Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

marcibet
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Hallo,

Da das Thema gesperrt ist, ich aber relevante Informationen bekommen haben die meine Theorie schwarz auf weiss belegen poste ich das hier.

Mein Auto zeigt in der Tripanzeige als "All Time" Verbrauchswert über die ganze bisherige Zeit einen Wert von "333 Wh/km". Ich habe ja die Vermutung angestellt, dass diese Verbräuche nicht stimmen, da ich beim Energie-Meter der Ladesäule völlig andere Zahlen messe.

Nun wurde mir der Tip gegeben, ich soll doch die Werte mit "ScanMyTesla" auslesen, um das zu verifizieren.

Habe ich getan, siehe Screenshot:
Screenshot_2019-12-09-19-59-39-571_com.emon.canbus.tesla.png
Laut dieser Daten habe ich bisher insgesamt 21.415 kWh per AC und 7.437 kWh per DC geladen, also ingesamt 28.887 kWh. Weitere 5.190 kWh habe ich durch rekuperation gewonnen, diese fliessen aber natürlich in den Verbrauch nicht ein.

Der Trip Planer behauptet interessanterweise ich hätte nur 23.679,8 kWh verbraucht, also eine Differenz von 5.207,2.

Wo sind jetzt also diese 5.207 fehlenden kWh hin, die das Auto bei der Verbrauchsanzeige einfach wegschummelt. Das sind immerhin stolze 1800 kWh pro Jahr bzw. 20% vom bisherigen GESAMTVERBRAUCH

Mein realer Verbrauch liegt also bei 406 Wh/km und das sogar noch ohne Berücksichtigung der Ladeverluste im Auto und vor dem Auto. Rechnet man diese noch einmal mit ~20% ein, liege ich bei schnittigen 490 Wh/km. Also eine kWh alle 2 km.

Gut das mir Umweltschutz und Stromkosten egal sind, denn sonst wär das ein völliges Deasaster. Aber an alle Friday4Future Gangmembers - kauft euch lieber ein Fahrrad ;-)

wunderschöne Grüße!
Freitag fliegen wir irgendwohin: https://www.vielfliegertreff.de/miles-m ... lyday.html

Herzliche Grüße
Alex

CO2 erhöhen: https://www.facebook.com/groups/FridaysforHubraum/ Goldstandard
Anzeige

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

rudi.tb
  • Beiträge: 69
  • Registriert: Fr 14. Jul 2017, 14:16
  • Hat sich bedankt: 19 Mal
  • Danke erhalten: 47 Mal
read
Wenn nun aber bei den rund 28890 kWh die 5190 kWh Rekuperation enthalten sind, dann passt es doch wieder mit 23680 kWh Gesamtverbrauch. Nur mal so als Gedankenanstoß.
Weil Andernfalls müsstest Du sonst die 5190 kWh ja noch auf die 28900 kWh obendrauf rechnen und das halte ich für absolut unwahrscheinlich. Dann käme nämlich ein Verbrauch von 47,9 kWh/100km heraus. So ein hoher Verbrauch wäre Dir garantiert sofort aufgefallen.

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

USER_AVATAR
read
Soweit, so Tesla....

So kommen also die "geringen" Verbräuche mit denen Tesla wirbt zustande.

Danke für den Beleg dessen, was schon lange vermutet wurde.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Verbrauchsanzeuge ungenau - Fakten

marcibet
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
rudi.tb hat geschrieben: Wenn nun aber bei den rund 28890 kWh die 5190 kWh Rekuperation enthalten sind, dann passt es doch wieder mit 23680 kWh Gesamtverbrauch. Nur mal so als Gedankenanstoß.
Weil Andernfalls müsstest Du sonst die 5190 kWh ja noch auf die 28900 kWh obendrauf rechnen und das halte ich für absolut unwahrscheinlich. Dann käme nämlich ein Verbrauch von 47,9 kWh/100km heraus. So ein hoher Verbrauch wäre Dir garantiert sofort aufgefallen.
Du liegst daneben.

DC Charge Total -> 7.437 kWh
AC Charge Total -> 21.450 kWh
Regen total -> 5.190 kWh
Charge Total -> 34.076 kWh

Die Zahlen stimmen zusammen, und nein - die differenz liegt nicht am Rekuperieren ;-)
Tesla schummelt einfach beim Verbrauch, dass es sich gewaschen hat. VW lässt grüßen. Das Auto ist somit ineffizient wie sonst was.
Freitag fliegen wir irgendwohin: https://www.vielfliegertreff.de/miles-m ... lyday.html

Herzliche Grüße
Alex

CO2 erhöhen: https://www.facebook.com/groups/FridaysforHubraum/ Goldstandard

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

USER_AVATAR
read
Vieleicht sollte man mal das KBA drauf aufmerksam machen: kann mir gut vorstellen, daß man das sanktionieren kann.....

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

Naheris
  • Beiträge: 3969
  • Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
  • Hat sich bedankt: 990 Mal
  • Danke erhalten: 708 Mal
read
Der Vampire Drain ist halt der Killer für die Effizienz.

Es würde mich mal interessieren, wie diese Daten bei unseren Tesla-Superfans aussehen, welche angeblich mit etwa einem Drittel Deines Verbrauchs fahren.

Auch Model S und 3 wären natürlich interessant zu sehen...
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

marcibet
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Naheris hat geschrieben: Der Vampire Drain ist halt der Killer für die Effizienz.

Es würde mich mal interessieren, wie diese Daten bei unseren Tesla-Superfans aussehen, welche angeblich mit etwa einem Drittel Deines Verbrauchs fahren.

Auch Model S und 3 wären natürlich interessant zu sehen...
5000 kwh (also ein überdurchschnittlicher Jahresverbrauch eines kompletten Einfamilienhaus) Vampirverlust? Das hoffe ich dann doch nicht ;-)
Freitag fliegen wir irgendwohin: https://www.vielfliegertreff.de/miles-m ... lyday.html

Herzliche Grüße
Alex

CO2 erhöhen: https://www.facebook.com/groups/FridaysforHubraum/ Goldstandard

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

Naheris
  • Beiträge: 3969
  • Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42
  • Hat sich bedankt: 990 Mal
  • Danke erhalten: 708 Mal
read
Seine Fahrweise hat nichts mit dem abweichenden Verbrauchsangaben zu tun. Laut seiner Verbrauchsanzeige braucht er ja nur 330 Wh/km an. Das ist viel und spricht für schnelles Fahren. Ja. Aber wo kommen die anderen 70 Wh/km oder 20% Mehrverbrauch hin? Fallen die bei den schnellen Kurven vom Dach? :roll:

Tesla reduziert die Anzeige um 20% des Verbrauchs. Dadurch sind ihre Autos halt gefühlt supereffizient. In Kombination mit dem schlicht 20% größeren Akku kommt dann das Model X natürlich weiter als ein e-Tron. Und jeder glaubt, das läge an der Effizienz. Dabei ist es einfach nur mehr Akkukapazität.

Das Ergebnis bestätigt übrigens die Erkenntnis aus dem e-Cannonball, wo die Model X bei gleichen Durchschnittsgeschwindigkeiten leicht höhere Verbräuche hatten als die e-Trons. Tesla-Fans verdrängen diesen kleinen Fakt ja gerne. Aber ich denke auch, dass Tesla stark mit Suggestion arbeitet. Das passt perfekt zum Firmen-Image: mehr Schein als Sein.
_______________________

Marcibet:
:lol: Sicher nicht. Ich war ja extra nur sarkastisch.

Aus den Daten kann man die Batterieeffizienz (Ladung gg. Entladung) errechnen. Gehen wir mal von 1% Vampire Drain/Tag aus, dann wären das 365% im Jahr, also ganz grob 300 kWh. Etwas älter als drei Jahre? 1 MWh. Schon sinkt Dein verbrauch auf 390 Wh/km. ;)

Unabhängig davon war mir zudem immer schon so als zeige die Verbrauchsanzeige im Tesla nur den Verbrauch der Motoren und nicht den Rest.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

marcibet
  • Beiträge: 130
  • Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:09
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
roberto hat geschrieben: Haha, der ist gut! Ein Bilderbuch-Benzinbruder möchte elektrisch fahren, wählt natürlich ein SUV mit jeder Menge Power, fährt damit wie eine Wildsau und beschwert sich dann darüber, dass das Auto ihm nicht anzeigt wie viel er tatsächlich verbraucht. Früher hätten sich solche Typen noch darüber gefreut, wenn das Auto weniger Verbrauch anzeigt, weil sie dann behaupten konnten dass sie trotz Vollpfosten-Fahrweise kaum mehr als NEFZ verbrauchen.
Du bedienst ja nett Klischees. Leider muss ich dich enttäuschen, wir haben das SUV gewählt weil wir auch schwere Hänger ziehen müssen, und wir haben bei uns im Land eine 130kmh Beschränkung. Ich bin weder ein Raser noch eine Wildsau. Und nein, ich habe mich zu keinem Zeitpunkt darüber gefreut wenn mir das Auto einen falschen Verbrauch vorgaukelt, ich bevorzuge reale Daten.

Das mein Verbrauch durch die Hängerfahrten etwas höher ist als beim sparsamen Pendler ist nicht das Problem, das Problem ist die geschummelte Anzeige. Wenn mein Trip Planer 200wh anzeigen würde, und die Realität wären 290, wäre ich genauso enttäuscht von der Schummelei wie bei den vorliegenden Werten.

@naheris: Der Wagen ist etwas jünger als 3 Jahre (frühes 2017)

> Unabhängig davon war mir zudem immer schon so als zeige die Verbrauchsanzeige im Tesla nur den Verbrauch der Motoren und nicht den Rest.

Ja, das vermute ich auch. Und das wäre eine Sauerei.
Freitag fliegen wir irgendwohin: https://www.vielfliegertreff.de/miles-m ... lyday.html

Herzliche Grüße
Alex

CO2 erhöhen: https://www.facebook.com/groups/FridaysforHubraum/ Goldstandard

Re: Verbrauchsanzeige ungenau - Fakten

clehn8ok
  • Beiträge: 17
  • Registriert: Sa 21. Sep 2019, 13:17
read
Der angezeigte Verbrauch ist nur der Energieaufwand fürs fahren.
Die Heizleistung / Klimatisierung / Stillstandsverluste und dgl. werden da nicht miteinberechnet --> daher die Differenz
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Model X - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag