Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Deki825
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 20. Jan 2024, 19:25
read
Hallo zusammen,

Ich müsste in Zukunft einen Q5 tfsi e mit 14,4 kWh Akku laden.
Allerdings bin ich in dem ganzen Thema komplett neu und kenne mich absolut nicht aus.

Die Möglichkeit der Installation einer Wallbox ist leider nicht gegeben. Da mein Vermieter eine Installation abgelehnt hat und das Laden über die Steckdose aufgrund von Sicherheitsbedenken auch.

Auch ich habe des öfteren gelesen das, dass Laden über eine Haushaltssteckdose auf Dauer aus Sicherheitsgründen nicht empfehlenswert ist.

Meine Voraussetzungen zuhause sind wie folgt:
Eigener Stellplatz vor dem Haus
Die nächste Steckdose wäre aufm Balkon 1. Stock
Ungefähre Entfernung zum Fahrzeug 10m + 6m zum Balkon

Gibt es mit diesen Voraussetzungen eine Möglichkeit dauerhaft sicher über die Steckdose zu laden?
Die meinen Vermieter zufriedenstellen könnte.


Vorab vielen vielen Dank euch!
Anzeige

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Benutzeravatar
read
Bist Du aus Deutschland? Wenn ja: Dir kann Dein Vermieter in aller Regel die Installation einer Wallbox nicht verbieten. Das geht nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen (bspw. Denkmalschutz).

Aber: Du musst natürlich alle Kosten selbst tragen und ggfs. beim Auszug Rückbauen.

Ja, das Laden über Schuko ist in aller Regel nicht so gut. Der Grund liegt darin, dass der Ladevorgang sehr lange dauert und die ganze Zeit die Ladeelektronik arbeitet. Diese kann schon mal einige hundert Watt benötigen. Das tut die zwar auch beim sehr schnellen laden - aber da entsprechend kurz. Über die Dauert summiert sich das halt zu einem netten Ladeverlust.

Und: an Schuko sollte man definitiv (es sei denn, man weiß genau, wie die Installation aussieht) nicht mit mehr als 10A (entspricht 2,3kW Brutto), besser vielleicht sogar 8A (entspricht 1,8kW) laden.

Schuko kann zwar bis zu 16A ab - aber eben nur kurzzeitig. Es hat einen Grund, warum bspw. Wasserkocher unter 2kW Leistung haben und Herde mehrphasig angeschlossen sind.

Last not least sind Verlängerungskabel gar nicht gut für Ladeziegel. Oft sind die einfach zu dünn und haben zu hohen Leitungswiderstand. Oft wird ausdrücklich der Betrieb der Schuko-Lader im Handbuch untersagt. Also: bleiben lassen.

Geh zum Mieterbund und lass Dich beraten, wie Du das mit der Wallbox am besten angehst.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Deki825
  • Beiträge: 2
  • Registriert: Sa 20. Jan 2024, 19:25
read
Servus Süd Schwabe,

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Komme sogar aus dem schönen Schwabenländle.

Ich möchte zum einen ungern das Verhältnis zu meinem Vermieter belasten und zum anderen auch nicht die Kosten für die Wallbox übernehmen bei einer Mietwohnung.

Dementsprechend weiterhin die Frage , ob ich das ganze, wenn ich bspw. dauerhaft nur über 8A laden würde, sicher gestalten kann?
Da wie du schon Richtig sagst auch definitiv Verlängerungskabel benötigt werden.

Die Ladedauer wäre mir egal, da das Fahrzeug sowieso die ganze Nacht laden würde und der Akku relativ klein ist.

Kann man evtl die Steckdose „sicherer“ machen?
Und ein Ladeziegel ist quasi eine mobile Wallbox die das ganze zusätzlich noch überwacht, wenn ich mich richtig eingelesen habe, richtig?

Ich würde bis zu 1000€ für die Lösung ausgeben wollen.

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Benutzeravatar
read
Wie man das sicher machen kann?

Du beauftragst einen Elektriker, der die Hausinstallation prüft und die für eine Dauerlast von 8A unterschreibt.

Aber: das wird niemand machen.

Die Leitung zur beabsichtigte Steckdose muss die einzige auf dem Weg zum Sicherungskasten sein und separat abgesichert sein. Nebenbei sollte die Leitung in der Wand kein Klingeldraht sein.

Insbesondere diese zwei Punkte wird man wohl so gut wie gar nicht finden.

Es wird wohl Nichts um ein ernstes, aber positiv gestimmtes Gespräch mit dem Vermieter herum gehen.

Und mach dem Vermieter klar, dass die Immobilie an Wert gewinnt, wenn da zumindest eine Wallbox Vorbereitung vorhanden ist.

Mit 1.000€ wirst Du, wenn Du alles machen lassen musst, wohl nicht hin kommen.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

XL23
  • Beiträge: 163
  • Registriert: Do 19. Okt 2017, 10:05
  • Wohnort: bei Kiel
  • Hat sich bedankt: 128 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Alternativ könnte ein Elektriker auf dem Balkon eine CEE Blau (Caravansteckdose) installieren, welche auch 16A dauerhaft verkraftet. Einzeln abgesichert mit C16 Ampere Leitungs- und Fehlerstromschutzschalter könnten dann auch dauerhaft 16A genutzt werden. Wenn ein Elektrofachbetrieb das macht wäre das auch sicher.

Eine CEE blau Verlängerung (mindestens 2,5mm²) zum Stellplatz und dann ein Ladeziegel mit CCE blau wären dann möglich.
Allerdings sollte man auch nicht dauerhaft ein Kabel ohne weiteren Schutz vor Witterung und Gartenarbeiten rumliegen lassen, das die Steckverbindungen geschützt sind sollte selbstverständlich sein.
driving ë-C4 seit 7/2021

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Benutzeravatar
read

XL23 hat geschrieben:Alternativ könnte ein Elektriker auf dem Balkon eine CEE Blau (Caravansteckdose) installieren, welche auch 16A dauerhaft verkraftet.
Und die Zuleitung für die blaue CEE fällt vom Himmel?

Du musst sicherstellen, dass auch die Zuleitung den hohen Dauerstrom verkraftet - und dort keine weiteren Abzweige zu Anderen Verbrauchern vorhanden ist. Sonst könnten ab dem Abzweigpunkt (in Richtung Verteilung / Sicherungskasten) in der Zuleitung bedeutend höhere Ströme passieren.

Wenn die Zuleitung dann in der Wand anfängt zu kokeln ist das qua si die Einladung für den 112 Fanclub.

Der Stecker ist nur ein(!) Puzzleteil in dem Arrangement.

SüdSchwabe.

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Benutzeravatar
read
Die Zuleitung muss das aushalten, sonst ist sie falsch abgesichert. Probleme gibt es meistens an der Steckdose selbst, wenn sie älter oder verschmutzt ist. Wenn man den originalen Ladeziegel verwendet, ist das aber kein Sicherheitsproblem, da der Temperatursensor dafür sorgt, dass abgeschaltet wird. Es ist ei einem so großen Abstand aber wohl nicht möglich, den Ladeziegel zu verwenden.

Sehr viele Menschen inklusive ich laden am Schuko, daher kann ich die Panikmache nicht wirklich verstehen. Gibt es denn auch nur ein Beispiel, wo die Zuleitung "gekokelt" hat? Davon habe ich noch nicht gehört. Und schwarze Steckdosen gibt es manchmal dann, wenn man mit 16 A ohne Temperatursensor lädt.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

uhi
  • Beiträge: 569
  • Registriert: Di 29. Okt 2019, 16:49
  • Wohnort: Ingolstadt
  • Hat sich bedankt: 293 Mal
  • Danke erhalten: 360 Mal
read
Bei mir sahen die letzten 4 Jahre / 80000km ähnlich aus. 12 A über SchuKo. Die Dose war neu (Gira Außensteckdose), und bekam jedes Jahr ein wenig Kontaktspray. Zuleitung zur Dose war 1.5qmm, das ist erschreckend wenig, und wird handwarm. Abgesichert war mit 16A. Aus meiner Sicht haben da die Elektriker extrem gespart, aber die kennen hoffentlich die Normen und halten sie ein.
Ich empfehle, dass sich ein fachkundiger die Elektrik anschaut. Wenn da Abzweigdosen mit Schraubklemmen oder Querschnitte unter 1.5 verbaut sind, würde ich's nicht machen. Ansonsten eine neue Markendose installieren, ein dickes Verlängerungskabel und los geht's.
Ioniq 28kWh seit Sept. 2019

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

uhi
  • Beiträge: 569
  • Registriert: Di 29. Okt 2019, 16:49
  • Wohnort: Ingolstadt
  • Hat sich bedankt: 293 Mal
  • Danke erhalten: 360 Mal
read
Thema "gekokelt": Das kann schon passieren, wenn es geschraubte, lockere Klemmen gibt. Im Laufe der Jahrzehnte nicht ungewöhnlich. Hatte mal life gesehen, wie ein selber gebautes Verlängerungskabel rauchte (nicht meins). Da hätte jemand die Adern verzinnt und im Stecker verschraubt. Keine gute Kombination, das Zinn ist zu weich. Aderendhülsen wären die Lösung gewesen.
Ioniq 28kWh seit Sept. 2019

Re: Plug in Hybrid an der Steckdose laden

Benutzeravatar
read

Köln Bonner hat geschrieben:Die Zuleitung muss das aushalten, sonst ist sie falsch abgesichert.
Soweit die Theorie. Nochmal: wenn Du mit X-Ampere lädst und am Abzweig gerade einen Wasserkocher am Start hast (oder sonst 'ne hohe Last), kann das sehr interessant werden.

Es ist nicht ohne Grund so, dass Wallboxen an einem eigenen Strang separat abgesichert sein sollen.

Und gerade in älteren Bauten kann es sehr spannende Konstrukte haben. Die waren (hoffentlich) zum Zeitpunkt der Installation Regelkonform und haben ggfs. Bestandsschutz. Unter heutigen Regeln kann das durchaus kniffelig werden.

Ohne Schaltplan und / oder Überprüfung durch einen Elektriker würde ich da einen Teufel tun.

Ja natürlich sind die Steckdosen ein kritischer Punkt. Aber eben nicht der Einzige. Da kannst 'ne LaGrand oder CEE blau ganz doll hinhauen. Wenn aber die Installation dahinter eine interessante Interpretation der Regeln darstellt, wird's spannend.

Aber jeder so, wie er meint. Ich will dann aber kein Gejammere hören, wenn der Worst Case eintritt und die roten Jungs 'ne Gartenparty bei einem veranstalten.

Ganz abgesfavon, was die ICCU davon hält, an einem Verlängerungskabel betrieben zu werden.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag