Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Benutzeravatar
read
Es geht nicht um Hochverfügbarkeit, es geht um Performance/Skalierung. Das sind verschiedene Dinge.
„Gasoline? It's a liquid fuel that was used centuries ago on Earth. They burned it to drive internal combustion engines.“ (Raumschiff Voyager, Staffel 2, Folge 1, 1995)
Anzeige

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Benutzeravatar
read
Nein. Aber lassen wir das. Das ist hier off-topic.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

koaschten
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 328 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Ich kann mir schon ziemlich genau vorstellen was da gelaufen ist...
- wir wollen unsere eigene Infrastruktur nicht lahmlegen, wir kaufen uns in "die Cloud" ein, dan läuft das von selbst...
- Daher musste sich jeder neu registrieren statt einen bestehenden kfw account nutzen zu können. Erste Lastspitze
- man hat sich in die Azure Cloud von Microsoft eingekauft. ich würde vermuten 2 Server, einmal Webserver, einmal Datenbank (DB)
- wenn man wirklich Geld in die Hand genommen hat, dann Loadbalancer, mehrere Webserver und eine DB ... in beiden Fällen lagen die Timeouts bei Förderungsberechnung und finaler Beantragung vermutlich an der Antwortzeit des DB Server, der einfach mal nur hart gef*t wurde. (sorry für die Wortwahl)
- im Optimal-Fall hätte man da einen Dienstleister ran gelassen der Ahnung von dynamisch skalierender Cloud Infrastruktur hat. Container und Abfahrt. Aber man wollte vermutlich nicht dynamisch für ein paar Stunden für dutzende Instanzen zahlen, sondern lieber einmal für den Monat. Starre Strukturen...

Was mich aber viel mehr interessiert...
1) Warum kam nicht wie versprochen die Newsletter Email mit der Info "Portal wird freigeschaltet"
2) Warum macht man nicht ein Warteschlangen System wie es nachweislich bei Konzert Tickets ... und Corona-Impf-Terminen ... funktioniert, jeder weiß woran er ist, wartet geduldig und die Server laufen nicht in Überlastung rein.
3) WARUM lassen die sich von Call Centern wie Enpal DDOSen? Captchas, IP Filter, Abfahrt.

Bonus: Alleine die Tatsache, das man bei der Berechnung der Förderung im Browser des Beantragenden ein Timeout von 10 Sekunden hart eingestellt hat... die haben sich quasi SELBST aus dem Orbit geschossen. Anstatt den Browser länger warten zu lassen, lieber alle 10 Sekunden den Beantragenden auf Zurück und dann wieder Vor auf neu berechnen gehen lassen.

Ich hab so einen Hals, mein Vater ist auch einer der Kandidaten der gebaut hätte aber echt so angepisst ist, dass er überhaupt kein Bock mehr auf PV hat.
EV6 GT

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

brainos
  • Beiträge: 968
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Den Frust verstehe ich und ich bin auch unter den Frustrierten. Bin gestern zwar durchgekommen, aber habe noch keinerlei Zusage. Ich gehe also vermutlich leer aus. Und natürlich baue ich dennoch die geplante PV Anlage, weil sie sich auch ohne Förderung lohnt. Sogar finanziell wenn ich nicht unglaublich viel Pech habe. Die Förderung wäre ein Bonus gewesen den ich gerne mitgenommen hätte. So muss ich jetzt wenigstens keine Wallbox entsorgen.
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + AHK. Fahre seit 19.12.20 Software ME3.2
Dynamischer Stromtarif: 50€ für uns beide: https://invite.tibber.com/qfvuokn1

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Benutzeravatar
read
brainos hat geschrieben: Ich gehe also vermutlich leer aus. Und natürlich baue ich dennoch die geplante PV Anlage, weil sie sich auch ohne Förderung lohnt.
Dito!
Allerdings ohne Wallbox, Schuko reicht mir seit über 5 Jahren.
brainos hat geschrieben: Die Förderung wäre ein Bonus gewesen den ich gerne mitgenommen hätte.
Jepp, deshalb haben wir das Projekt PV mit Speicher um ein halbes Jahr geschoben.

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

koaschten
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 328 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Sorry für das kurze offtopic:
Elektronenschieber hat geschrieben: Allerdings ohne Wallbox, Schuko reicht mir seit über 5 Jahren.
Guck mal da rein und spiel mal mit den Settings, aber bei 11kW Wallbox laden vs 1p/10A über Steckdose... verschenkst du quasi 10%-15% Strom für ... nix? eine gekaufte kWh für 30ct kostet dich im Akku des Autos quasi 35ct, weil das Auto ja einen gewissen standby-Verbrauch hat wenn es an eine Lade-Einrichtung angeschlossen ist und das Hochvolt Batterie-System aktiv ist. Umgangssprachlich ist das der "Ladeverlust" neben den Wandlungsverlusten von 230V Wechselstrom zum Gleichstrom in der Batterie.
Das würde ich mir noch mal gut durchrechnen. Was kostet so eine Wallbox aktuell? Bei Lidl Eigenmarke am Montag 250€, zwar mit Modbus Schnittstelle, aber wohl nicht regelbar, zumindest nichts bei EVCC gesehen. Eine go-E Charger Gemini kostet 550-600€. Die Differenz von 600€ für die Wallbox hätte man bei 5ct/kWh Differenz bei 12.000kWh wieder raus. Ok, so gerechnet ist das echt eine Menge. Das sind bei 20kWh/100km Verbrauch 60.000km Laufleistung. Aber man gewinnt halt auch Flexibilität bei der Länge der Ladevorgänge und hat schneller Reichweite im Akku und kann eventuell auch bei variablen Stromtarifen besser von Stunden mit niedrigen Preisen profitieren.
Zuletzt geändert von koaschten am Mi 27. Sep 2023, 12:29, insgesamt 1-mal geändert.
EV6 GT

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Tommie
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Fr 10. Feb 2023, 14:55
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Verbesserungsvorschlag: warum hat man nicht eine Nachrückerliste aufgemacht? Und denen die gestern die Bewilligung bekommen haben auferlegt dass sie innerhalb von vier Wochen nachweisen müssen dass sie die Bedingungen erfüllen, also ein Elektroauto haben ein eigenes Haus selber bewohnen Ökostrom beziehen, einen Kostenvoranschlag haben. Wer die Nachweise nicht innerhalb von vier Wochen bringen kann fliegt raus und der nächste Nachrücker übernimmt den Platz, und der hat dann auch wieder vier Wochen Zeit und so weiter. So wäre auch sichergestellt dass alle Fördergelder abgerufen werden. Jetzt läuft es (womöglich) so, dass viele Leute auf Vorrat den Antrag gestellt haben und die Maßnahme nie realisieren werden, vielleicht haben sie das Haus noch gar nicht gekauft, das Elektroauto noch gar nicht angeschafft, die Eigenmittel für die PV noch gar nicht organisiert, es gibt viele Hindernisgründe.

Dass bei der Antragstellung überhaupt kein Nachweis erbracht werden musste war nach meiner Meinung der entscheidende Grund für die Überlastung der Server..

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Benutzeravatar
read
OT: On
koaschten hat geschrieben: Die Differenz von 600€ für die Wallbox hätte man bei 5ct/kWh Differenz bei 12.000kWh wieder raus.
Ist doch egal wenn man dann lädt wenn der Strom vom Dach kommt. ;)
OT: Off
koaschten hat geschrieben: Eine go-E Charger Gemini kostet 550-600€.
Plus Installation.

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

koaschten
  • Beiträge: 1469
  • Registriert: Di 21. Jan 2020, 16:25
  • Wohnort: NW von HH
  • Hat sich bedankt: 328 Mal
  • Danke erhalten: 605 Mal
read
Hast du natürlich Recht @Elektronenschieber aber du verschenkst die Einspeisvergütung, zumindest für den "verschwendeten" Strom. :D
Zuletzt geändert von koaschten am Mi 27. Sep 2023, 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
EV6 GT

Re: Neues Förderprogramm KfW 442 "Solarstrom für Elektrofahrzeuge"

Benutzeravatar
read
koaschten hat geschrieben: Aber man gewinnt halt auch Flexibilität bei der Länge der Ladevorgänge und hat schneller Reichweite im Akku
Habe einen 1-Phasen Lader, der Unterschied berträgt zw. Schuko und 11kW Wallbox exakt 1,4 kW, daß "macht den Kohl nicht fett".
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag