Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
  • Emmerich
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Mo 18. Apr 2022, 10:25
  • Wohnort: Oberösterreich
read
warum gibt es noch keine Technik um das E Auto direkt mit dem Panel laden zu können ? zb mit 1 Kw Panel Leistung könnte man doch in zb. 4 Sonnen Stunden 4KW in den Auto Akku einspeisen, was dann 25Km Reichweite ergäbe.... 2 - 3 Tage Sonne und.... natürlich könnte man die KW Leistung noch ausbauen, nur WARUM gibt es diese Technik noch nicht? zb. In Spanien, Afrika usw. wäre das ja der Hammer.
Emmerich Gerald
Anzeige

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

brainos
  • Beiträge: 974
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Frag mal bei Sono Motors nach.

Grundsätzlich geht das. Die Technik dafür ist aber recht aufwändig und wird sich vermutlich nicht lohnen. Bei der Netzkopplung der Solarpanels tun die ja immer was gutes ob nun du oder wer anders den Strom verbraucht. Und das auch wenn die Leistung gerade nicht ausreicht um ein Auto zu laden.
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + AHK. Fahre seit 19.12.20 Software ME3.2
Dynamischer Stromtarif: 50€ für uns beide: https://invite.tibber.com/qfvuokn1

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
read
Du willst ja deine Batterie nicht aus versehen beschädigen, damit wird eine Elektronik notwendig.
Wenn Du die nicht selber bauen kannst, dann ist es günstiger vorhandenen Komponenten zu nutzen und per AC zu laden.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. inzwischen auch ein i3s in der Familie; 115 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
read
Weil die Spannungen die ein Solarpanel liefert extrem schwanken und teure Akkus mit viel Elektronik überwacht werden wollen. Über den Weg einer AC-Ladung ist es technisch durchaus einfach möglich. Dabei sind vor allem die sicherheitstechnischen Vorschriften in solch einer "Insel" einzuhalten aber möglich ist es. Kostet halt soviel dass sich das für 1kw schlicht nicht lohnt - da gehört sehr viel Idealismus oder gaaanz fest zugedrückte Augen bei der Sicherheitsthematik dazu.
Der einfachere Weg ist sicher über eine der derzeit durch die Medien getriebenen großen "Solar-Power-Banks mit 230Volt Ausspeisung", da ist technisch außer eines Ladeziegel - der bzgl. Erdung etwas blind sein muss - alles drin was du brauchst. Das ist halt dann nur noch begrenzt handlich.

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
read
Du bräuchtest auf jeden Fall einen DC/DC-Wandler, um die Spannung der PV-Anlage auf die Spannung des Akkus zu bringen. Außerdem eine CCS-Ladestation, da Du ja mit DC laden würdest. Die Verluste wären dann vermutlich etwas geringer als bei der Umwandlung auf AC und zurück nach DC, aber es wird keinen großen Unterschied machen. Aber ganz sicher würde alles komplizierter und teurer, da die PV-Anlage ja ansonsten in den Wechselrichter einspeisen müsste.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

autseid
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mo 14. Nov 2022, 10:45
read
ich habe einen ni-mh .240 volt akku in verwendung, wenn ich 14 panele /20 volt verwende bin ich bei 280 volt, beim laden am netz erreicht der akku knapp über 300 volt bei 100% füllung (ca 210 volt leer) , somit liege ich bei ca. 80% des möglichen,
also kann ein wandler entfallen und da ich ja aus den panelen gleichstrom beziehe sehe ich die ccs ladestation auch nicht wirklich,

direkt über einen fetten leistungsschalter an die batterie angeschlossen wäre somit ein überladen ausgeschlossen da nur 80% der maximalen spannung und dies bei max 5 ampere ladestrom zur verfügung stehen,

was es braucht ist zeit, aber ob das auto ohne anschluss oder mit eben einem kleineren pv ladeanschluss auf dem platz steht bei nichtnutzung spielt doch keine rolle,

dank für eure einschätzung,

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

brainos
  • Beiträge: 974
  • Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:06
  • Hat sich bedankt: 171 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
vor allem brauchst du direkt Zugang zum Akku dafür
ID.3 Business Makena-Türkis + WP + AHK. Fahre seit 19.12.20 Software ME3.2
Dynamischer Stromtarif: 50€ für uns beide: https://invite.tibber.com/qfvuokn1

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
read
Ahhhh ja...
Und wie machst du aus deinen 210-300V 400V (bzw 800V) zum Laden des Akkus? Und Kommunikation mit dem BMS des Fahrzeugs lässt du dann auch weg?
Viel Erfolg!
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

autseid
  • Beiträge: 4
  • Registriert: Mo 14. Nov 2022, 10:45
read
@ brainos, der direkte zugang zum akku ist kein problem und vorhanden,

@ fischi, ich will keine 400 oder 800 volt für das eingebaute ladegerät produzieren sondern direkt zm akku,
so wie ich kleiner li-ion akkus aus dem job mit dem geregelten netzteil lade,

Re: Warum nicht möglich direkt vom Panel - ohne Netz - laden?

Benutzeravatar
read
Wo ist der direkte Zugang vorhanden ? Doch nur mit viel Firmware und Klimbim über CCS und das ist dafür deutlich überdimensioniert. Die Frage ist berechtigt, wurde hier aber schon öfter gestellt und die ist immer noch den Herstellern zu stellen die den Kundenwunsch nach direkter DC-PV-Ladung beispielsweise in einem PV-Carport beständig schön ignorieren.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Vectrix VX1, 2009; Smart Ft EQ, 2021; BMW i3s, 2022; Tesla M3 LR AWD, 2023
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag