Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Benutzeravatar
  • Michael_Ohl
  • Beiträge: 6456
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg, Juttaweg 6
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1547 Mal
read
Das ist genau drr irrtum. Ein AC RCD wird blind, wenn dahinter ein DC fehlerstrom auftritt. Deshalb darf die Wallbox nicht mit an dem Haushalts RCD sondern nur über einen Type EV oder Type B. Der Type A im Hauhalt wird schon bei wenigen mA DC Blind, lange bevor der in der Wallbox auslösen würde. Und wenn die Tochter dann den Lockenwickler in die Badewanne wirft, weißt Du wie schlecht die Idee war RCDs hintereinander zu schalten.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi 131.000km, Kangoo ZE 107.000km, E-UP 31.000km, C180TD 50.000km , max G30d 1100km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 51.000km, Prophete Pedelek 560km, Zündapp Pedelec 80km, F20D 120km, Kangoo E-Tech 1234km
Anzeige

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Benutzeravatar
read
Meine Ausführungen bezogen sich auf die gesamte Strecke mit einem AC/DC Fi. Schrieb ich aber, "gesamte" Strecke mit Allstrom FI schützen.
Mir wäre nicht bekannt dass ein Allstrom FI für Lichtstrom "verboten" wäre. Ich bin aber aufgeschlossen für gesetzliche Vorschriften.

Somit ist die WB safe und der kleine Rest für Licht und Bohrmaschine auch.

"Fliegen" tut da auch nix, meine (Not-) Lade-CEE ist genau so abgesichtert und nicht mal meine echt antiquare Kraftstrom-Tischkreissäge aus dem letzten Jahrhundert bringt den FI zum Auslösen.
"Hintereinander" war nicht meine Idee....

Wenn man in der UV nicht zwei FI parallel setzen kann, dann reicht es doch den "Haupt-FI" gegen einen Allstrom Fi zu tausschen ?!
Dann ist eben das ganze Haus "DC-sicher" - das wäre doch ok ? EInen neuen FI muss der TE sowieso kaufen, was spräche gegen einen Tausch des vh. FI ?
ZOE verkauft, endlich wieder SMART EQ CABRIO - Volle Hütte .
Wenn ich übers Wasser gehe tönen meine Kritiker: "Nicht mal schwimmen kann er"

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Benutzeravatar
  • env20040
  • Beiträge: 7742
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Europa, Ostösterreich, Mittelfranken
  • Hat sich bedankt: 1493 Mal
  • Danke erhalten: 1580 Mal
read
@Sonnenfahrer ich beziehe mich nun auf die, f<r mich technisch Schwachsinnige Vorschrift in Österreich:
Es muss für die Ladung eines BEV ein eigener FI, Gleichstromsensitiv, gesetzt werden.
Die Unsinnige begründung lautet dass der, etwaige, Geichstromfehler auch andere Verbraucher mit einer DC Fehlspannung beaufschlagen kann..
Selbst manch Herr des Norumgsausschusses hätte keine echte technische Begründung bei der Hand als das Argument "Das ist ja bei jedem Gruppen FI so" gefallen war.
Ja, aber das ist Gleichstrom und kann Kondensatoren überladen ist als einziges gekommen... Oh, kann das ein Fehler Strom im Eingangsfilter eines Netzteile nicht?
Man einigte sich diese Unsinnige Regelung einmal zu überdenken.
Allerdings, Fuaschrift ist Fuaschrift ( Vorschrift ist Vorschrift) bis etwas anderes gilt.
Somit hast Du technisch recht, Fuaschriftenmässig jedoch nicht, zumindest in Österreich .

Edit: Selbst die DC Fehlererkennung in den Ladeeinrichtungen werden als unsicher eingestuft... Na ja, die prüft ja auch nie wieder jemand...

Sollte die 8001 keinen Normenänderung beinhalten ist der Blödsinn bis heute gültig.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Orion
  • Beiträge: 949
  • Registriert: Mo 5. Nov 2018, 17:46
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Mombi hat geschrieben: Eine Wallbox benötigt einen eigenen Stromkreis, und je nach Ausführung, einen eigenen FI.
D.h. wenn andere Verbraucher noch auf dem Stromkreis hängen wirst Du keinen legalen Anschluss ausführen können.
Auch nicht ganz korrekt. Ein eigener Stromkreis (FI/Leitungsschutz) wird für die Wallbox nicht benötigt, aber die Normen fordern das.
Für öffentliche Ladesäulen und Anlagen mit mehreren Wallboxen ist das auch absolut sinnvoll. Man will ja nicht morgens in die Tiefgarage kommen und 10 Autos konnten nicht laden, weil die Zoe des Nachbarn einen Haupt-FI geworfen hat (fiktives Beispiel).

Eine Wallbox ist gewissermaßen ein "infrastrukturelles Bauteil", dessen Funktion wichtiger sein kann, als dass der Fernseher immer Strom hat.
Zuhause hat jeder die Entscheidungsfreiheit, auf die "Selektivität" zu verzichten. Bei mir hängt das elektrische Garagentor am gleichen FI wie die Wallbox (hat nur eine eigene Sicherung). Es besteht also die Gefahr, dass auch mein Garagentor nicht aufgeht, wenn mein Auto den FI wirft. Oder dass mein Auto nicht lädt, wenn das Garagentor einen Defekt hat. Dieses Risiko bin ich aber bereit einzugehen, da sowas nur alle 10-30 Jahre einmalig auftritt.


Einschränkungen:
a) Die Wallbox hängt mit an einem eigenen Zähler mit verbilligten Tarifen, dann muss da eine komplett eigene Leitung inkl. Absicherung liegen. Dann sind definitiv auch keine Steckdosen erlaubt. Das hat aber mehr steuerliche Gründe als technische Sicherheit.
b) Die Wallbox ist älter und hat noch keine 6mA-DC-Fehler-Abschaltung.
2016: Reichweiten-Angst. 2018: Ladesäulen-Angst. 2020: Liefer-Angst. 2022: Ladepreis-Angst.

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Benutzeravatar
  • Michael_Ohl
  • Beiträge: 6456
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg, Juttaweg 6
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 1547 Mal
read
Der Gruppen FI wurde auch gerade auf 5 Sicherungen hinter dem FI kastriert. Schein also wirklich einiges passiett zu sein, das man sich neu geeinigt hat.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi 131.000km, Kangoo ZE 107.000km, E-UP 31.000km, C180TD 50.000km , max G30d 1100km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 51.000km, Prophete Pedelek 560km, Zündapp Pedelec 80km, F20D 120km, Kangoo E-Tech 1234km

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Oldy62
  • Beiträge: 2155
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 653 Mal
  • Danke erhalten: 755 Mal
read
Es gibt auch Wallboxen mit eigener 230v Steckdose.
Wieviel man da allerdings dranhängen darf / kann weiss ich nicht.
Jeep Avenger 1st Edition Sun Yellow

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

zdaniel
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mi 30. Nov 2022, 21:42
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Orion hat geschrieben: Auch nicht ganz korrekt. Ein eigener Stromkreis (FI/Leitungsschutz) wird für die Wallbox nicht benötigt, aber die Normen fordern das.
Hierzu eine Frage: in meiner Garage ist eine UV, die gesamte Garage wird durch einen einzelnen FI abgesichert. Darunter ist (neben Licht, Steckdosen, Torantrieb) auch eine rote CEE16 Dose (mit 16A LSS abgesichert).

Nun soll an diese CEE Dose ein Tesla Wall Connector Gen3 angeschlossen werden, der einen CEE Stecker bekommt. Wer das dann möglich obwohl der FI nicht alleinig die CEE Dose absichert?

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Xentres
  • Beiträge: 2693
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 846 Mal
read
Möglich ja, normkonform wohl nicht (sagt der etwas bewanderte Laie).

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihre Elektrikerin oder Ihren Elektriker.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

Optimus
  • Beiträge: 3291
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 456 Mal
  • Danke erhalten: 765 Mal
read
Der TWC Gen.3 hat eine AC+DC Fehlerüberwachung integriert. Insbesondere die Kombination mit dem bereits vorhandenen FI-A sollte durch den Elektriker beurteilt werden.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,2 kWh/100 km (netto) @70 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Vorhandenes Kabel für Wallbox nutzen?

GregorLeaf
  • Beiträge: 374
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Der TWC Gen.3 hat eine AC+DC Fehlerüberwachung integriert. Insbesondere die Kombination mit dem bereits vorhandenen FI-A sollte durch den Elektriker beurteilt werden.
Der DC-Schutz schützt den FI in der Verteilung vor Erblinden, der AC-Schutz ist redundant und ziemlich sicher nicht selektiv. Also immer noch: Nicht normkonform, aber funktioniert, wenn man im AC-Fehlerfall in Kauf nehmen kann, dass die ganze Garage stromlos ist.
2024-?: Hyundai Kona OSE 39kWh
2020-2024: Nissan Leaf ZE0 30kWh
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag