Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Benutzeravatar
  • ALX3K
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:05
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Ich werde wohl bald ein Haus kaufen, das Haus ist gut, die Verkabelung muss neu gemacht werden. Da ich in diesem Objekt gerne eine Wallbox installieren würde bräuchte ich ein paar Tips. z.B. zum Stromanbieter mit geringem Kw/H Preis.

Wallboxen werden ja auch noch gefördert oder? Meine Idee war gleich versuchen eine 11 KW Anlage einbauen zu lassen.
Muss ich die Förderung beantragen oder der Installateur?
Ich möchte nicht das mir bei der Planung und Durchführung Fehler unterlaufen. Worauf sollte ich achten?

Wallbox muss gemeldet werden aber nicht genehmigt oder?
ID.3 Fastlane Life Weiß ohne WP bestellt 24.07.
Bestellbestätigung 28.07. Fin seit 23.09.
Übergabe 13.10. Michelin Crossclimate
Gebaut KW37 Tag 2 Software 3.2
Anzeige

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Misterdublex
  • Beiträge: 7518
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 854 Mal
  • Danke erhalten: 1582 Mal
read
Versuche auf einen dynamischen Stromtarif zu gehen. Tibber böte sich an und dies mit dem go-eCharger kombinieren. Dann kann dein Fahrzeug Automatisiert immer dann aufgeladen werden, wenn der Strom am günstigsten ist.
11/2017 bis 10/2023: VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet,
08/2018 bis 09/2021: Smart Ed 451,
11/2021 bis heute: VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug,
11/2023 bis heute: Skoda Enyaq iV50 als Zweitfahrzeug.

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

panoptikum
  • Beiträge: 5438
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 876 Mal
  • Danke erhalten: 924 Mal
read
@ALX3K
Für Tipps zum Stromanbieter müsste man die ungefähre Gegend zumindest den Landkreis Deines neuen Hauses kennen.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Benutzeravatar
read
ALX3K hat geschrieben:Ich werde wohl bald ein Haus kaufen, das Haus ist gut,
.
Das ist eine ziemlich dünne Information, wie leider fast alles, was Du sonst noch schreibst :)
.
die Verkabelung muss neu gemacht werden.
.
Komplett oder nur die Zuleitung zur Wallbox? Wie ist der Hausanschluss abgesichert? Die mögliche Gesamtleistung, die abgerufen werden kann ist entscheidend für die Leistung, mit der Du eine Wallbox betreiben kannst / darfst. Wie lang ist die Zuleitung bis zum Stellplatz? Verlegeart (Unter-/ Aufputz / Erdkabel / Sonstiges?). Sollen dort auch noch andere Verbraucher betrieben werden können (dann ggfs. stärkere Zuleitung und Unterverteilung in der Garage nötig und auch bei der Frage nach der Belastbarkeit des Hausanschlusses ggfs. zu berücksichtigen)?
.
Da ich in diesem Objekt gerne eine Wallbox installieren würde bräuchte ich ein paar Tips. z.B. zum Stromanbieter mit geringem Kw/H Preis.
.
Die korrekte Einheitenbezeichnung lautet kWh. Gern geschehen.

Anbieter kann ich nicht viel zu sagen, ist aber eh auch regional sehr unterschiedlich, hast Du auch nix zu geschrieben.
.
Wallboxen werden ja auch noch gefördert oder? Meine Idee war gleich versuchen eine 11 KW Anlage einbauen zu lassen.
.
Ich glaube schon, aber ist bei mir derzeit kein Thema, also verfolge ich das aktuell nicht so.
.
Muss ich die Förderung beantragen oder der Installateur?
.
Wer soll die Förderung bekommen? :D
.
Ich möchte nicht das mir bei der Planung und Durchführung Fehler unterlaufen. Worauf sollte ich achten?
.
Vor allem darauf, die richtigen Fragen richtig zu stellen und die nötigen Informationen mitzuliefern. Kristallkugeln sind gerade Mangelware.
.
Wallbox muss gemeldet werden aber nicht genehmigt oder?
.
Bis 11 kW AFAIK nur melde-, darüber genehmigungspflichtig in D.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/15 seit 01/16
Hyundai ioniq 5 RWD LR seit 11/21

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Benutzeravatar
read
Falls Du in Deutschland leben solltest:

Zur Verkabelung: Der Strang zur Wallbox muss sowieso separat abgesichert sein. Ich würde gleich einen separaten Zähler dazu packen, also komplett separater Stromkreis. So kannst Du einen anderen Hausstromanbieter wie einen Anbieter zum Laden wählen (was sich manches Mal anbietet). Wenn Du eh schon dran bist, würde ich das jetzt schon angehen.

Oder hast Du / planst Du eine PV Anlage? Dann wäre zu überlegen, ob Du die Wallbox so wählst, dass Du PV-geführtes Laden durchführen kannst (dann geht das aber nicht mit den zwei Stromkreisen).

Meiner Kenntnis nach gibt es derzeit in Deutschland keine bundesweite Förderung mehr von Wallboxen. Es kann aber sein, dass es eine regionale Förderung (Bundesland, Kreis, evtl. Kommune) bei Dir gibt. Dazu müsstest Du aber verraten, wo Du ungefähr lebst.

Sollte es bei Dir eine Förderung geben, war es zumindest bisher so, dass die Beantragung der Förderung vor der Bestellung der Wallbox und Beauftragung des Installateurs zu erfolgen hatte.

Ja, eine Wallbox unter 12kVA Leistung muss nur angemeldet werden. Je nach VNB muss das durch einen zugelassenen Elektroinstallateur erfolgen (der muss zumindest dafür unterschreiben, dass alles regelgerecht erledigt wurde), manche lassen das aber auch durch Endverbraucher zu. Der VNB gibt dazu Auskunft.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Optimus
  • Beiträge: 3289
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 454 Mal
  • Danke erhalten: 764 Mal
read
Soweit ich weiß, gibt es keine bundesweite Förderung mehr f. private WB. Falls es lokal/regional noch was gibt, musst du dich danach erkundigen (bei Kommune/Land).
Ansonsten empfehle ich immer gern das Lesen des Wikis. Mindestens https://www.goingelectric.de/wiki/Normg ... astruktur/
und https://www.goingelectric.de/wiki/Zu-Ha ... -Ratgeber/
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

panoptikum
  • Beiträge: 5438
  • Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
  • Wohnort: Graz Ost
  • Hat sich bedankt: 876 Mal
  • Danke erhalten: 924 Mal
read
Und, falls der Standort Deutschland ist, muss die WB vom Netzbetreiber steuerbar sein (soweit ich das als Ösi verstanden habe), also zumindest eine entsprechende Vorbereitung dafür vorgesehen werden.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
Renault Zoe Intens Complete R135 ZE50 + CCS + NBA + Einparkassistent
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

koaschten
  • Beiträge: 1489
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 332 Mal
  • Danke erhalten: 614 Mal
read
Seit 1.1.24 ja, dann kann man aber auch gleich nach EnWG §14a die Regelbarkeit beantragen und kriegt pauschal schon mal Geld zurück, dass man für das iMSys nutzen kann zum ausgleichen der Messstellengebühr. Oder man wartet bis 1.1.25, dann kostet das iMSys für "kleine" Haushalte nur noch 20€/Jahr und eine einmalige Installationsgebühr. Details dazu gibt es auf der Seite der Bundesnetzagentur.

iMSys ab 2025 -> https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vpo ... #FAQ653606
wie hoch sind die Kosten? -> https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Vpo ... #FAQ653566
EV6 GT

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Kant-xy
  • Beiträge: 529
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 18:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Meines Wissens werden private Wallboxen nicht mehr gefördert.
Der Strang muss immer extra laufen und mit eigenem LS und RCD abgesichert sein.
Ein zweiter Zähler empfiehlt sich. Ich würde dann gleich eine Kaskadenschaltung bauen, insbesondere wenn man auch PV Strom produziert. Dann kann man zum einen preiswerten Wärmestrom auch für die Wallbox benutzen (siehe §14 EWG) und andererseits Wärmepumpe und Wallbox mit PV versorgen. Im Rahmen eines Heizungstisches auf WP sind natürlich auch elektrische Arbeiten (nicht die WP) ggf. förderfähig.
Renault ZOE BJ 2015 - seit 7/19
Hyundai Kona electric MJ20 64kWh - seit 7/20
PV: SE 9,4kWh BYD-Speicher: 10.5kWh

Re: Planung Wallbox und Wahl des Stromanbieters Hilfe

Benutzeravatar
  • ALX3K
  • Beiträge: 237
  • Registriert: Mo 1. Mai 2017, 11:05
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Vielen Dank für die vielen Antworten. Jetzt kann ich mir ein genaueres Bild machen. Falls es zu einem Vorgespräch wegen Hauskauf kommt kann ich nun detaillierte Fragen stellen und abschätzen was dann möglich wäre. Solar ist übrigens nicht geplant.
ID.3 Fastlane Life Weiß ohne WP bestellt 24.07.
Bestellbestätigung 28.07. Fin seit 23.09.
Übergabe 13.10. Michelin Crossclimate
Gebaut KW37 Tag 2 Software 3.2
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag