Seite 2 von 6

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 10:46
von doc.xray
...ganz kurz nur reingeschossen, auch auf die Gefahr des Irrens hin: habe mit dem gleichen Thema einen Fund auf der Mennekes-Homepage gemacht, da ich eine Amtron Wallbox habe. Kann so schnell keinen Link einstellen.

Beste Grüße!

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 11:24
von Hybrid_Frank

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 12:02
von Holger5
Hallo,

danke, der Händler passt. Da kann ich direkt nach Abhlung des Fahrzeuges vorbei fahren. ;)

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 14:32
von PHEV
...ich wollte trotzdem eine Wallbox mit festem Typ-1 Kabel installieren, da ich schon wg. der Wärmepumpe(n) einen zweiten Zähler nach §14a EnWG habe.
Eine Wallbox mit TYP2 Dose und Typ 2 Kabel auf Typ 1 wäre meine Meinung nach die besser Lösung. Ich gehe stark davon aus, dass auch Mitsubishi irgendwann Typ 2 verbauen wird...sei es aufgrund der größeren Verbreitung von Typ2 Ladestationen oder der höheren Ladegeschwindigkeit weil 3 phasig. Außerdem hättest du dann auch ein Kabel um mal unterwegs laden zu können. Ein Typ1 Ladestationen habe ich in den letzten 2,5 Jahren mit meinem PHEV noch nie gesehen...ich lade unterwegs ausschließlich an Typ2 oder Chademo.
Ich muss demnächst mal meinen Elektriker fragen, ob er die in den Wärmepumpen-Strang einsetzen kann/würde.
Ich bezweifele ganz stark, dass das erlaubt ist. Der Strom für deine Wärmepumpe ist steuerlich vergünstig und darf deshalb sicher nur zum Heizen genutzt werden. Vergleich wie mit Heizöl und Diesel.

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 14:39
von Holger5
Hallo,

das verstehe ich jetzt nicht. Ich dachte, der Adapter sei dafür da, um unterwegs an einer Ladesäule mit Typ2 laden zu können.

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 14:46
von Hybrid_Frank
Falls du die Antwort von PHEV meinst, Ein Ladekabel Typ 2 auf Typ 1 brauchst du eh. Daher sinnvoller eine Wallbox mit Typ 2 zu installieren. Warum man für den EU Markt überhaupt noch Typ1 verbaut hat ist schon komisch.
Ja mit dem Kabel kannst du fast an allen Ladesäulen Strom zapfen. Ansonsten Chademo und da ist ja das Kabel an der Säule.

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 15:33
von PeterWL
Moin, habe seit über einem Jahr das Teil im CarPort: https://www.amazon.de/gp/product/B0123V ... UTF8&psc=1 , 16A ca. 3.4 kW, keine Probleme .Die CEE-Dose wurde durch einen Elektriker installiert. Ansonsten Chademo unterwgs (Kabel an der Säule) Grüße, Peter

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 20:28
von hominidae
PHEV hat geschrieben:Eine Wallbox mit TYP2 Dose und Typ 2 Kabel auf Typ 1 wäre meine Meinung nach die besser Lösung. Ich gehe stark davon aus, dass auch Mitsubishi irgendwann Typ 2 verbauen wird...sei es aufgrund der größeren Verbreitung von Typ2 Ladestationen oder der höheren Ladegeschwindigkeit weil 3 phasig. Außerdem hättest du dann auch ein Kabel um mal unterwegs laden zu können. Ein Typ1 Ladestationen habe ich in den letzten 2,5 Jahren mit meinem PHEV noch nie gesehen...ich lade unterwegs ausschließlich an Typ2 oder Chademo.
Ja, unterwegs ist klar. Ein Kabel dafür braucht man eh....wollte das aber eben nicht ständig ein-/ausladen zuhause.
Ich muss demnächst mal meinen Elektriker fragen, ob er die in den Wärmepumpen-Strang einsetzen kann/würde.
Ich bezweifele ganz stark, dass das erlaubt ist. Der Strom für deine Wärmepumpe ist steuerlich vergünstig und darf deshalb sicher nur zum Heizen genutzt werden. Vergleich wie mit Heizöl und Diesel.
Nein, der Strom ist nicht vergünstigt, sonder die Netzentgelte...genau das sagt ja §14a EnWG. Der Strom-Lieferant gibt das an den Letztverbraucher weiter.
§14a EnWG, Satz 1: Betreiber von Elektrizitätsverteilernetzen haben denjenigen Lieferanten und Letztverbrauchern im Bereich der Niederspannung, mit denen sie Netznutzungsverträge abgeschlossen haben, ein reduziertes Netzentgelt zu berechnen, wenn mit ihnen im Gegenzug die netzdienliche Steuerung von steuerbaren Verbrauchseinrichtungen, die über einen separaten Zählpunkt verfügen, vereinbart wird. Satz 2: Als steuerbare Verbrauchseinrichtung im Sinne von Satz 1 gelten auch Elektromobile.
Leider sagen die TAB des Netzbetreibers nicht klar, ob man getrennte Messeinrichtungen dafür braucht (für Wärme und für E-Mobile). ich habe meinen Lieferanten (das ist eben *nicht* mein Netzbetreiber - und auch nicht mein lokales Stadtwerk) gefragt, ob ich den Tarif auch für ein E-Mobil nehmen kann...wenn, dann wäre das klar, wenn nicht wird halt gewechselt.

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Do 4. Okt 2018, 22:06
von hominidae
...kennt jemand diese Box hier...erscheint mir günstig, da inkl. Fehlerstrom-Dinsgbums: https://www.wallbox24.de/innovation/wal ... a-1046168/

Re: Modelljahr 2019 Hausanschluss

Verfasst: Mo 15. Okt 2018, 21:59
von caprice2006
doc.xray hat geschrieben:...Glyxwunsch... - bin auch kurz davor, unserer Zoe einen Ausländer PHEV an die Seite zu stellen. Installierte Amtron Wallbox mit Typ 2 - Stecker also erstmal nutzlos, deswegen hier nochmal das Thema Adapter: weiß jemand einen seriösen Adapter für diese und auch andere (öffentliche Ladesäule) Zwecke?

Danke und Grüße,

Thomas
Schau mal hier:

https://evcables.de/index.php/charge-ca ... erter.html

Damit kannst du deine Wallbox weiter nutzen. Habe ich für die Arbeit gekauft, da dort ebenfalls eine Typ2 mit festem Kabel hängt.