"Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Und hier scheiden sich halt die Geister. Oder zumindest sind die Schweden nach wie vor nicht überzeugt.
Vielleicht wäre Easee aber gut beraten einfach auf bewährte Technik in Form eines Fehlerstromschutzschalters zu setzen. Das würde ihnen viele Probleme ersparen und sie könnten in der Zwischenzeit in Ruhe daran arbeiten alle Behörden davon zu überzeugen, dass ihr System dem FI ebenbürtig bzw. überlegen ist.

Es hilft Easee ja nichts, wenn die Technik noch so innovativ ist, sie aber nicht mehr verkauft werden darf bzw. andererseits dadurch Zweifel bei (potenziellen) Kunden geweckt wird weshalb sie dann eher was anderes kaufen.

Letztlich hat Easee das Ganze ja bereits in Bedrängnis gebracht. Und eine Behörde, wohl egal ob in Schweden oder hier, sitzt am längeren Hebel.
Tibber: https://invite.tibber.com/zuv6giv9.
Du erhältst 100% Ökostrom und kannst jederzeit mit einer Frist von 2 Wochen kündigen. Probiere es aus und wir erhalten beide 50 € Bonus für den Tibber-Store.
Anzeige

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

moggele
  • Beiträge: 393
  • Registriert: So 30. Okt 2022, 19:52
  • Wohnort: Belgien Provincie Oost-Vlaanderen
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Bei mir in Belgien werden die verbaut das es knallt.

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

draine88
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich kann mir kaum vorstellen das die mehrere zehntausend verbaute Wallboxen zurückrufen und einen separaten Schalter nachrüsten. Das wäre der Sargnagel, alleine schon die Transportkosten ...

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Bjørn Nyland hat ein Video von einem Easee-Messestand gemacht, wo die neuen Ladegeräte „Charge Core“ und „Charge Max“ vorgestellt werden.
Bestellungen für das „Charge Max“ sollen ab Q2 2024 möglich sein. Dort ist laut Beschreibung auch „Local OCPP“ enthalten. Somit besteht die Hoffnung, dass dieses Feature dann auch bald für die alten Ladegeräte „Home“ und „Charge“ nachgereicht wird.

Im Folgenden ein Screenshot aus dem Video. (Ich hoffe, dass Easee sich bei der „rock solid“ Dokumentation für die neuen Ladegeräte etwas mehr Mühe gibt als bei den Feature-Beschreibungen auf dem Messestand, da sind so viele Tippfehler drin :? )
IMG_1123.jpeg
Hier das vollständige Video:

Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Volvo-Salsa
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Di 18. Apr 2023, 18:16
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
https://www.simplee-energy.ch/news/esti ... umentation

Gute news! Zumindest für uns in der Schweiz.
Mal sehen was jetzt in anderen Ländern weiter passiert.

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Gibt es unter den zehntausenden installierten Wallboxen einen dokumentierten Unfall/Schaden der laut Gutachten nachweislich auf die angeblich unsichere Sicherheitstechnik zurückzuführen ist?

Rein statistisch wird es täglich über alle in Betrieb befindlichen Easee-Chargern zehntausende Ladevorgänge unter verschiedenen Szenarien geben ( innen/ aussen, Regen, Kälte etc. ), d.h in Summe kann man über die Cloud Millionen Ladevorgänge analysieren und bei einem systematischen Fehler in der Konstruktion muss dann in den Daten eine gewisse Häufigkeit zu dem definierbaren Fehler auftreten. Davon kann man dann eine Wahrscheinlichkeit ableiten, mit welcher man von diesem Fehler betroffen sein wird. So würde ich mir das vorstellen, auch wenn ich vom Kochen mehr verstehe als von Technik,

Zahlen dazu werden aber nirgends publiziert, sondern lediglich stur auf irgendwelche theoretischen Papiere/Bestimmungen verwiesen, welche aber durch die Datenlage nicht bestätigt werden. Im Gegenteil, der Easee-Charger widerlegt zumindest die Vollständigkeit dieser Papiere/Bestimmungen bzw. zeigt,auf, dass diese sich technisch nicht mehr auf dem Stand der Technik befinden, was einfach ignoriert wird.

Im Grunde eine Schmierenkomödie ohne harte Fakten gegenüber einem innovativen Unternehmen mit zweifelhaften Akteuren mit zweifelhafter Intention.
Fortschritt durch geistige Immobilität😂👍

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Ich glaube auch nicht, dass von den Easee Wallboxen irgendein erhöhtes Gefährdungsrisiko ausgeht.

Trotzdem gibt es nun mal aus guten Grund Vorschriften und Normen für bestimmte Geräte, die auf den Markt gebracht werden. Und Easee hat sich darüber (entweder bewusst oder fahrlässig) hinweg gesetzt. Deswegen gab es in manchen Ländern Verkaufsverbote und auch in anderen Ländern müssen sie die Abweichungen zu den geforderten Standards nun nachträglich in Ordnung bringen, das finde ich vollkommen in Ordnung so.

Einfach zu argumentieren "ist ja bisher bei Millionen von Ladevorgängen nix passiert" kann kein Argument dafür sein, der Firma jetzt einen Freifahrtschein auszustellen.
Ansonsten würden zukünftig auch alle möglichen anderen Firmen ihren unzulässigen Schrott auf den Markt werden und dann argumentieren - ist ja nix passiert. Und die seriösen Unternehmen, die sich an die Vorschriften halten wären die Deppen.
Ich recherchiere & schreibe über E-Autos, insbesondere VW e-up! :D

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Benutzeravatar
read
Ja es gibt natürlich die gültige Vorschrift, aber diese wurde eben fortschrittlich ausgelegt ohne damit nachweislich zum Nachteil des Konsumenten eine Sicherheitseinrichtung wegzulassen bzw. damit eine erhöhte Sach- oder Personengefährdung zu realisieren.. Die Beweislage aus Felddaten und Prüfungen sind hier eindeutig. Die Schweizer ETSI werden sicherlich keine Amateure sein.

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

draine88
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Mi 9. Sep 2020, 13:31
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Die Technik ändert sich stetig und als die Vorschriften erlassen wurden, gab es heutige Möglichkeiten (wahrscheinlich) noch nicht. Es verbaut ja auch keiner mehr Radioröhren, weil die sicherer als Mikrochips wären. Meiner Meinung nach müssten die Vorschriften mal überprüft werden, denn die Wallbox hat ihre Sicherheit bewiesen.

Re: "Wallbox-Hersteller Easee droht Verkaufsverbot"

Hannes1971
  • Beiträge: 1016
  • Registriert: Mo 22. Mär 2021, 12:01
  • Wohnort: Offenburg
  • Hat sich bedankt: 1961 Mal
  • Danke erhalten: 620 Mal
read
Ungefähr so hat der (verstorbene) Chef von OceanGate auch argumentiert. Das ging halt so lange gut, bis es nicht mehr gutging...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Private Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag