Model X, ein Flopp?

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 31. Jul 2015, 23:59
Die Türen sind ne beknackte Idee. Verzögert alles, braucht keiner. Unnützes Risiko, keine echten Vorteile (bzw dafür auch Nachteile).
Dafür dass das eigentlich nur ein hochgepumptes MS werden sollte, braucht es wirklich tierisch lange, bis sie fertig sind.
Macht wenig Hoffnung für ein baldiges Model III. Ich hoffe Tesla kriegt die Kurve. Aber dafür sollten sie mit X und III langsam mal voran kommen.
Wobei - immerhin - inzwischen 90kWh sind ein Wort.
Ein Massenmodell mit 50kWh würde die E-Mobilität aber trotzdem mehr pushen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Model X, ein Flopp?

menu
feuerwagen
    Beiträge: 158
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:34
folder Sa 1. Aug 2015, 00:55
Die Flügeltüren sind die beste Idee an dem Modell überhaupt. Ich finde die normalen Seitentüren völlig bescheuert, ärgere mich praktisch jeden Tag drüber, wenn mal wieder einer mit 50cm Abstand neben mir geparkt hat.
Ach so die gibts nur hinten, auch blöd. Die sollte es vorne UND hinten geben.

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Aug 2015, 01:13
Und dann ärgerst Du Dich, dass Du die in Garage und Parkhaus nicht mehr aufkriegst und es rein regnet.

So exzentrische Spielereien könnten die ja on top anbieten, aber es ist schade, dass so die Weiterentwicklung des Modells gebremst wird, wo die allermeisten so etwas überhaupt nicht haben wollen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Model X, ein Flopp?

menu
feuerwagen
    Beiträge: 158
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:34
folder Sa 1. Aug 2015, 01:24
Karlsson hat geschrieben:Und dann ärgerst Du Dich, dass Du die in Garage und Parkhaus nicht mehr aufkriegst und es rein regnet.

So exzentrische Spielereien könnten die ja on top anbieten, aber es ist schade, dass so die Weiterentwicklung des Modells gebremst wird, wo die allermeisten so etwas überhaupt nicht haben wollen.
Wo steht dass, dass es ein Problem mit der Dichtung gibt? Wo steht dass die Verzögerung mit den Türen zusammen hängt? Reine Vermutung. Eine Parkgarage die niedriger als 2m muss man auch erst suchen.

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
    Tika
    Beiträge: 705
    Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:49
    Wohnort: Bremen
    Hat sich bedankt: 23 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Sa 1. Aug 2015, 20:52
Leute... also wirklich. Hätte nicht gedacht, dass der geheime Tesla Masterplan hier immer noch unbekannt ist:
http://www.teslamotors.com/de_DE/blog/s ... you-and-me
Tesla geht den für einen neuen Autobauer einzig richtigen Weg, anders kann das gar nicht funktioneren. Dabei legen sie tatsächlich ein irrwitziges Tempo vor. Und das sage ich als jemand, der das Model 3 ebenso wenig erwarten kann.

Das Model X ist nicht die dritte Generation, basiert ja auf der gleichen Plattform wie das S.
06/2015 - 05/2019 e-Golf
Seit 23.05.2019: Tesla Model 3 LR RWD, 18", rot/schwarz, FSD
https://ts.la/thomas81876

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Aug 2015, 20:56
feuerwagen hat geschrieben: Wo steht dass, dass es ein Problem mit der Dichtung gibt? Wo steht dass die Verzögerung mit den Türen zusammen hängt? Reine Vermutung. Eine Parkgarage die niedriger als 2m muss man auch erst suchen.

Eigentlich wärst Du alt genug, um selber Google zu benutzen, bevor Du hier Leute mit "reine Vermutung" abwatschst.
Kommt sogar von Elon selber.
http://www.autoblog.com/2015/02/09/tesl ... con-doors/

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Model X, ein Flopp?

menu
feuerwagen
    Beiträge: 158
    Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:34
folder Sa 1. Aug 2015, 22:10
umberto hat geschrieben: Eigentlich wärst Du alt genug, um selber Google zu benutzen, bevor Du hier Leute mit "reine Vermutung" abwatschst.
Kommt sogar von Elon selber.
http://www.autoblog.com/2015/02/09/tesl ... con-doors/

Gruss
Umbi
Hey Umberto was soll das?
Ich watsche hier niemanden ab, sondern frage woher diese Vermutungen bitte kommen sollen.
Genau der von Dir verlinkte Artikel ist ein schönes Beispiel für dummes Geschwätz. Der Autor hat das zitierte Gespräch möglicherweise gar nicht gelesen oder nicht verstanden oder erzählt halt einfach Blödsinn.
Hier ist das Transkript welches er selber verlinkte:
http://seekingalpha.com/article/2647055 ... nda&l=last
Da stehen viele interessante Dinge drin warum sich X verzögert. Die gehen recht in die Breite wie schwierig es ist von einem Prototypen zu einer Massenproduktion zu kommen. Die Türen werden nur in 2 Sätzen als etwas Neues und daher Herausforderndes geschildert. Viele andere Komponenten werden da auch erwähnt, Akkubestandteile bis zu Sonnenblenden und Scheibenwischer.
Ich mag es einfach nicht wenn jemand mit falschen Argumenten herumwirft nur um zu untermauern dass er die Hebetüren nicht mag. Die kann man mögen oder nicht, da kann man Vorbehalte haben ob die dicht sind oder an die Decke knallen. Alles Meinung und nicht Fakt und als solches sollte man es auch behandeln

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
folder Sa 1. Aug 2015, 23:24
feuerwagen hat geschrieben:, sondern frage woher diese Vermutungen bitte kommen sollen.
Das wäre dann mit einem Fragezeichen besser gekennzeichnet gewesen. :-)

http://www.autoblog.com/2014/11/06/tesl ... n-lessons/

Das ist doch eindeutig, oder? Zitierte Gespräche mit Lieferanten, usw.
Da stehen viele interessante Dinge drin warum sich X verzögert. Die gehen recht in die Breite wie schwierig es ist von einem Prototypen zu einer Massenproduktion zu kommen.
Genau, und wenn Du jetzt noch weißt, wie knifflig es ist, schon normale Türen in großen Stückzahlen sauber und mit stabiler Qualität zu produzieren (gerade, wenn Materialmixe von Alu und Stahl im Spiel sind), dir den geradezu winzigen Restdachanteil zwischen den beiden Flügeltüren anschaust (der muß beide Türen tragen können) und über ein bißchen Engineering Know How verfügst, hast Du keine Zweifel, daß sie sich an den Türen die Zähne ausbeißen. Das bekommt man sicherlich hin. Aber eben nicht so schnell.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Rudi L.
folder So 2. Aug 2015, 09:45
Ich habe mein Model S einen Tag einem guten Freund gegeben.
Ein Skeptiker und Fan von großen starken Motoren.

Ergebnis, sein V8 Q7 wird gegen Model X getauscht, den S wollte hat Er schon ungern zurückgegeben.

Ich schreibe das deswegen weil das ein Petrolhead war.

Re: Model X, ein Flopp?

menu
Benutzeravatar
folder So 2. Aug 2015, 20:07
mal was Anderes: das X sollte im Juli "on", d.h. konfigurierbar sein (lt. teslamag). Ich bin ja mal gespannt!
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Tesla Model X“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag