Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Tranquilo666
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Do 4. Jan 2024, 11:16
  • Wohnort: Aichstetten
read
einen e Soul 64 Vision aus 2020 mit 3Phasen-Lader.

Wir haben PV auf dem Dach, 10 kW Speicher, jetzt kommt die Wallbox.

nur Welche?? Dieser Dschungel macht einen Verrückt.

Langt das auch??

https://www.mein-elektro24.com/dp/AC-Wa ... -S-11-Plug

oder muss/sollte man wirklich 500 und mehr ausgeben??

Vielen Dank schon mal für die Hilfe, aus den zig Beiträgen über das Thema werde ich nicht schlau.

Mein Opa sagte immer, mit Elektrik hab ich nichts am Hut, hab einen kurzen in der Hose.

Über Hilfe und Antworten freu ich mich sehr.

Liebe Grüße

Harald
Neu im E-Auto, Kia e Soul 64 , sk3, 2020 Vision. AIH
Anzeige

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Benutzeravatar
  • E-lmo
  • Beiträge: 3827
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 762 Mal
read
Hallo Harald, willkommen im Forum!

Das ist leider bei neuen Themen immer so.

Grundsätzlich ist jede Wallbox geeignet, um Dein Fahrzeug aufzuladen. Wenn die Wallbox den Solareigenverbrauch steigern soll, wird es komplizierter.
In der Beschreibung zu der Wallbox steht:
"So lässt sich eine nahtlose Integration in Ihr bestehendes Netzwerk für Energiemanagement- und Geschäftsprozesse ermöglichen."

Da Du einen Speicher und damit vermutlich schon ein Energiemanagement hast, würde ich dort anfangen und schauen, welche Wallbox damit kompatibel ist.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq seit Mai 2021

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Benutzeravatar
read
Tach,

Du fängst gleich in den Vollen an. :-)

Was Du suchst, ist glaub ich "PV-Überschuss-laden". Das bedeutet, dass Du, wenn das Fahrzeug zu Hause steht, Du die nicht vom Haus selbst nicht produzierte elektrische Energie in das Auto laden willst. Und: Wenn es nötig ist, einfach völlig unabhängig vom Sonnenschein oder Akku-Speicherstand das Auto direkt (aus dem öffentlichen Stromnetz unter Umgehung der eigenen PV-Infrastruktur) laden können möchtest.

Aus dem Speicher laden halte ich persönlich für suboptimal. Denn der Akku des Fahrzeugs ist um ein Vielfaches größer als Dein Heimspeicher. Das bedeutet: Wenn Du aus dem Speicher lädst, lutscht Du den Speicher in einem Zug leer und lädst dafür das Fahrzeug vielleicht um 20% auf. Dafür brezelst Du einen kompletten Ladezyklus auf's Auto.

Dazu muss die Wallbox(!) zum einen Wissen, was denn nun genau der Überschuss ist (und mit entsprechender Leistung das Auto laden). Im Idealfall ist das Ganze auch noch priorisiert. Soll bedeuten: Du kannst sagen, dass zuerst das Haus mit der PV-Enegie versorgt werden soll (klassischer Eigenverbrauch), dann der Batteriespeicher - und wenn dann noch was über ist, geht's ins Auto. Und: Du solltest eine Art Schalter haben, die Dir qua si "Sofortladen" ermöglicht - mit vollem Netzbezug.

Wie @E-lmo schon sagte: Es gibt fertig konfigurierte / integrierte Systeme vom Hersteller des Wechselrichters, des Hausspeichers und des Energiemanagement Systems des Hauses. Die unterstützen bestimmte Modelle von Wallboxen - oder haben gar selbst welche im Angebot. Um hier mehr zu sagen, wäre es sinnvoll zu erfahren, was für Wechselrichter, Batteriesystem und Energiemanagement System Du hast.

Dann gibt es noch "Handmade" Systeme, wie beispielsweise EVCC auf Raspberry Basis, die sich mit Wechselrichter, Hausspeicher, Energiemanagement System unterhalten. EVCC ist dann das "Hirn" der ganzen Sache, wertet die Daten aus und steuert dann die Wallbox entsprechend an. Auch hier gibt es bestimmte Hersteller / Komponenten, die unterstützt werden (oder eben nicht).

Ob diese Wallbox entsprechend unterstützt wird, kann man nicht sagen, da der Verkäufer außer markigen Werbeversprechen leider keine Aussage über die Art der Integration liefert.

Blöd auch: der Artikel-Titel sagt 11kW - der Text sagt aber 22kW Ladeleistung. Wahrscheinlich ein Copy&Paste Fehler. 11kW reichen aber in aller Regel mehr als genug aus - zumal diese nur beim Netzbetreiber angemeldet werden müssen. Alles, was darüber geht, muss vom Netzbetreiber genehmigt werden (was unter Umständen, je nach Netzbetreiber) schwierig sein kann.

Also: Sag, was für Komponenten Du hast - dann kann man Dir eventuell weiter helfen.
Oder Du machst Dich auf die Suche nach entsprechenden EVCC Threads hier im Forum.

VG
SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Benutzeravatar
read
Noch mal kurz zusammengefasst, deine Wallbox sollte die Überschussladung können und dabei mit deinem Speichersystem harmonieren. Hier kann dir vernutlich auch dein PV-Installateur mit der Nennung von in Frage kommenden Wallboxen weiterhelfen. Überschussladung ist sinnvoll bei sonnigem Wetter. Dabei kommt die Energie dafür hauptsächlich direkt vom Dach und nicht aus dem Hausspeicher, der federt nur ab.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Geotec
  • Beiträge: 635
  • Registriert: Di 19. Okt 2021, 20:36
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
Ich spendiere noch einen Link zum Wiki: https://www.goingelectric.de/wiki/Strom ... age-laden/

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Tranquilo666
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Do 4. Jan 2024, 11:16
  • Wohnort: Aichstetten
read
vielen Dank erst mal, der PV Fritze (enerix) ist erst wieder ab 8 zu erreichen.
Dann Fang ich da mal an Nachzufragen.

Überschuss Laden wäre super, mal sehen wo man da raus kommt. Sonst gibt es nur ne Standart Box.
Neu im E-Auto, Kia e Soul 64 , sk3, 2020 Vision. AIH

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Hell
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 143 Mal
read
Welchen Wechselrichter und welchen Speicher hast Du denn genau?

openWB (https://openwb.de/main/ ) wäre auch eine mögliche Alternative, entweder als fertige Wallbox (teuer) oder als Selbst-Installation auf einem Raspberry Pi.

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Ulf_ZOE
  • Beiträge: 239
  • Registriert: So 14. Mär 2021, 20:51
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Tranquilo666 hat geschrieben: Sonst gibt es nur ne Standart Box.
https://www.mobilityhouse.com/de_de/keb ... ition.html

Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis wirst Du zur Zeit nicht finden. Sie hat auch einen potentialfreien Schaltkontakt, über den möglicherweise ein Raspberry-EVCC die Wallbox ferngesteuert ein- und ausschalten kann. Was die simpel Wallbox nicht kann (nur gegen Zusatzgerät, daß Du dann von KEBA kaufen musst): Eine drei/einphasig Umschaltung -- wird leider oft (immer?) beim Laden mit Photovoltaik gebraucht.

Für das gesparte Geld wirs Du lange Dein Auto laden können...

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Ulf_ZOE
  • Beiträge: 239
  • Registriert: So 14. Mär 2021, 20:51
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
"Deine" Box von Delta ist made in China https://www.delta-emea.com/en-GB/soluti ... tions/ALL/ (was kein Mangel sein muss)

Die Keba ist made in Austria. Buy European! :-) (while you still can...)

Re: Guten Tag, ich bin neu hier, Umsteiger vom Diesel auf

Laborheini
  • Beiträge: 93
  • Registriert: Fr 11. Dez 2020, 22:07
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 49 Mal
read
Hi,
durch die PV-Anlage würde ich eine Wallbox mit automatischer Phasenumschaltung empfehlen.

Ein Vorschlag währe meinerseits ein Go-E v3 oder Gemini (sofern der Wlan vor Ort gegeben ist) in Kombination mit EVCC.
EVCC kannst du einfach auf einem RaspberryPi oder als Docker auf einem NAS laufen lassen und ist recht easy einzurichten und durchaus preiswert (100€ fürs Token + Raspberry sofern kein NAS vorhanden was dauerhaft läuft)

Was ist denn bei dir an PV vorhanden?
-Leistung der PV in kWp
-Wechselrichtertyp
-Batteriespeichertyp und Kapazität
-Energymeter (Also ein "Zähler" im Zählerschrank hinter deinem normalen Versorgerzähler)

Wie soll das Fahrzeug zukünftig laden können?
-Vollautomatisch nach anstecken komplett PV-Überschuss mit ca. 1,6-11kW oder reichen 1,6-3,6kW?
-Soll ohne Aufwand direkt via Browser/App die Ladeleistung auf 11kW erhöht werden können um doch recht spontan noch schneller zu Laden?
-Hausautomation?
Das sind alles Punkte die sich auf die Anforderung an die Wallbox und Phasenumschaltung auswirken.
EV6 77,4kWh RWD
EVCC fan
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag