Laden an CEE Dose, Fragen

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

lauter
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 11. Mär 2023, 19:03
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Weil ich gewisse Vorurteile gegenüber Firmen habe die im Zweifel unerreichbar sind? Bei Aliexpress bekommt man alles was China baut. Das reicht von lebensgefährlichem Schrott bis highend. Leider kann ich nicht beurteilen was da geliefert wird. Daher ist mir eine Marke mit Firmensitz lieber. Die brennen auch, aber meine Versicherung zahlt.
Tags: 500e Blaupunkt Doktorvolt EVFUEL Fiat
Anzeige

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

Rita
  • Beiträge: 1773
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 323 Mal
read
dann hol Dir beim Conrad das Blaupunkt Ladekabel

Rita

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

Benutzeravatar
read
Aha, die Versicherung hat Dir schriftlich mitgeteilt, dass sie nicht zahlen würde, wenn Du nicht eines der von dir genannten Modelle kaufen würdest (oder stammt die Liste gar von der Versicherung)?

Noch ein Grund, die Versicherung zu wechseln.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

lauter
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 11. Mär 2023, 19:03
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Aha, die Versicherung hat Dir schriftlich mitgeteilt, dass sie nicht zahlen würde, wenn Du nicht eines der von dir genannten Modelle kaufen würdest (oder stammt die Liste gar von der Versicherung)?

Noch ein Grund, die Versicherung zu wechseln.

SüdSchwabe.
Du willst mich nicht verstehen?

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

Benutzeravatar
read
Natürlich will ich es verstehen, deswegen Frage ich. Ich werde nur nicht aus dem von Dir Geschriebenen schlau.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

Benutzeravatar
read
lauter hat geschrieben:
Köln Bonner hat geschrieben: Go-e kostet 535 Euro. Unterstützt auch Überschussladen mit PV
Die Integration bzw. Steuerung ist mir bisher nicht ganz klar. Es wäre mir lieber das als Paket zu beschaffen, dann muss es funktionieren.
Ich nutze das selbst nicht (meine go-e war eine Fehlinvestition, da nur genutzt), aber viele andere machen das. Ist wohl nicht kompliziert. Um PV gut zu nutzen, wirst Du vermutlich sowieso etwas wie Home Assistant o.ä. installieren.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

Xentres
  • Beiträge: 2694
  • Registriert: Di 25. Feb 2020, 13:18
  • Hat sich bedankt: 567 Mal
  • Danke erhalten: 848 Mal
read
Wieso man eine Wallbox nachinstallieren will, wenn man eh schon eine CEE hat, erschließt sich mir nicht.

PV-Integration läuft ja auch über CEE, wenn man möchte.
BMW i3 120 Ah - seit 04/2020 - Melbourne Rot

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

lauter
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 11. Mär 2023, 19:03
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Natürlich will ich es verstehen, deswegen Frage ich. Ich werde nur nicht aus dem von Dir Geschriebenen schlau.

SüdSchwabe.
Ok. Dann versuche ich es noch einmal zu erklären.
Natürlich brennt nichts und alles ist gut. Das Risiko bei einem Ladegerät für ein E-Auto würde ich aber höher einschätzen als bei einem 12V Adapter.
Sollte es doch zu einem Brand kommen wird als erstes gefragt was da zusammengesteckt wurde. Eine Ladelösung von Aliexpress ist dann recht schnell ein Problem. Normgerechtes Gerät? Wer bestätigt das? Da kann es recht schnell dünn werden.
Wenn ich meinen aktuellen Favoriten nehme, polnische Firma, seit Jahren am Markt, natürlich auch mit Bauteilen aus China. Sie werben mit TÜV Süd ISO Zertifikat etc. (ja, die haben auch brechende Dämme zertifiziert). Da sehe ich weniger Probleme.
Deshalb wäre mir ein "Markenprodukt" lieber. Es bleibt aber eine Übergangslösung, deshalb soll es günstig sein.

Das Ding von Doktorvolt ist offenbar nix anderes als ein Elektrokasten mit Sicherung, FI, Schütz und Ladesteuerung. Für alles kann man die Datenblätter bei Google finden. Was mich aber verwundert; in diesem Forum scheint niemand diese vergleichsweise günstige Lösung zu kennen.
Warum? Ist das die Sache mit der Blase? Hat die Lösung doch einen Haken den ich nicht sehe?

Grüße
Florian

€:
Mit der PV Lösung habe ich bisher keine richtige Idee. Man braucht dann natürlich eine Softwarelösung, aber kann die Anlage dann mit der Wallbox? Angeschlossene Autos ohne aktuellen Ladevorgang müssen dann auch geweckt werden um zu laden? Gibt es eine cloudarme, ggf cloudfreie Lösung? Fragen über Fragen.
Daher würde ich ersteinmal eine Minimallösung erwerben.

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

tm7
  • Beiträge: 1649
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 542 Mal
  • Danke erhalten: 592 Mal
read
Mach einen Ausdruck von der Webseite und gehe damit zu Deiner Versicherung, wenn Du Zweifel hast.

Aber wenn Du beim Wasserkocher oder Durchlauferhitzer oder Gartenschlauch o.ä. die Versicherung nicht befragt haben solltest, ob das Gerät versicherungstechnisch problematisch ist, würde ich das in diesem Fall auch nicht tun.

Es wäre eher ein Fall für den Verbraucherschutz, wenn die Versicherung aufgrund eines normal und frei im Handel verfügbaren Gerätes den Versicherungsschutz verweigert, solange es keine auch für den unbedarften Anwender offensichtlichen Anzeichen gibt, dass etwas faul ist.

Zumindest ich kenne keine Listen von Versicherungen mit erlaubten bzw. nicht erlauben Geräten. Und das wäre ja das mindeste, was man von den Versicherungen erwarten müsste, wenn sie sich tatsächlich so anstellen würden, wie Du es implizierst.

Und es gibt wohl auch keine Anlaufstellen der Versicherungen, in denen man Geräte auf versicherungstechnisch potentielle Probleme untersuchen lassen kann.

Wie dem auch sein: eine Herkunft aus China ist garantiert kein Grund anzunehmen, dass ein Gerät lt. Versicherung nicht betrieben werden darf.

Also nimm das, was Dir zusagt und sei damit zufrieden. 2,5 mm2 reicht locker für 16A Dauerbetrieb und 11 kW Ladeleistung ist eh viel mehr als Du üblicherweise benötigst.
28er Ioniq Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Laden an CEE Dose, Fragen

BOP
  • Beiträge: 845
  • Registriert: Mo 6. Dez 2021, 13:07
  • Hat sich bedankt: 170 Mal
  • Danke erhalten: 320 Mal
read
lauter hat geschrieben: Der 500 kann laut Berichten ebenfalls die Ladeleistung reduzieren und speichert die Einstellung - allerdings nur bis zum nächsten Update.
Das ist eher eine Legende, bzw. ein Missverständnis. Bisher hat es für den Fiat sehr sehr selten Updates gegeben. Das Phänomen dürfte eher auf einen Bug zurückzuführen sein, den manche anscheinend trifft. Meiner hatte das Problem bisher z.B. noch nicht.
ABER, selbst wenn das passiert, wird die Ladegeschwindigkeit auf Stufe 3 von 5 gestellt. Das Auto lädt dann also langsamer, als möglich wäre.

Wenn dir einphasiges Laden ausreicht und du so günstig wie möglich die Zwischenlösung umsetzen möchtest, wäre das Ladekabel von Lidl eine Überlegung wert:
ULTIMATE SPEED® Mobile Ladestation »USML 3.7 A1«
Das an einem Adapterkabel CEE->Schuko an deine vorhandene CEE-Dose angeschlossen, sollte zuverlässig funktionieren.
Fiat 500e • ICON • MJ22 • Hatchback • Mineralgrau
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag