässt sich leider nicht unabhängig prüfen, außer jemand testet Mal die ABB Säule am Kaufland Aschaffenburg)

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
read
laden durch Rekuperation oder via "Charge" liefert ja auch höhere Ströme...Reku geht bis 50kw und Charge wohl noch mehr....das ist doch auch wie "Chademo" für den Akku, oder irre ich mich.
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 709
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 488 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
hominidae hat geschrieben: laden durch Rekuperation oder via "Charge" liefert ja auch höhere Ströme...Reku geht bis 50kw und Charge wohl noch mehr....das ist doch auch wie "Chademo" für den Akku, oder irre ich mich.
:thumb: gutes Argument. Meines Wissens nimmt der Chademo-Anschluss vom Outlander ohnehin max. 20 kW an Ladeleistung. Rekuperation erfolgt andererseits natürlich immer nur über einen eher kurzen Zeitraum.

LG, Dieter
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 15 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Ladeprobleme Chademo

USER_AVATAR
read
...es sei denn, Du fährst das Timmelsjoch mit B5 runter....werde ich im Herbst mal live checken ... nach 20min sollte er, unten angekommen, wieder voll sein ;-)
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19

Re: Ladeprobleme Chademo

Helfried
read

hominidae hat geschrieben:das ist doch auch wie "Chademo" für den Akku, oder irre ich mich.
Ja, da irrst du dich. Akkus sind sehr empfindlich auf längerfristige hohe Belastungen. Kurzfristige sind nicht schlimm.

Einen Plug in schnell zu laden ist wohl auch nicht ganz Sinn der Sache.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag