Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
Kann mann sich vortrefflich darüber streiten.
1. Ist es halt nicht zulässig.
2. Je nachdem was für ein FI verbaut ist kann es passieren das wenn ein Gleichstrom als Fehlerstrom fließt der FI bei einem Wechselfehlerstrom nicht mehr sicher auslöst.

Ob Du das Risikoeingehst oder nicht bleibt Dir überlassen.
Bei den Ladeziegeln interessiert Punkt 2 keinen... .
MG5 Luxury Standard Range und Trinity Uranus R 2020
Anzeige

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
Mombi hat geschrieben: Kann mann sich vortrefflich darüber streiten.
1. Ist es halt nicht zulässig.
2. Je nachdem was für ein FI verbaut ist kann es passieren das wenn ein Gleichstrom als Fehlerstrom fließt der FI bei einem Wechselfehlerstrom nicht mehr sicher auslöst.
1. Normen sind nur Richtlinien. Es ist nicht per se verboten davon abzuweichen.
2. Noch habe ich nie gehört, dass jemand gerade dann den Föhn in die Badewanne fallen lassen hat, als der Gleichrichter im Auto einen DC-Fehlerstrom produziert hat. Schon Letzteres alleine ist extrem unwahrscheinlich und eigentlich nur ein Laborfall, den man zwar provozieren kann, aber von dem anders als im Föhn-Fall keine unmittelbare Lebensgefahr ausgeht - zumindest hat mir noch nie jemand einen Vorfall/Szenario beschrieben, der schon mal in der Praxis vorgekommen wäre...

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
Mombi hat geschrieben: Kann mann sich vortrefflich darüber streiten.
1. Ist es halt nicht zulässig.
2. Je nachdem was für ein FI verbaut ist kann es passieren das wenn ein Gleichstrom als Fehlerstrom fließt der FI bei einem Wechselfehlerstrom nicht mehr sicher auslöst.
Gleichstromfehlerüberwachung findet in der WB statt, wenn diese darüber nicht verfügt muss ein entsprechender FI verbaut werden.

Und das ganze mit dem extra FI ist wohl nur bei mehrphasigen Anschluss, dass ist ja beim Ladeziegel nicht gegeben. Keine wirkliche Ahnung.

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

EUPHorst
  • Beiträge: 1072
  • Registriert: Sa 20. Mär 2021, 19:16
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 492 Mal
read
@city_lion : ganz wichtig!

Die "Erblindung" ist Dauerhaft. Der Typ A Fi geht quasi durch zu hohen DC Fehlstrom kaputt.
Der Kern wird durch den DC Fehlerstrom vormagnetisiert, und das bleibt potentiell dauerhaft.
Das ist also wirklich eine ernste Sache und nicht nur ein theoretischer Aspekt.
e-up! teal blue ccs 22.02.2021

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

SmallBrain
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Sa 30. Dez 2023, 07:47
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Wallbox hat internen DC Fehlerstromschutz.
Brauche ich da trotzdem zwingend einen extra FI vor der Wallbox oder reicht der vom Obergeschoss?

Ansonsten kann ich so etwas schnell organisieren, kosten ja nur paar € die Teile.

Danke!

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
Wenn du schon dabei bist, dann bau wieder die Verbindung ein, die bei deiner Sicherung die 3 Hebel miteinander verbunden hat. Dieses ist ebenfalls vorgeschrieben! Ein Gerät, also deine Wallbox, muss komplett vom Netz getrennt werden wenn die Sicherung auslöst oder jemand sie ausschaltet.
Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/a5lgej6s

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

SmallBrain
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Sa 30. Dez 2023, 07:47
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Die Griffbrücke kann ich drauf machen, wenn ich wieder 3p laden will. Jetzt bei nur einer benutzten Phase bringt es ja nichts.

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
focki hat geschrieben: Wenn du schon dabei bist, dann bau wieder die Verbindung ein, die bei deiner Sicherung die 3 Hebel miteinander verbunden hat. Dieses ist ebenfalls vorgeschrieben! Ein Gerät, also deine Wallbox, muss komplett vom Netz getrennt werden wenn die Sicherung auslöst oder jemand sie ausschaltet.
Mein Elektriker hat drei LS verbaut, da gibt es keine Möglichkeit die Hebel miteinander zu verbinden, weil mein Wunsch war auch, einphasig laden zu können.
SmallBrain hat geschrieben: Brauche ich da trotzdem zwingend einen extra FI vor der Wallbox oder reicht der vom Obergeschoss?
Eigener FI für die WB.

Als Beispiel wie es bei mir installiert wurde:
Eine WB hängt direkt am Unterverteiler vom Haus, daher direkt im Unterverteiler der FI.
Dann wurden noch zwei Stränge in die (Doppel)Garage gelegt, da ist im Unterverteiler im Haus ein normaler LS je Strang, in der Garage gibt es dann eine Unterverteilung. Da gibt es zwei FI. Einen für die WB und einen für den "normalen" Stromkreis. Ist als Vorbereitung installiert wurden.

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

SmallBrain
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Sa 30. Dez 2023, 07:47
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich kann ja verstehen, dass es VDE Normen gibt etc. Nach VDE darf man wohl auch nicht die Griffbrücke eines 3TE LS abbauen und die Phasen einzeln schalten - tun trotzdem viele. Man darf auch nicht bewusst die 230V/20A pro Phase überschreiten - tun auch viele, wenn sie ihre Autos laden.

Aber was kann konkret passieren, wenn die WB an einem FI vom Obergeschoss hängt?
Das Schlimmste, was ich mir vorstellen kann, der FI löst aus, dann geht das Laden nicht sowie Licht im OG. Gefahr sehe ich dabei keine. Die Heizung ist sowieso mit einem RCD Typ B extra abgesichert, die Bude wird also nicht kalt. Im OG ist sonst nichts Wichtiges.

Was ist daran so schlimm, dass die WB da mit hängt?

Re: Phase vertauschen um L1 zu entlasten (Wallbox)

Benutzeravatar
read
Mal ganz simpel, durch einen Fehlerstrom beim Laden der eben noch nicht zum Auslösen des FI in der Wallbox führt, kann der vorgeschaltete FI in der Hausinstallation taub werden. Bedeutet im Fehlerfall, du wägst dich und deine Lieben in Sicherheit weil ja ein Lebensrettender FI verbaut ist. Dieser löst aber möglicherweise schlicht nicht aus weil er Taub geworden ist und erfüllt somit auch nicht seine Funktion. Das betrifft dann nicht nur die Wallbox sondern auch alles was da am FI der Hausinstallation mit angeschlossen ist.
Ob das nun schlimm ist, das da jemand aus deiner Familie irgendwo mit nassen Fingern an ein beschädigtes Gerät oder Kabel anpackt und eine gewischt bekommt, das musst du für dich selbst entscheiden.
Früher wurden nur in feuchträumen oder für außen FI Schalter verbaut, noch weiter zurück im Kalender gab es gar keine. Ging auch alles. Nun muss man sich fragen warum gibt es also heute Einrichtungen die verbaut werden die einzig und allein dazu da sind die Gefahren des eher sehr seltenen Falles des Stromschlags zu minimieren.
Früher ohne FI war dann eben im schlimmsten Fall wieder ein Zimmer frei. Heute wird in solchen Fällen schon mal genau nachgesehen und spätestens dann fällt dir das auf die Füße das da ein zweiter FI hinter einem FI hängt.

Und mal davon ab, was ist so schlimm daran so wie vorgeschrieben einen eigenen FI vor die Wallbox zu setzen? Son Ding kostet nicht wirklich viel.
Tibber Stromvertrag mit 50 € Bonus jeweils für Dich und mich: https://invite.tibber.com/a5lgej6s
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag